Festa und die gesetzliche Buchpreisbindung

  • "Multiple exclamation marks," he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind". (Terry Pratchett in Eric)

    Oder mit welch einfachen Mitteln ich mich aus meiner Höhle locken lasse. Aber wenn man gerade sonst nichts besseres zu tun hat, dankt man für die Vorlage.


    Es ist ja schön, dass sich hier über Abmahnungen echauffiert wird. Wenn ich Frank richtig verstehe, wurde eine solche bisher aber nur angedroht. Da besteht dann doch ein Unterschied. Darüber hinaus, um das noch einmal aufzugreifen, ein legitimes Mittel, um seine Interessen außergerichtlich durchzusetzen. Berechtigung der Abmahnung immer vorausgesetzt. Aber wenn die nach Meinung des Empfängers nicht besteht, ist ja durchaus die Möglichkeit gegeben, es darauf ankommen zu lassen. Was dann zur Frage der Rechtsverdrehung führt. Der Gesetzgeber hat sich irgendwann einmal dazu entschieden, dass eine gesetzliche Buchpreisbindung eine schöne Sache ist. Wer gegen diese Regelung verstößt, muss mit entsprechenden Konsequenzen von dazu berechtigten Stellen rechnen. Das ist einfache Durchsetzung einer Regel. Woran genau stört man sich hier dann eigentlich? Ohne Unterstellung, aber Frank scheint ja zumindest der Meinung zu sein, dass sein Vorgehen nicht so eindeutig mit der Buchpreisbindung in Einklang zu bringen ist, dass er es darauf würde ankommen lassen.

  • Ohne Unterstellung, aber Frank scheint ja zumindest der Meinung zu sein, dass sein Vorgehen nicht so eindeutig mit der Buchpreisbindung in Einklang zu bringen ist, dass er es darauf würde ankommen lassen.

    Gehst Du gerne vors Gericht ? Ich nicht. Und man weiß nie, wie ein Verfahren endet.

  • Vermutlich sind die wenigstens Menschen gerne vor Gericht, soweit sie nicht unbedingt beruflich damit zu tun haben. Deine Frage also etwas anderes verstanden: es kommt darauf an. Wenn mein Empfinden, im Recht zu sein, mit der geltenden Rechtslage soweit in Einklang zu bringen ist, dass die Erfolgsprognose (Beweismöglichkeiten etc. eingeschlossen) meinen generellen Unwillen an einer gerichtlichen Auseinandersetzung und die Unsicherheit einer solchen übersteigt - für was, wenn nicht für so etwas, sollte man sonst vor Gericht ziehen?

  • Einfach als Support für den Subskriptionspreis hab ich halt noch n 2. Abo für die extrem Reihe abgeschlossen...


    Spaß... Wird n "verlängertes" Geburtstags Geschenk für mein großes Kind, da ja Konzerte derzeit nicht wirklich statt finden (& noch Karten von Weihnachten 19 & 20 & Geburtstag 19 Rum liegen & darauf warten statt zu finden ...)


    Zum Glück teilen wir uns den Musik, Film & Literatur Geschmack... Bzw. Ich hab se seinerzeit popkulturell gut sozialisiert :S und muss so meine Bände nicht mehr ausleihen, sondern sie wandern in ihrer Wohnung in den eigenen Bücherschrank.