Der gute alte Stephen King

  • Kann man sich eigentlich darauf verlassen wenn steht "Vollständige Taschenbuchausgabe", dass wirklich nichts ausgelassen wurde? Dies steht sogar bei den meisten neuen TB Ausgaben von King vorne drin. Ist das eine Garantie oder irreführend? Denn bei neueren gebundenen Ausgaben steht nichts dergleichen drin?!?

  • ich möchte mal behaupten zu 90 %
    ist das werk vollständig.
    manche varianten hat der autor ja selbst aussortiert,
    der lektor hat noch "mitgemacht", dann hat der übersetzer sein bestes gegeben...


    genau sehen könnte man es nur
    wenn man zugang zu den originalmanuskripten hätte
    und die direkt vergleicht mit dem druckerzeugnis,
    wie das bei klassikern kommagenau bei kritischen werks-
    ausgaben üblich ist... 8)

  • Gekürzt waren soweit mir bekannt neben "Es" und "The Stand" auch "Brennen muss Salem" (früher hatte das Buch knapp 350 Seiten, jetzt sind es rund 600)´und wohl auch "Dead Zone".
    "Schwarz" hingegen wurde teilweise neu übersetzt und erschien daraufhin als "erweiterte Fassung".


    Bei King ist es schwer durchzublicken. :S Manchmal glaube ich es ist auch Geldmacherei des Verlages dabei... :huh:

    "Freaks and fiddles, banjos and beasts: writing redneck horror" - Weston Ochse -


  • Folgende Bücher von King erschienen ürsprünglich gekürzt, bzw. erfuhren durch eine nachträgliche Neuübersetzung Änderungen.


    Es sieht wohl in etwa so aus:


    "Carrie" - neue Übersetzung und gleichzeitig einige Änderungen
    "Brennen muss Salem" - neue vollständige Übersetzung und verlängerte Fassung
    "Dead Zone" - neue vollständige Übersetzung und verlängerte Fassung
    "Das letzte Gefecht/The Stand" - neue vollständige Übersetzung und verlängerte Fassung
    "Blut" - neue Übersetzung, einige Änderungen
    "Es" - verlängerte Fassung
    "Schwarz" - Überarbeitung durch King, erweiterte Fassung, teilweise neu übersetzt
    die Kurzgeschichte "Nona und die Ratten" war im Heyne Mini gekürzt.


    Alle Angaben ohne Gewähr :rolleyes:


    Genaueres könnt ihr bei Interesse in der KingWiki nachlesen.



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Letzten Endes ist man bei sämtlichen Autoren am besten bedient, wenn man sie im englischen Original liest...ist mir aber zu stressig, da ich während der Lektüre vermutlich viel zu oft eine Vokabel nachschlagen müßte...und sprachliche Feinheiten erkenne ich persönlich immer noch am besten in meiner Muttersprache... :whistling:

  • Tja für solche Experimente ist mein Englisch einfach zu schlecht. Ich lese alles nur auf deutsch. Bei King war mein Lieblingsübersetzer (wie schon mal erwähnt) Joachim Körber. Als Wulf Bergner den Job übernahm war das irgendwie komisch, mittlerweile habe ich mich an ihn gewöhnt.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Stimmt, Körber war auch mein Übersetzer Nr.1, und Wulf Bergner war danach beinahe etwas fremdartig zu lesen...mittlerweile finde ich jedoch, dass Bergner einen recht guten Job macht (wobei ich die Qualität der jeweiligen Übersetzung aus dem Englischen nicht bewerten kann, ich meine vielmehr den flüssig zu lesenden Schreibstil).

  • wobei ich die Qualität der jeweiligen Übersetzung aus dem Englischen nicht bewerten kann, ich meine vielmehr den flüssig zu lesenden Schreibstil.


    Genau das meine ich auch. Die Übersetzungsqualität an sich kann ich natürlich auch nicht beurteilen.
    Hier gibts einen interessanten Beitrag zum Thema:


    http://www.stephen-king.de/the…ent-zur-uebersetzung.html


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Besitzt jemand die "Brennen muß Salem" Ausgabe aus dem Zsolnay Verlag und kann mir was zur Aufmachung und Verarbeitung sagen (abgesehen davon, daß die Langfassung drin ist) ?


    Würde mir das Buch gerne kaufen, aber da ich BmS schon habe, muß der Preis schon gerechtfertigt sein ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • an alex hatte die ausgabe mal , außen ist sie verdammt edel schwarzer samt, goldener siebdruck eidringliches titelbild , das mit dem haus und den baumstämmen.
    Innen ist die langfassung drin (grins ) die zwei kurzgeschichten Einen Für unterwegs und jerusalems lot und ohne scheiß geschnittene szenen noch ma so 50 seiten
    Als bonus sozusagen gibt es noch fotos im stil des titelbildes.....

  • ich hab die selbe ausgabe (samt, gold druck usw.). lohnt sich absolut! schlag lieber jetzt zu, denn in zwei jahren ist es ein unbezahlbares sammlerstück!

    Der Kreis schliesst sich. Ein neues grauen, aus dem Tod geboren, ein neuer Aberglaube in der unbezwingbaren Festung der unvergänglichkeit! ICH BIN LEGENDE!

  • Aha, danke für eure Meinung.


    @ribery: Meinste ? Das Buch ist aber scheinbar schon seit 2006 auf dem Markt und immer noch verfügbar. Kann auch nirgends lesen, daß es eine limitierte Auflage sein soll.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • ich habe mal irgendwo gelesen, dass es auf 15.000 limitiert ist. selbst wen dem nicht so ist, steigt der preis rapide an, wenn es ausverkauft ist. genau wie bei den metalic ausgaben von kings ,,der turm'' ..... trust me man :)

    Der Kreis schliesst sich. Ein neues grauen, aus dem Tod geboren, ein neuer Aberglaube in der unbezwingbaren Festung der unvergänglichkeit! ICH BIN LEGENDE!

    Edited once, last by ribery90 ().

  • Sind die immer noch so teuer ? Ich hatte mir damals das Viererset bei Amazon gekauft, Band 1 ging dann kurz darauf bei Ebay für über 100 Euro raus :wacko:


    Zu "BmS". Werde ich mir eventuell demnächst mal kaufen. Allerdings ist der Mai finanziell schon wieder ziemlich ausgereizt :whistling:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • die werden immer teurer..... ich hab die metallic-ausgabe von -drei- die is mittlerweile auch einenen hunni wert! den ersten teil (schwarz) hab ich fuer knapp 200 euro verkauft! brennen muss salem musst du dir wirklich kaufen! so eine schöne ausgabe ist speziell im deutschen noch nie erschienen!

    Der Kreis schliesst sich. Ein neues grauen, aus dem Tod geboren, ein neuer Aberglaube in der unbezwingbaren Festung der unvergänglichkeit! ICH BIN LEGENDE!

  • Mir ist gerade aufgefallen, dass die Übersetzung des in einer guten Woche erscheinenden neuen King-Romans "Joyland" diesmal Hannes Riffel übernommen hat, anstelle von Wulf Bergner, der in den letzten Jahren das schwere Erbe von Joachim Körber übernommen hatte.


    Bergner ist zwar auch nicht bei jedem beliebt, aber ich finde doch, dass er sich im Laufe der Zeit gut in Kings Schreibe eingefunden hat...keine Ahnung, warum jetzt wieder ein anderer übersetzt...etwas nervig!


    Ich finde es stets besser, die Bücher eines Schriftstellers (so weit es möglich ist) vom gleichen "Stamm"-Übersetzer ins Deutsche übertragen zu lassen. Ein mehrmaliges Wechseln des Übersetzers geht häufig auf Kosten des Leseflusses... :S

  • Habe eben bei Amazon gelesen, dass im Dezember bei Rororo noch eine Novelle von Stephen King im Taschenbuch erscheint, die er zusammen mit Stewart O'Nan verfasst hat, sie trägt den Titel "Ein Gesicht in der Menge".


    O'Nan ist eigentlich eher in der anspruchsvolleren, dramatischen Literatur zuhause und ist seit Jahren mit King befreundet. Beide haben 2004 schon mal zusammen ein Werk über Baseball geschrieben. Die Inhaltsangabe der aktuellen Novelle klingt interessant, mal sehen, was die beiden dann zusammen gebastelt haben... :)