FESTA ACTION

  • Aber ob das dann immer so von Vorteil ist?

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Wow wow das neue Matthew Bentley Buch ist ja der hammer :) ich hoffe sein 2tes Buch wird auch übersetzt :) . Kompliment die Crime Reihe wird von Buch zu Buch besser :) . Hoffe kommt auch mal wieder noch nen mark greaney buch raus.

  • Noch eine Vorab-Info zur CRIME-Reihe. Es ist leider nicht möglich, generell beim Preis von 9,99 Euro zu bleiben. Ich kalkuliere noch wie, wann, wer, wie dick, wie verkauft sich der Autor ...


    Danke für die Info, Frank!

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt

  • Das ist zwar bedauerlich, aber Qualität hat nun mal seinen Preis. Wo sonst bekommt man so guten Inhalt, hervorragend lektoriert, toll designed und das auch noch auf hochwertigem Papier? Vom kundennahen Service garnicht erst zu sprechen!


    Für mich ist dieser Schritt absolut nachvollziehbar. Besser so, als in einem dieser fünf Punkte Abstriche hinnehmen zu müssen. :)

  • Noch eine Vorab-Info zur CRIME-Reihe. Es ist leider nicht möglich, generell beim Preis von 9,99 Euro zu bleiben. Ich kalkuliere noch wie, wann, wer, wie dick, wie verkauft sich der Autor ...


    Seh ich jetzt persönlich nicht so eng. Wir haben ja vorher auch mehr hingelegt, um an die Lektüre zu kommen.


    Swissboy. Zu John Sandfords Lucas Davenport war wohl mal ne TV-Serie mit Mark Harmon angedacht. Hab den Film im O-Ton hier und er erweckt echt den Eindruck eines Serienpiloten. Wie man sieht, können aber auch die abstürzen. Gaaanz schlechter Pilot - obwohl er mir gefallen hat.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Das ist zwar bedauerlich, aber Qualität hat nun mal seinen Preis. Wo sonst bekommt man so guten Inhalt, hervorragend lektoriert, toll designed und das auch noch auf hochwertigem Papier? Vom kundennahen Service garnicht erst zu sprechen!


    Für mich ist dieser Schritt absolut nachvollziehbar. Besser so, als in einem dieser fünf Punkte Abstriche hinnehmen zu müssen. :)

    ob nun 9.99 oder 12.99
    wer 9.99 euro bereit ist auszugeben für ein buch, der schafft auch 12.99 für ein buch auszugeben. :D

  • Mal schauen wie der Preis wird. Ich fand 9,90 erfreulich günstig.


    Wobei ich auch sagen muss, dass jetzt je nach Preis, die Crime Titel wieder mit anderen Titeln um den Kauf "konkurrieren". Ist aber eher ein persönliches Ding. Für 10 € hab ich eher mal einen gekauft, weil ich (obwohl es finanziell kaum einen Unterschied macht) nicht noch ein 13 oder 15 € Titel kaufen wollte. Wenn die Crime Reihe jetzt auch (wieder) in diesem Preissegment ankommt, konkurrieren die Titel wieder eher mit den Horror und Thriller Bänden oder auch Büchern anderer Verlage z.B. Fantasybücher oder Ähnliches.


    Disclaimer: Bevor es jetzt zu Hassposts kommt. ;-)
    Ich habe nur mein eigenes Bücherkaufverhalten geschildert. Eien Preiserhöhung ist für mich absolut akzeptabel und in Hinblick auf die Qualität sicherlich auch objektiv nicht zu kritisieren.

  • Naja. Es ist eben doch ein psychologischer Effekt der eintritt, wenn die 10 Euro Marke geknackt wird. Die Leute werden mit Sicherheit weniger "direkt" zugreifen und sich überlegen, ob es sich lohnt (wo sie vorher gedacht haben "Ach, was solls...sind ja keine 10 Euro").
    Frank Festa ist ein Profi und wird schon sehen, ob sich seine Strategie dann im Endeffekt lohnt oder nicht. Ich wünsche ihm Glück dabei. (Hauptsache meine Horror- und Thrillerreihe profitiert davon und bleibt so, wie sie ist;-)

  • Disclaimer: Bevor es jetzt zu Hassposts kommt.
    Ich habe nur mein eigenes Bücherkaufverhalten geschildert. Eien Preiserhöhung ist für mich absolut akzeptabel und in Hinblick auf die Qualität sicherlich auch objektiv nicht zu kritisieren.


    Kriegst doch einen:


    Ich hasse es, dass du mir den Wind aus den Segeln nimmst. So, da hast du es. ;)


    Ich vermute, jeder hier oder in der uninteressanten Welt da draußen wird sich seine jeweils eigene Rechnung machen für welche Bücher (oder sonstigen Anschaffungen) er wieviel investiert. Da man nun einmal nicht alles kaufen kann, muss man eben auch etwas selektieren.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Auch wenn ich mich schon fast an den Vorzugspreis von 9,99 EUR gewöhnt habe, so hab ich mich insgeheim doch schon länger gefragt, wie es sich ein Kleinverlag bei dieser Qualität der Bücher überhaupt leisten kann. Insofern ist eine Preissteigerung verständlich. Nicht ganz so günstig fände ich allerdings die Lösung, dass einzelne Bücher/Autoren mehr oder weniger kosten als andere. Ich würde mir einen einheitlichen Preis wünschen...

  • Ich habe auch das Problem mit den Preisschwellen! Bei mir sind es die 20 und 50 Euro Preisschwellen, welche möglichst nicht überschritten werden sollten! Wenn aber die Kosten zu hoch sind, muss man sich entscheiden, ob man (zu wenig) an einem Artikel verdienen will um die Preisschwelle zu halten, oder ob man den Preis trotzdem erhöht!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Nicht ganz so günstig fände ich allerdings die Lösung, dass einzelne Bücher/Autoren mehr oder weniger kosten als andere. Ich würde mir einen einheitlichen Preis wünschen...


    Nachvollziehbar, ABER


    ich finde es schon besser oder angenehmer, wenn der Verlag nicht gleich alle Werke in gleichem Maße verteuert. Schau dich um: Wenn die Verkehrsbetriebe ihre Preise wegen verteuerten Spritkosten anheben, wirst du nie erleben, dass sie bei fallenden Spritkosten dies an den Endkunden weitergeben. Siehe auch Strom. Oder erwartet hier jemand ernsthaft, dass die Gierbanken ihre neu "erfundenen" Gebühren wieder senken, wenn sich die Zinspolitik mal wieder zu ihren Gunsten ändert. Da würde ich es als lobenswert empfinden, wenn der Festa-Verlag die Preise nur da erhöht oder dem größeren Aufwand anpasst, wo dieser auftritt, und den Rest erst einmal lässt, wie er ist.

    The water in my whisky is the poison in my brain