FESTA ACTION


  • Auf dem Cover vorne wird nur das Festa-Logo aufgedruckt, aber auf dem Buchrücken wird das ACTION-Logo zu sehen sein (CRIME wird getauscht) und hinten erscheint der Schriftzug: FESTA ACTION - BLOCKBUSTER ZUM LESEN.




    Danke, Frank

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt

  • Welches Buch (FESTA) würdet Ihr mir empfehlen, um einen repräsentativen ersten Eindruck vom Genre des Action-Thrillers zu erhalten?


    Ich hau dir dann aber noch den Stephen Hunter mit seinem "Shooter" um die Ohren, dass der vergessen wurde, ist eh eine Schande ;)


    @Crime.Gute Frage.


    Frank. Starke Antwort - Festa-Blockbuster zum Lesen. Wutzegeil!! :D

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • S. Hunter steht schön länger auf meiner WuLi. Aber die Romane von Stephen H. sind, so vermute ich, nicht repräsentativ für Military-Action. Ich dachte da mehr an z.b. Ben Coes, Vince Flynn und Brad Thor.
    Vielleicht sollte ich die Frage anders formulieren.
    "Welche Autoren sind Eure drei liebsten Festa Crime/Action Autoren?"

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • Meine Favoriten sind:


    S .Hunter, Ben Coes, Brad Taylor, Brad Thor, Marc Cameron, M. Greany, Matthew Betley, Vince Flynn,
    Dalton Fury und einige andere aus der FESTA ACTION/ CRIME- Reihe.

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt

  • Vielleicht sollte ich die Frage anders formulieren.
    "Welche Autoren sind Eure drei liebsten Festa Crime/Action Autoren?"


    Es wäre wirklich einfacher zu beantworten, wenn man fragt: "Welche Autoren sollten in keinem Fall je bei Festa ACTION/CRIME erscheinen?" Da könnte man massig aufzählen.


    Um deine Frage zu beantworten. Da hab ich es leicher als Bodde82. Ich kann nicht bis drei zählen und fang deshalb immer wieder von vorne an und schon sind alles derzeitigen Autoren der Reihe aufgezählt - und jene, die Frank schon ausgeplaudert hat, natürlich auch (Hood, Reilly usw.).


    Und mir ist es entschieden lieber, dass FESTA die Kracher bringt oder findet als die Verlage, die sie zuvor abgelehnt haben. Die haben einmal Schindluder mit dem Genre getrieben, die würden es wieder tun. Konzernresozialisierung gibt es nicht, die sind unbelehrbare Gauner.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Festa ACTION/CRIME passt sicherlich besser in das aktuelle "Crime" Programm! Wieder einmal profitiert ein kleiner Verlag von der Schwerfälligkeit und Risikominimierung der Großverlage! :thumbsup:

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Welches Buch (FESTA) würdet Ihr mir empfehlen, um einen repräsentativen ersten Eindruck vom Genre des Action-Thrillers zu erhalten?


    Repräsentativ ist schwierig, da die Romane doch sowohl thematisch als auch qualitativ weit auseinander liegen können. Etwas von "Dan Simmons" oder "Mark Greaney" dürfte für den Anfang recht geeignet sein.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Seh ich auch so.


    Gibt aber auch andere Meinungen wie ich grad aufm Blog erfahren musste.


    Ich bin ja für geteilte Meinungen - solange jeder meine Meinung teilt. ;)


    So funktioniert türkische Demokratie! :saint:

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Ich bin gespannt, was Frank für Bücher bei FESTA ACTION im Mai bringt.


    Im Mai kommt nichts Unerwartetes. Es kann sein, dass AUGE UM AUGE von Ben Coes etwas später aus der Druckerei kommt - also Anfang Mai. Und der neue Vince Flynn CODEX DER EHRE schon Mitte Mai ... Das erfahre ich aber selbst erst noch. :)

  • So Brad Thor : Der Pfad des Mörders ausgelesen.
    Ich bin begeistert von dem Buch. Ich ziehe für mich das Fazit sogar besser als die
    " Die Löwen von Luzern".
    Darum gebe ich 5 von 5 Sternen.


    Noch eine Anmerkung von mir bevor man " Der Pfad des Mörders" liest, sollte man zumindest
    " Die Löwen von Luzern " gelesen haben.

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt