Fragen an den Festa Verlag

  • Frank, ich weiß du wilderst nicht gerne in fremden Revieren! Aber dennoch: Könntest du dir vorstellen den

    Einzelroman "The Five" von Robert McCammon in der Must Read Reihe erscheinen zu lassen.

    Hat so wie ich gesehen sehr gute Kritiken!

    Ich als Rockmusiker wäre natürlich entzückt, endlich wieder mal ein Thriller aus dem Rock'n Roll Milieu zu lesen!

    Bis heute für mich bezüglich dieses Genres ist " Armageddon Rock" vpn George R.R. Martin The Best. Der kennt sich

    in dem Business aus, war glaube ich auch zeitweise Rockmusiker .

    Wegen The Five hatte ich bei Steffen Jansen (Luzifer Verlag) nachgefragt, aber der hat daran irgendwie scheinbar kein Interesse.

    Auch an den anderen Einzelromanen nicht, außer der Matthew Corbett Reihe.

  • Spring bitte über deinen Schatten, du würdest den McCammon Fans damit eine große Freude bereiten.

    Wenn Luzifer den Roman sowieso nicht heraus bringt tut es ja keinem weh !

    Nebenbei bemerkt, hat der Luzifer Verlag auf deinen Verlag Rücksicht genommen, als er mit McCammon heraus kam , nach dem ihr

    ja bereits davor Bücher von ihm publiziert habt?

  • Vielleicht war das damals verkehrt! Ich hatte dir vor einiger Zeit schon einmal vorgeschlagen die Matthew Corbett Reihe

    zu veröffentlichen, das weißt du mit Sicherheit noch. Desgleichen "Wolfs Hour" , den wolltest du erst nicht veröffentlichen, wegen der Nazi Tendenzen,

    hast du dann aber doch in zwei Teilen veröffentlicht.

    Aber man kann ja nicht alles richtig machen, dann wäre man ja ein Übermensch!!

    Das ihr es geschafft habt solche Autoren-Größen wie Dean Koontz, Joe Hill und Joe R. Lansdale ins Boot zu holen, ist schon

    eine bewundernswerte Leistung! CHAPEAU:thumbup:

  • Kann man machen, kann man aber auch sein lassen.
    Reizt mich nicht sonderlich.

    Cthulhu sei dank, das wäre sonst eine Ausgabe, die ich weiterverkaufen oder zurücksenden müsste. Ich lese gern auch mal ungewöhnlichere Settungs für Lovecraft-inspirierte Handlungen, aber Western ist ein Genre, das mich weder im Fernsehen/Kino noch in der Literatur interessiert.

  • Du bist einfach nicht experimentierfreudig genug und dein Geschmack muss nicht

    der Geschmack aller sein !

    Das war eine Meinungsäußerung, natürlich maße ich mir nicht an, damit für alle zu sprechen.

    Nicht experimentierfreudig genug zu sein, muss ich mir aber wohl kaum vorwerfen lassen. Wenn ich es nicht bereits versucht hätte (Laymon: Der Ripper, Curran: Skull Moon, um mal zwei Beispiele zu nennen), wüsste ich nicht, dass mir das Westerngenre nicht zusagt. Wäre ich nicht ein wenig experimentierfreudig, hätte ich nie was von Edward Lee (Besudler auf der Schwelle) oder Wrath James White (Sein Schmerz) gelesen, wäre nie auf die Idee gekommen, dass Horror mit Erotik mischbar wäre, dass es so total schräge Sachen wie die Ergüsse von Carlton Mellick III gäbe, hätte nicht selbst eine Lovecraftkurzgeschichte in den Breisgau verlegt.

  • Hallo Frank, geht die Sammlerausgabe morgen planmäßig auf die Reise oder gibt es

    Probleme wegen der anhaltenden Papierknappheit und wird deshalb verschoben?

    Ich freue mich jedenfalls schon wie Bolle auf den Joe Hill Roman!!!