Fragen an den Festa Verlag

  • Ich finde es doch wunderbar wenn meine Lieblingsautoren/Bücher veröffentlich werden. Das ist doch keine Leidenszeit;)

    Aber ich weiß schon das das von dir überspitzt ausgedrückt ist.

    Wirkliche Leidenszeit ist wenn ein Autor verlegt wurde und dann irgendwann nicht mehr(aus welchen Gründen auch immer)

    Bis heute nicht verstanden warum Tim Curran keine Heimat mehr bei Festa hat. In den USA wird er auch bei verschiedenen Verlagen publiziert. Nur weil Luzifer ab und zu mal was Neues bringt ist kein Argument.

  • Bis heute nicht verstanden warum Tim Curran keine Heimat mehr bei Festa hat. In den USA wird er auch bei verschiedenen Verlagen publiziert. Nur weil Luzifer ab und zu mal was Neues bringt ist kein Argument.

    Amen! :)

    Es gibt genug Bücher von ihm, die noch nicht übersetzt worden sind. Dass die Verkaufszahlen so schlecht sein sollen, kann ich fast nicht glauben. Bis auf Feuertod, was ich irgendwie zu plump für einen Curran fand und mit dem zu plötzlichem Ende, haben mich seine Geschichten immer bestens unterhalten und in den Bann gezogen. Ich freue mich über jedes Buch von ihm, egal wo es erscheint. Aber wenn es doch wieder mal eine Neuerscheinung bei Festa geben sollte, wäre ich nicht böse ;)

  • Njou...daraus habe ich gelernt.

    Erst lesen, wenn nichts mehr folgt.

    Erst ansehen, wenn nichts mehr folgt.

    Ob nun abgeschlossen oder nicht, wobei mir da ersteres mehr zusagt.

    Bin, was Bücher angeht, ziemlich vergesslich. Das muss schon inhaltlich überragend sein, dass da was hängenbleibt...auf Dauer.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Guten Tag,

    eine Frage an Frank, die mir schon länger auf der Seele brennt ;) : Würde es sich für dich nicht lohnen, die Hörbuch-Rechte von Barker zu erwerben? Ich warte schon seit Ewigkeiten auf eine Hörbuch-Umsetzung der 'Bücher des Blutes' - gibt's bislang nur von vereinzelten Geschichten aus den Bänden 1-3.

    Ein größerer deutscher Verlag scheint sich da nicht ranzuwagen, deshalb dürften die Rechte doch eigentlich nicht allzu teuer sein, oder? Jetzt mal aus der naiven Sicht eines Konsumenten geschildert ;)

  • Hallo Timo,
    leider verkaufen sich Hörbücher nicht gut. Und wir müssten ja auch die Übersetzungsrechte einkaufen - und teuer bezahlen.
    Dazu hat Audible auch kein Interesse mehr an Horror; sie haben es ja mit Laymon, Tremblay und u. a. Brett McBean probiert. Wir selbst verkaufen kaum Hörbücher, das würde sich absolut nicht rechnen. Das haben wir schon versucht.

  • Hallo Timo,

    Hey Chef, so viel Freundlichkeit deinerseits wurde mir noch nicht mal zuteil, als ich meine Frage an dich mit "Sehr geehrter Herr Festa…" begonnen hatte.

    Wie kommt´s?

    Besonders schwarze Zahlen, heute?

    So richtig PECHSCHWARZ?

    Gut so.

  • Nein? Siehst Du, das habe ich mir gedacht.


    Ich bin nicht Dein Chef, meine Laune hängt nicht von guten oder schlechten Umsätzen ab, ich versuche in jeder Situation freundlich zu sein ...
    Einen schönen Abend noch!

    Normalerweise fühlen Menschen sich geschmeichelt, wenn sie "Chef" genannt werden und normalerweise beeinflussen Erfolg oder Misserfolg die Stimmungslage.

    Aber was ist schon normal?


    Abgesehen davon, habe ich bisher in KEINEM deiner Beiträge ein "Hallo" gelesen.

    Ist mir einfach nur aufgefallen und wollte mal nachfragen, wie´s zu der raren Formulierung kam.

    Na ja, Humor scheint nicht zu deinen ausgeprägtesten Eigenschaften zu gehören...


    Eigentlich müsste ich dir jetzt auch einen schönen Abend wünschen, aber ich bin nicht so freundlich wie du.

    Dafür humorvoll.

    Wie du siehst, ergänzen wir uns prächtig...;)