Horrorfilme - Beliebteste Horror/Thriller-Regisseure

  • Habe mir gerade "The Conjuring" angesehen. Ich gucke eigentlich schon lange keine modernen Horror-Filme mehr. Wenn, dann nur ältere Sachen wie von Hammer o.ä. Aber der Film hat mich irgendwie angesprochen und ich fand ihn auch ziemlich beängstigend. Ob er originell ist, kann ich mangels Vergleichsmöglichkeiten nicht beurteilen. Eine Mischung aus "Der Exorzist" und "Poltergeist" würde ich sagen, aber moderner und teilweise schon sehr gruselig. Krasses Setting in Neuengland (Lovecraft lässt grüßen) und eine interessante Story (wohl eine "wahre Geschichte") sowie gute Darsteller. Düstere Atmosphäre, die langsam aufbaut und zwischendrin immer wieder harte Schockmomente liefert. Hat mir gefallen, bin auf Teil 2 gespannt.

  • Dekkard: Gute Gruselfilme gibts leider nur nochs elten. Meistens wirds irgendwo versaut, oft mit dem Ende. "Die Frau in Schwarz", "Orphan - Das Waisenkind" waren recht gut. "Mama" und "Sinister" in weiten Teilen, aber eben da haben mir die Enden nicht so recht gefallen.


    "The Conjuring" will ich mir aber auch mal zulegen.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Über "The Conjuring" habe ich auch nur sehr gutes gelesen und gehört...


    James Wan hat mich noch nie enttäuscht der hat eine große Bandbreite von hartem Splatter (Saw) bis atmosphärischen guten Gruslern.


    Dekkard


    Ich kann dir, da dir "Conjuring" gefallen hat auch von James Wan "Dead Silence" und "Insidious" empfehlen!


    Ein toller Geisterfilm ist auch "The Others" mit Nicole Kidman, kennst Du den? Spannend aber ohne Blutbäder...


    Grüße!

  • Danke für die Tipps. "Insidious" habe ich irgendwo, konnte ich bisher aber nicht schauen. "The Others" ist ein guter Hinweis, den habe ich zwar mal gesehen, könnte ich aber mal wieder gucken. Da dürfte ich das meiste mittlerweile vergessen haben, sodass es ein frischer Genuss ist. "Dead Silence" sagt mir gar nix, werde ich mir besorgen.


    Bei "Conjuring" sagte mir Wans Stil auf jeden Fall auch sehr zu. Die dunklen Bilder, die bei Überblendungen in die Geisterwelt durch das anwesende Medium immer noch etwas farbloser werden und teils leicht verschwommen. Viele krasse Soundeffekte und oft auch schnelle Herzschläge in den Score eingebettet, was einen als Zuschauer total hibbelig macht. War schon ein Erlebnis, der Film.

  • Habe mir gerade "Saw" angesehen, den kannte ich auch noch gar nicht. Verpasst hätte ich da aus meiner Sicht aber auch nichts, der Film gab mir absolut gar nichts. Das Ende ist ein leichter Schocker, aber insgesamt bleibt man als Zuschauer zu sehr außen vor. Man hat mit keinem der involvierten Charaktere irgendwie länger zu tun und daher ist es einem relativ egal, was mit wem passiert. Spannung kommt dadurch auch nur mäßig auf und das Rumlaufen des Täters als verkleidetes Tier wirkte deplatziert. Da fand ich, was ähnliche Filme angeht, bspw. "Sieben" von David Fincher um Klassen besser.


    Als nächstes werde ich wohl "Dead Silence" gucken.

  • Saw -


    Der erste Teil zensiert gefällt mir eigentlich recht gut und ist mir persönlich zum Teil an die Nieren gegangen, weil ich mich reingefühlt habe - Wie weit würdest du gehen, wenn deine Familie in Gefahr ist (Die Auflösung war zwar nicht so der bringern, aber ansonsten nettes Kammerspiel)


    Saw Teil 2 - Spoiler Warnung


    Der zweite Teil war eigenltich nur Gewalt ohne Sinn und Verstand. Das einzige, was mir gefallen hat war, das das ganze eine Aufzeichnung war und der Sohn gleich in der Nähe war (Sehr PÖSE Idee)I


    Saw Teil 3 -


    Totaler Quatsch - Sinn und Zweck war bei dem Film warhscheinlich, das man Leute zum Erbrechen bringt, indem man sehr grausige Sachen zeigt.


    Andere Teile habe ich mir dann ncht mehr angeschaut.

  • Man kann aber SAW und Sieben so nicht vergleichen. Vorab, mir gefallen beide Filme richtig gut. Sieben ist ein Meisterwerk, richtig klasse. Aber auch SAW weiß zu überzeugen. Auch wenn die wenigsten meine Meinung teilen werden, mir gefällt die ganze SAW Reihe.


    Bezüglich des Vergleichs: Sieben hat ein Budget von glaub 33 Mio gehabt und ist ein Hollywood Produkt, SAW wurde für 1,20 Mio innerhalb von kanpp 2,5 Wochen abgedreht. Da liegen schon Welten dazwischen. Sollte man halt bedenken, wenn man Filme vergleicht ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich fand Saw sehr sehr gut, und die Wendungen klasse, die anderen Teile waren dann nicht mehr so dolle (Ich habe 6 Teile gesehen, da ich eine Uncut-Box gekauft hatte),stellenweise recht deftig und hart aber eigentlich zu bemüht und immer unlogischer. Aber der erste... seufz...


    Grüße!

  • aber eigentlich zu bemüht und immer unlogischer.


    Ich habe die Reihe aber insgesamt so in Erinnerung, daß das Ganze eigentlich schon schlüssig und logisch beendet wird. Vielleicht sollte ich mir die Reihe auch wieder mal ansehn, ist aber eben nichts für jeden Tag :rolleyes:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Hab gestern den Film Martyrs gesehen . Kennt den jmd ? Und was haltet ihr davon ? Bin mir etwas unschlüssig :huh:

    "Nur wer von Herzen negativ denkt, kann positiv überrascht sein." - Albert Einstein

  • ist bei mir schon etwas länger her, dass ich den zum letzten mal gesehen hab. aber ich fand den super. wobei ich eh von solchen filmen aus frankreich sehr angetan bin. die habens meiner meinung nach schon gut drauf. aber das ist auch, wie mit allem, geschmackssache.


    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
    aber nicht für jedermanns Gier.


    Mahatma Gandhi

  • Hab den mal vor paar Jahren gesehen. Ziemlich verstörend und heftig, fand den aber dennoch richtig gut. Die Franzosen machen aber auch recht gute Horrorfilme :thumbup:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • In der Originalsprache fand ich den gut . Die deutsche Synchronisation war eher mittelmäßig . Sonst warf der Film mir viele Fragen auf über die ich wohl noch länger nachdenken werde :D .... Was war denn euer bisher heftigster Film ? :)

    "Nur wer von Herzen negativ denkt, kann positiv überrascht sein." - Albert Einstein

  • Meine (Frz) Lieblingsfilme der letzten Jahre sind übrigends: Inside und High Tension :thumbup:


    Beide sehr empfehlenswert, wobei man sich über Inside gerade als Frau vielleicht vorab etwas genauer informieren sollte ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • puuuuh, schwer zu sagen. so spontan fallen mir da "inside" und "i spit on your grave" ein, weil die storys so abartig grausam sind.


    was jedes jahr pflichtprogramm bei mir ist:


    1. haus der 1000 leichen
    2. the devils rejects (fortsetzung von 1.) und
    3. natural born killers


    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
    aber nicht für jedermanns Gier.


    Mahatma Gandhi

  • Was war denn euer bisher heftigster Film ? :)


    Das sieht ja jeder anders, aber mein heftigster Film in der letzten Zeit war ganz klar "Die Passion Christi". Das ist schon harter Tobak, was da abgeht, trotz (mir unverständlicher) FSK 16 :wacko:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Beide sehr empfehlenswert, wobei man sich über Inside gerade als Frau vielleicht vorab etwas genauer informieren sollte

    richtig!!!


    high tension fand ich auch sehr gut.


    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
    aber nicht für jedermanns Gier.


    Mahatma Gandhi