Büchersuche / Genretipps

  • Wie schnell das Niveau eines Forums doch sinken kann :D
    Ist er es wert, einen eigenen Thread zu bekommen? Ich bezweifle es irgendwie.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Öhm, ich hab von ihm "Tote Kinder spielen nicht" gelesen, fand ich jetzt nicht berauschend, aber auch nicht ganz so übel.
    Wenn ich allerdings die Klappentexte der anderen Bücher lese, muss ich würgen, schlag mich, aber er schreibt, finde ich, total herabwürdigend und wenn ich schon Titel wie "Pennerbrennen" oder sowas lese, nein danke.
    Ich bin bestimmt nicht zart besaitet und es darf auch gerne mal hart und blutig zugehen, aber bitte mit Story und Stil...
    Aufmerksamkeit auf diese Art erhaschen zu wollen, ist gar nichts für mich und der Vergleich mit Lee, hm, nee, finde, der hinkt ganz gewaltig, denn der hat immer was zu erzählen und das auch noch mit einem Augenzwinkern.
    Manchmal denke ich mir da auch, der gute Lee hat einen an der Klatsche, aber eigentlich ist er ja ein ganz Lieber.
    Vor Thomas Reich hätte ich, glaube ich, Angst, er will einfach nur eklig sein um jeden Preis und das allein reicht mir einfach nicht.
    So, ich habe fertig^^


    Und Kain, sein froh, lach

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Ist sicherlich wie so vieles im Leben Geschmackssache, aber meiner halt nicht :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Frederick...


    Thomas Reich ist mMn - wie oben bereits mehrfach erwähnt - literarisch wenig anspruchsvoll ...


    Besser beraten bist du, wenn du mal A.M.Arimont, Colja Nowak, Ralph D. Chains oder Stiff Chainey antestest... (sofern du nach deutschen Vertretern der abseitigeren Literatur suchst )


    Zumindest konnten diese mich mehr uberzeugen, als Herr Reich.


    Ich geb nem Autor immer 3 Bücher lang die Chance mich zu überzeugen ... von T.R. hab ich somit nur 3 "Werke" im Schrank...

  • Ich schleiche seit einiger Zeit um die Werke von Ernst Jünger herum, konnte mich bisher aber noch nicht überwinden, mir welche anzuschaffen. Kann dazu jemand etwas näheres ausführen? :whistling:

    Ankh-Morpork had dallied with many forms of government and had ended up with that form of democracy known as One Man, One Vote.
    The Patrician was the Man; he had the Vote.


    Terry Pratchett

  • Kennt jemand im Forum die Bücher von Volker Kutscher mit dem Kriminalbeamten Gereon Rath?
    Auf Grund der Verfilmung ,,Babylon Berlin“ bin ich auf Volker Kutscher aufmerksam geworden.

    Ich habe jetzt den ersten Band "Der nasse Fisch" gelesen und der hat mir sehr gut gefallen. Kann ich nur empfehlen. Ich hatte den mal in der Bahnhofsbuchhandlung gesehen und gedacht, das ist ein wenig Tatort von 1930 und daher nicht zugegriffen. War wohl ein Fehler. Durch die Verfilmung bin ich dann doch den Versuch eingegangen und habe es nicht bereut. Hole mir nachher den zweiten Band.

  • Ich habe jetzt den ersten Band "Der nasse Fisch" gelesen und der hat mir sehr gut gefallen. Kann ich nur empfehlen. Ich hatte den mal in der Bahnhofsbuchhandlung gesehen und gedacht, das ist ein wenig Tatort von 1930 und daher nicht zugegriffen. War wohl ein Fehler. Durch die Verfilmung bin ich dann doch den Versuch eingegangen und habe es nicht bereut. Hole mir nachher den zweiten Band.

    Ich war vor kurzem bei einer Lesung von Arne Jysch (Der Nasse Fisch/Babylon Berlin Graphic Novel Volker Kutscher und Jason Lutes--Berlin.
    Muss aber noch alle signierten +remarqued Sachen Lesen...

    "Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

  • Hallo zusammen

    Ich bin auf der Suche nach einem Horrorbuch was mich Nachts nicht mehr schlafen lässt :) gerne auch mit viel Blutvergießen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, meine letzten Bücher die ich Super fand waren : die Hillary Trilogie, High Life, Puppenhaus, willkommen in Hell Texas, alle Teile von Richard Laymon.

    Viele Grüße und ich bedanke mich für eure schaurigen Vorschläge :thumbsup:

  • GinGin


    A.C. Hurts - Carnivore & Carnivore Sweet Summer // Gone Mad 1+2


    Simone Trojahn - Kellerspiele / Blutbrüder / und alle anderen sofern dir der Stil gefällt


    Jon Athan - Die Hölle der Ashley Collins // Die Guten, die Bösen & die Sadisten


    Edward Lee - alles


    Wrath James White - Schänderblut + Schänderzorn / Der Totenerwecker


    Ethan Kink - alles


    Bryan Smith - alles


    & Den 1. Pulp Legends "Komm wir spielen bei den Adams"


    Laymon - Die Insel (unzensierte Auflage) / Nacht / Rache / ... (waren so meine Liebsten Werke von ihm) ... Aber ebenfalls : alles


    Damit solltest du vorerst Mal mit Vorschlägen zur Lektüre versorgt sein ... Du merkst ja selbst, ob dich der Stil eines Autors mitnimmt oder ob es dich kalt lässt ...


    Mir geht es mit Tim Curran so (3 Bücher konnten mich nicht überzeugen ... Andere lieben ihn)


    Generell kannst mit festa oder Redrum nicht viel falsch machen & findest das, was deinem Geschmack entspricht :)

  • Pythor


    Da hast du dir aber sehr viel Mühe gegeben danke für deine Vorschläge da werde ich mich sofort mal durch arbeiten

    Wir haben offensichtlich einen ähnlichen Bücher / Autoren Geschmack ;) Edward Lee finde ich auch super

  • GinGin


    Gern geschehen :)


    Laymon & Lee, sowie festa im Allgemeinen "beherrschen" eben meinen Bücherschrank... Ich mag vorwiegend extreme & mitunter auch verstörende Literatur...


    Wenn dir einer der ausprobieren Autoren zusagt, kann ich dir gern noch n paar Werke empfehlen.

  • Pythor

    extrem und verstörend ist genau mein Ding ;) .

    Laymon und Lee finde ich auch super sowie einiges von Tim Miller. Die Hölle der Ashley Collins ist direkt im Warenkorb gelandet. :P

    Falls du noch nicht High Life oder die Hillary Trilogie gelesen hast kann ich die nur empfehlen ich fand die Super.

    Da ja immer noch Isolationshaft herrscht :D nehme ich gerne noch ein paar Vorschläge entgegen.

  • GinGin


    Nachdem ich das extrem Abo seit #1 hab & alle Stokoes ebenfalls friedlich meinen Bücherschrank bereichern bin ich Bestens im Bilde.


    Hillary 1+2 hab ich geliebt, der 3. Teil war mir etwas zu "milde"...


    Hast du die *Ein Blick in die Hölle" Bände aus der extrem Reihe schon gelesen ?? Tim Miller ist ebenfalls einer meiner geschätzten Autoren :S von ihm ist auch "Die Verdammten des Himmels" aus der Horror & Thriller Reihe lesenswert ...

  • Pythor

    Ne ein Blick in die Hölle kenne ich garnicht hört sich sehr gut an.

    Den 3 Hillary fand ich auch sehr lahm wollte das dann aber auch zu Ende gelesen haben .

    Danke für die Tipps