Rezensionen zu Festa-Büchern

  • K. Wolfram


    Ausgesprochen schöne Rezi zu diesem außergewöhnlichen Buch.


    Die Namenlosigkeit des Erzählers erinnert mich vom Vibe her an Fight Club... und auch das Zitat aus Fight Club "Du lernst mich in einer seltsamen Phase meines Lebens kennen..." passt zu Dead Inside.

  • Danke Pythor ,

    allerdings kenne ich FIGHT CLUB nicht und konnte so also auch leider keinen Vergleich ziehen.

    Aber irgendwie von der gesamten Handlung her war DEAD INSIDE nie das, was ich mir zuerst vorgestellt oder erwartet hätte. Aber das ist auch gut so, denn sonst wäre es keine so überraschend besondere Perle in der Extrem-Reihe für mich geworden.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • K. Wolfram


    Dann besorg dir für n schmalen Taler erst das Buch Fight Club von Chuck Palahniuk .. und dann die DVD, ist echt gut verfilmt & jede Info vorher vermeiden, da Spoilergefahr.


    "Schlaflosigkeit... man fühlt sich, wie die Kopie einer Kopie einer Kopie...." im Buch ist nahezu jeder Satz ein unterstreichfähiges Zitat...


    Hat gar nix mit extrem Horror am Hut, aber neben American Psycho einer der 2 wegweisenden amerikanischen Romane der 1990er...


    Du wirst es nicht bereuen, vertrau mir...

  • Nun ja, AMERICAN PSYCHO hatte ich vor vielen Jahren mal gelesen, weil ich das Buch von einem damaligen Kumpel bekommen hatte (er hatte es ausgelesen und bevor er es wegwirft ... ).

    Mal ganz ehrlich, wären da nicht mal ab und zu ein paar wirklich gute harte Szenen drin gewesen, wäre ich bei der gnadenlosen Aufzählung von Markenklamotten usw. wohl den ekligen Tod der puren Langeweile gestorben.

    Damit hatte Bret Easton Ellis allerdings dann auch auf ewig bei mir verkackt gehabt.

    Und bei FIGHT CLUB von Palahniuk hatte ich mir mal die Leseprobe vorgenommen (rein aus Neugierde weil das Buch hier ja damals im Forum so gehypt wurde). Ganz ehrlich, die Leseprobe hatte mich ziemlich abgeschreckt, zumal ich mit Palahniuk eh nicht wirklich warm werde. Selbst sein Buch HIGH LIFE welches ich noch vor der Ausgabe seitens Festa von einem anderen Verlag als Hardcover hatte, muss ich irgendwann wohl doch noch einmal anfangen. Damals hatte ich es jedenfalls nach zirka 100 - 150 Seiten irgendwo abgebrochen.

    Ich glaube also nicht wirklich daran, dass der Roman oder der Film FIGHT CLUB bei mir irgendwann wirklich mal eine Chance bekommt.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Carsten Kuhr von PHANTASTIK-NEWS hat eine kleine aber feine Rezension zu VOLLGAS von Joe Hill abgeliefert.

    Dabei ist ihm auch aufgefallen, das Hill zwei Geschichten mit seinem Vater. "einem gewissen Stephen King" verfasst hatte. Dabei handelt es sich um die Geschichten VOLLGAS und IM HOHEN GRAS.

    Wer da jetzt mal seine ganze Rezension lesen möchte, der springe von hinten den unteren Link an und halte ich ganz doll fest ...

    https://www.phantastiknews.de/…-andere-erzaehlungen-buch

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Michael Drewniok hat sich übrigens dem Band DIE GELIEBTEN TOTEN aus der H.P. Lovecraft-Reihe des Festa Verlag vorgenommen gehabt.

    Da ich aber schon einige Monate nicht mehr bei PHANTASTIK COUCH reingesehen hatte, komme ich mit seiner Rezi erst jetzt um die Ecke.

    Also nicht zu laut anschreien, der besagte Link unten ist wohl schon ein paar Tage älter und eventuell auch schreckhafter:

    https://www.phantastik-couch.d…rorgeschichten-1918-1929/

  • Heute habe ich im Internet-Magazin Phantastik Couch eine Buchrezension von Marcel Scharrenbroich gefunden, der sich dem Festa-Roman "Der Geist von Lucy Gallows" von Kate Alice Marshall angenommen hat.

    Allerdings sieht eine große Begeisterung irgendwie ein wenig anders aus. Aber lest einfach mal selbst ...

    https://www.phantastik-couch.d…r-geist-von-lucy-gallows/

  • Ist schon etwas her,aber habe ich erst jetzt entdeckt, weil ich bei Phantastik-News seit einiger Zeit nicht mehr reingesehen hatte. Und siehe da, am 11. August 2021 hat sich Carsten Kuhr dem Festa Pulp-Legends THE UPRISING von Abigail McDaniels angenommen:

    Hier der kleine hübsche Link zum reinziehen ...

    https://www.phantastiknews.de/…g-der-selbstmordpakt-buch

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Crimson ,

    ich bin nun eher weit weg von einem Experten für Computer und alles was so dazugehört. Deshalb kann ich dir auch ehrlicher Weise leider nicht sagen, warum bei dir der Link nicht funktioniert.

    Vielleicht kann da hier jemand helfen, der mehr davon versteht als ich.

    Ich habe jedenfalls mal den Link bei mir und den Link in deinem Post angeklickt, Crimson und komme beide male direkt auf die entsprechende Seite seitens dem Internet-Magazin Phantastik Couch.

    Warum das bei dir jetzt nicht funktioniert, kann ich also leider nicht nachvollziehen.:(

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • @K.Wolfram


    Jetzt geht er kurioserweise ja auch;-) Gestern kam immer eine Fehlermeldung, dass die Seite nicht existiert. Bei anderen Links dieser Seite, die Du vorher gepostet hattest, funktionierte dagegen alles wunderbar.

    Ist ja auch gut, wenn jetzt alles funktioniert.

  • Das kann möglicher Weise bei Phantastik Couch selbst gestern gelegen haben, Crimson ,

    denn als ich da so einzelne Seiten angeklickt hatte, bekam ich gestern auch solche Fehlermeldungen und kam dann nicht auf manche entsprechende Seiten des Internet-Magazin. Die hatten oder haben wohl so einige Störungen gehabt.

    Fällt mir natürlich erst jetzt wieder ein, wo du hier nochmals die Fehlermeldung ansprichst. Das muss bei mir wohl am Alter liegen.:/

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D