Rezensionen zu Festa-Büchern

  • Und weiter geht es mit einer kleinen Rezension/Kritik zu Nicholas Sansbury Smiths Folgeband TRACKERS - Buch 2. von meinem ZAUBERSPIEGEL-Kollegen Thomas Rippert:
    https://www.zauberspiegel-onli…orgaenger-trackers-buch-2

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • PHANTASTIK-NEWS hat sich diesen Samstag dafür DER HÖLLENPANZER von Graham Masterton vorgenommen und für bestens bewertet.
    https://www.phantastiknews.de/…on-der-hoellenpanzer-buch

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • Im Spukhaus


    Anfangs hatte ich echte Startschwierigkeiten in die Story zu kommen, was sich jedoch nach ungefähr 100 Seiten gelegt hat und immer besser wurde. Diverse Szenen fand ich durchaus deplatziert, was aber gegen Ende des Buches einigermaßen dann doch gepasst hat. Grundsätzlich fand ich die Story toll. Sollten weitere Bücher von dem Autor erscheinen, werde ich diese jedenfalls auch wieder lesen. Der Autor weiß wirklich zu begeistern. Deshalb vergebe ich verdiente 4 Sterne. Vielen Dank an den Festa Verlag für die Veröffentlichung solcher "Geisterhaus-Geschichten" :)

  • Ich hänge da noch am Anfang von IM SPUKHAUS, Ceko_87 und habe wohl das gleiche Problem.

    Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich nicht zum weiterlesen kam, weil ich noch ein paar Rezensionen zu Filmen tippen musste. Hoffe aber heute Abend noch ein nettes Stück im Text weiter zu kommen.;)

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • Ich hänge da noch am Anfang von IM SPUKHAUS, Ceko_87 und habe wohl das gleiche Problem.

    Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich nicht zum weiterlesen kam, weil ich noch ein paar Rezensionen zu Filmen tippen musste. Hoffe aber heute Abend noch ein nettes Stück im Text weiter zu kommen.;)

    Glücklicherweise hat sich bei mir das Blatt zur Mitte hin gewendet. Also ich bin froh darüber, dass ich das Buch noch weitergelesen habe. Aber ein 5 Sterne Buch, ist es meiner Meinung nach nicht. Dafür sollte das Gesamtpaket zu 100% passen. Ich schätze doch mal, dass das Buch "Die Elementare " in einer "höheren " Liga spielt. Ich werde es noch erfahren ;)

  • Shirley Jackson: Spuk in Hill House


    Nachdem ich den zeitlosen Klassiker DIE ELEMENTARE (5 Sterne+!!) gelesen habe, dachte ich mir, es wäre Zeit DAS Gespenster-Haus-Buch zu lesen, das in vielen Bücher als Referenz genannt wird. Leider wurde ich enttäuscht...

    Die Konversationen, die Story, die Atmosphäre, alles nicht das, was ich erwartet habe. Trotzdem bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben und zu wissen, dass nicht jeder Klassiker, gleichzeitig auch ein hervorragendes Buch sein muss. Jetzt kann ich zumindest mitreden ;) .... Deshalb vergebe ich auch nur 3 Sterne.

  • Eine kleine, feine Rezension zum Buch von Jeff Abbott - DREI BETHANYS von Phantastik-News:

    https://www.phantastiknews.de/…abbott-drei-bethanys-buch


    Kleiner Nachtrag noch hier (da eben erst gesehen): Kollege Thomas Rippert von ZAUBERSPIEGEL-ONLINE hat eine ebenso feine wie kleine Rezension zum Buch von William R. Förstchen - ONE YEAR AFTER - DIE WELT OHNE STROM abgeliefert:

    https://www.zauberspiegel-onli…wie-es-war-one-year-after

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


    Edited once, last by K. Wolfram ().