Rezensionen zu Festa-Büchern

  • Tja ... ich taste mich mal vorsichtig an die folgende Rezension zum Festa-Extrem-Band SPLATTER PUNK von Matt Shaw seitens Alexander D. von KULTPLATZ.NET:

    Vielleicht ist aber auch der schnelle Schmerz eher der sinnvolle um flott wieder drüber weg zu kommen.:rolleyes:

    Denn selbst ein zumindest kleines gute Haar lässt Alexander D. nicht wirklich an dem Band SPLATTER PUNK oder eben dem Autor Matt Shaw. Aber lest einfach mal selbst, hier ist der Link ...

    https://www.kultplatz.net/arch…-matt-shaw-splatter-punk/

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Tja ... ich taste mich mal vorsichtig an die folgende Rezension zum Festa-Extrem-Band SPLATTER PUNK von Matt Shaw seitens Alexander D. von KULTPLATZ.NET:

    Vielleicht ist aber auch der schnelle Schmerz eher der sinnvolle um flott wieder drüber weg zu kommen.:rolleyes:

    Denn selbst ein zumindest kleines gute Haar lässt Alexander D. nicht wirklich an dem Band SPLATTER PUNK oder eben dem Autor Matt Shaw. Aber lest einfach mal selbst, hier ist der Link ...

    https://www.kultplatz.net/arch…-matt-shaw-splatter-punk/

    Wow, das ist wirklich eine vernichtend Rezi...


    Mir hat das Buch eigentlich recht gut gefallen und sogar Lust auf einige englische Matt Shaws gemacht ... aber: Matt Shaws Sprachstil liest sich im Englischen weitaus holpriger & weniger elegant als Jon Athan... aber einige von Matts Short Stories sind echt klasse.

  • Warum eigentlich immer nur eine Rezension bzw. Kritik von einem Portal oder Blogger (usw., was es da eben alles so gibt) auf dem Schirm haben?

    Ich packe euch hier einfach mal den Link zum Festa-Roman DER SPUK VON BEACON HILL des Autors Ambrose Ibsen seitens der "lesejury.de" hier rein, wo gleich mehrere Leser (vornehmlich weiblicher Natur) voll des Lobes sind.

    Hier also der betreffende Link und viel Spaß beim lesen;):

    https://www.google.de/url?sa=t…Vaw01_l_Dn6oSo4D5xPV_384U

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Rezension zu Kate Alice Marshall - Der Geist der Lucy Gallows aus der All Age Reihe


    Einmal im Jahr erscheint in Briar Glen um Mitternacht eine Straße im Wald und der Geist von Lucy Gallows lockt die Ahnungslosen zu sich.

    Seit Beccas spurlosem Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Nur ihre Schwester Sara weiß, was geschehen ist. Becca hat den Geist von Lucy Gallows gesucht und ist auf der Straße gefangen, die zu ihr führt.

    Und dann erhält Sara eine mysteriöse Nachricht mit der Einladung »das Spiel zu spielen«.

    Als sie mit ihren Freunden den Wald betritt, erscheint die unheimliche Straße tatsächlich. Sie müssen ihr nur folgen.

    Lucy Gallows wartet schon auf sie …


    Der Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, und ich wurde nicht enttäuscht.

    Mit dem Buch begab ich mich auf eine Reise und begleitete Sara und Ihre Freunden auf dieser unheimlichen Straße.


    Das Buch ist ein wahrer Page Turner und ich habe die 512 Seiten in knapp 4 Tagen inhaliert.

    Man wird von einem Ereignis in das nächste geworfen und man fiebert mit den Hauptfiguren mit und fragt sich werden alle die Abenteuer bestehen und wird Sara Ihre Schwester Becca finden. Und werden sie auf Lucy Gallows treffen?


    Das Buch wurde nicht einfach in Romanform geschrieben, sondern wechselt immer mal von der Erzählform in die Interview und Protokoll Form, was der Spannung aber keinen Abbruch nimmt sondern diese noch erhöht.


    Für mich war dieses Buch das erste Highlight des neuen Jahres.


    Ich vergebe 5 von 5 Sternen

  • Hallöchen zusammen,

    hier habe ich doch glatt mal eine Rezension zum Roman DER FLUCH VON BEACON HILL des Autors Ambrose Ibsen verbrochen ... ;)

    Zu lesen ist die Rezension natürlich bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE. Aber weil wir ja alle in die Jahre kommen, will ich euch hier auch nicht wie wild durch das Internet jagen, sondern hänge gleich mal hier unten den entsprechenden Link an, auf dem ihr dann nur noch drauf hüpfen ... äh ... drücken müsst.

    https://www.zauberspiegel-onli…-der-spuk-von-beacon-hill

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • beim VIRUS ists das buch des jahres 2020, eine positive kritik kommt auch aus österreich...

    habs, nach einigem zaudern, endlich bestellt:

    die kreatur von hunter shea.


    "Normalerweise bezieht Horror seine Wirkung daraus, einen mehr oder weniger beschaulichen Alltag zu schildern,

    in den dann das Monströse eindringt. In Hunter Sheas "Die Kreatur" hingegen kommt es – zunächst! ZUNÄCHST! –

    fast wie eine Erleichterung, wenn dieses Monströse endlich in Erscheinung tritt, so entsetzlich ist bereits der Alltag. ..."

    https://www.derstandard.at/sto…2/hunter-shea-die-kreatur

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Mein VIRUS krieg ich wohl erst am Freitag durch meinen Zeitschriften-Dealer (früher auch Tabak-Dealer:rolleyes:) heimlich zugesteckt.

    Der hat das für mich nämlich extra bestellt, so das ich am Erscheinungstermin meine Ausgabe immer gleich exklusiv bekomme. Im Abo bist du aber wohl exklusiver als ich, jörg .^^

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Kollege Ingo Löchel hat im ZAUBERSPIEGEL-ONLINE in seiner Rubrik "Ingos Bücherecke" sich mal werbewirksam der Buchreihe THE EXTINCION CYCLE von Nicholas Sansbury Smith angenommen. So in der Art knackige Gesamtvorstellung der FESTA-Buchreihe.

    Wer mal neugierig gucken will der reibe bitte mit der Nasenspitze sanft über den folgenden Link :P

    https://www.zauberspiegel-onli…n-nicholas-sansbury-smith

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Rezension zu Tiffany D. Jackson - Der bittere Trost der Lüge


    Neunjährige Schwarze tötet weißes Baby.

    Mary soll ein Baby getötet haben. Diese Tat hat ihr Leben zerstört. Jahre voller Angst vergehen, weil Kindermörder im Gefängnis einen schweren Stand haben.
    Sechs Jahre später. Das Leben mit einer Fußfessel ist fast so hart wie der Knast. Marys einziger Halt ist ihr Freund Ted – und ihr ungeborenes Kind.
    Damit beginnt ein neuer Albtraum. Denn niemand glaubt, dass ein Baby bei einer verurteilten Kindermörderin in guten Händen ist.

    Nun hängt Marys Schicksal von der Person ab, der sie am meisten misstraut: ihrer Mutter. Deren wahres Gesicht kennt niemand. Aber wer kennt die wahre Mary?


    So lautet der Klappentext von " Der bittere Trost der Lüge" , der umreißt um was es in diesem Buch geht.

    Doch was einem erwartet ist mitreißender, spannender und sehr aufwühlend.


    Man erlebt den Alltag der mittlerweile 16 jährigen Mary in einer Wohngruppe kennen, in der Ihre Mitbewohner weder Mary noch sonst untereinander freundlich miteinander umgehen.

    Sie wird schwanger von Ted, ihrem Freund, und das Leben wird für Mary noch schwieriger. Denn man will Ihr das Kind nicht lassen.

    Mary entscheidet sich zu kämpfen um das Baby behalten zu können, und legt mit Hilfe einer Anwältin Berufung gegen das Urteil gegen Sie ein.

    Hat Mary das Baby umgebracht oder nicht, diese Frage stellt man sich beim lesen, um dies zu erfahren, sollte man das Buch unbedingt lesen.


    Mich hat das Buch direkt nach den ersten Seiten begeistert und ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen.

    Die Geschichte ist nicht nur ein Roman, sondern auch eine Kritik an der Gesellschaft.


    Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.


    Nun muss ich aber auch die All Age Reihe hervor heben, wo das besprochene Buch zu finden ist.

    Ohne die ich wohl nicht in den Genuß dieser Geschichten gekommen wäre.

    Bis jetzt war jedes Buch für mich absolut lesenswert und hat mich von Anfang bis Ende begeistert.

    Bei derAll Age Reihe kann man einfach jedes Buch empfehlen, es wird einem kein einziges enttäuschen.

    Ich freue mich schon auf weitere Veröffentlichungen in dieser Reihe.


    Die All Age Reihe bekommt von mir die volle Punktzahl 5 von 5 Sternen.

  • Na, dann fangen wir doch gleich mal ordentlich mit dem ersten Büchlein an.


    - DER BUND DER BESTIEN von Gil Valle hatte ich bereits etwas früher durch eine Rezension gschmückt, welche auch bereits am letzten Donnerstag bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE erschienen ist.

    Hier auch gleich der Link zu meiner Rezension:

    https://www.zauberspiegel-onli…rden-der-bund-der-bestien


    - SUCCUBUS von Edward Lee ist indessen diesen Samstag als rezensierte Festa-Ausgabe von mir bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE zu bewundern.

    Auch hierzu gleich dabei der passende Link zu meiner Rezension:

    https://www.zauberspiegel-onli…lil-zurueckkehrt-succubus

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Hach* ... wenn man seine Augen nicht überall hat.

    Denn Carsten Kuhr hatte am 08. Mai 2021 gleich zwei Rezensionen zu Büchern aus dem Festa Verlag bei PHANTASTIK-NEWS veröffentlicht.

    Das erste ist ...

    - KILLER von David Drake &Karl Edward Wagner:

    https://www.phantastiknews.de/…edward-wagner-killer-buch


    Sowie den Band ...

    - DAS RITUAL DES BARROW von Margaret Killyojoy:

    https://www.phantastiknews.de/…as-ritual-des-barrow-buch


    Beides natürlich Hardcover der Buchreihen Festa - Pulp Legends sowie Festa Special.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Und ich habe mal wieder selbst zugeschlagen bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE hinsichtlich des Roman IM WOLFSBAU von Jon Athan.

    Hierbei muss ich schon gestehen, dass mich innerhalb dieses Extrem-Band so einige (und nicht gerade wenige) beschriebenen Szenen wirklich nachdenklich im positiven Sinne gemacht hatten.

    Zum Beispiel auch die Frage, wo könnte eventuell in einer auch nur halbwegs ähnlichen Situation der Punkt kommen, an dem man bereit ist alle bisherigen roten Linien zu übertreten. Zwar hätte in dem Punkt Jon Athan durchaus noch ein wenig mehr das innere Gefühlsleben von Keith vertiefen können (schließlich geht es hier ja um seine Töchter), aber so wie er es hier umgesetzt hat, fand ich es durchaus in gewisser Weise sogar recht realitätsnah umgesetzt.

    Aber nun hier einfach zum Link, der euch natürlich mit nur wenigen Brotkrumen auch gleich bis zu meiner Rezension von IM WOLFSBAU lotsen kann:


    https://www.zauberspiegel-onli…onster-werden-im-wolfsbau

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D