Georges Simenon

  • Ausgelesen: "Der Schwager" von Georges Simenon.


    Das Psychogramm einer komplett dysfunktionalen Familie, in dessen Mittelpunkt zwei Schwestern stehen, die schon seit Jahrzehnten unter einem Dach wohnen, sich bekriegen, bespitzeln und was in diesem Bereich sonst noch möglich ist. Die eine Schwester hatte vor vielen Jahren ein Verhältnis mit dem Ehemann der anderen, was das positive Klima im Hause auch nicht gerade fördert. Am meisten leiden die Kinder der einen Schwester darunter und reagieren unterschiedlich auf die täglichen Anfeindungen.
    Kein wirkliches Wohlfühlbuch, sondern eher eine Herausforderung für den Leser, sich mit diesem düsteren Drama literarisch auseinanderzusetzen. Auf der anderen Seite natürlich ist auch dieses Werk wieder einmal der Beweis, dass Simenon psychologisch mit seinen Romanen seiner Zeit weit voraus war.


    Fazit: Düsteres Familiendrama, psychologisch hervorragend, wenn auch als Erstlektüre für Simenon-Neulinge nicht wirklich zu empfehlen, da gibt es andere, die für den Einstieg nicht ganz so nihilistisch wirken.


    Bewertung: *****

  • der 4. september 2019 war der 30. ste
    todestag von georges simenon.
    er verstarb bekanntlich in der schweiz.


    DU, die berühmte zeitschrift aus schweizer landen,
    hat dem helden dieses threads ihr aktuelles heft gewidmet.
    es gibt ein interview mit seinem sohn und ein anderes, welches
    simenon, mit einem italienischen journalisten, vor 61 jahren wahrnahm,
    diverse aufsätze bekannter autoren zu leben und werk des geborenen belgiers,
    eine gigantische zeittafel über simenons leben
    und unveröffentlichte texte des manns mit der pfeife.
    wahnsinn ! :thumbsup:8o
    bekam das heft im bahnhofsbuchhandel...

  • "Für Nachschub ist gesorgt. Ab Februar (2020) geht es
    mit den nächsten Taschenbüchern weiter und jeder
    Simenon-Fan kann sich nach wie vor jeden Monat mit
    zwei Titeln eindecken – jeweils einem Maigret und
    einem Roman dur.
    Überraschungen gibt es dabei nicht, wenn man von
    einer kleinen Tatsache absieht:
    Im neuen Prospekt verrät der Verlag, dass schon über
    50.000 Exemplare der erschienenen Bücher abgesetzt wurden. ...
    https://www.maigret.de/standar…le__atlantik_simenon_2020

  • Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer


    das war mal ein seltsamer Fall. Fand ich sehr schwierig zu lesen, da dieser mehrheitlich aus Dialogen besteht. Manchmal wusste ich nicht wer gerade spricht, wenn mehr als zwei Personen beteiligt waren :huh:


    und dann

  • @Mimi
    in welcher ausgabe / übersetzung hast du diesen maigret gelesen ?
    mit der übersetzung simenons tat man sich ja häufig schwer.
    einige, die heyne-übersetzungen z.b. haben mit den maigret-orginalen
    wenig zu tun.
    das original deiner lektüre stammt von 1931, diese frühen maigrets sind allermeist noch
    kantiger und schroffer... und seltsam, zeitgeistig ?


    guckst du auch hier:
    https://www.maigret.de/docs/ar…fen_der_neufundlandfahrer