Tim Miller

  • Es geht mir bei der Bewertung gar nicht um qualitative Unterschiede sondern einfach darum, dass "Zurück nach Hell, Texas" auch viel zu ähnlich wie der andere Texas und "Familienmassaker" ist. Wenn Miller jetzt schon 10 weitere Bücher bei uns veröffentlicht hätte, die alle eine andere Story haben, dann würde ich das vielleicht anders sehen. Was ich nicht möchte ist eine weitere gleiche Geschichte, wo nur die Folterinstrumente und Namen anders sind.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Ich muss auch zugeben, dass ich von "Zurück nach Texas, Hell" schon ein wenig mehr erwartet habe. Eine gute Story sollte trotz reichlich Gewalt und Sex schon vorhanden sein. Von seinen bisherigen Büchern ist dies in meinen Augen sein bisher schwächstes Werk, da vieles auch zu vorhersehbar ablief.

  • Ja, "überbewertete Luftpumpe" ist schon ein harter Ausdruck. Und ich gönne es auch im Prinzip jedem Fan, der seine Bücher gut findet. In meinen Augen ist der "Hype" (wenn man es denn so nennen möchte; lasst du da jetzt nicht streiten; aber insgesamt ist Miller hier ja doch recht gut eingeschlagen) nicht gerechtfertigt. Er schreibt uninspirierende, flache und vorhersehbare Geschichten und sein Schreibstil liest sich genauso flach. Wem es reicht, dass sich eine übertriebene Gewaltszene an die andere reiht, okay. Aber für mich gehört zur guten, extremen Unterhaltung dann doch ein bisschen mehr. Sorry, aber ich kann mit Miller nichts anfangen. Habe es mit den ersten drei Veröffentlichungen probiert. Aber in Zukunft werde ich einen Bogen um diesen Autor machen...

  • EXTREM ist ja gut und schön. Aber ein bisschen mit Anspruch darf es dann doch sein. Und das dies kein Gegensatz sein muss, beweisen z.B. Wrath James White und Edward Lee sehr eindrucksvoll. TIm Miller schreibt einfach nur flach und langweilig (meine Meinung)...


    Also wenn du Edward Lee mit Anspruch verbindest, dann will ich gar nicht wissen wie Miller schreibt :D

  • Danke Jimmy :D
    Lee im Extrembereich hat eindrucksvollen Anspruch? Wo?
    Seine Romane ja, die sind lesenswert. Aber das ist Millers 'Die Verdammten des Himmels' auch. Und da sieht man auch, dass er schreiben kann.


    Über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten. Dem einen gefällt sowas, dem anderen eben nicht. Ist halt so.


    Nur möchte ich auch nicht alles von Miller lesen wollen. Wenn man so beobachtet, was er alles veröffentlicht, das geht schon Richtung Massenproduktion. Und da bezweifle ich, dass es qualitativ hochwertig ist ;)

  • Ich wollte auch gerade "Die Verdammten des Himmels" erwähnen. Das war sein bisher bestes Buch (mMn), anders als die Bücher der Extrem-Reihe.
    "Nacht der Rache" und "Zurück nach Hell, Texas" haben mich leider auch enttäuscht. Irgendwie wiederholt sich alles, ich war ziemlich gelangweilt.

  • Ich wollte auch gerade "Die Verdammten des Himmels" erwähnen. Das war sein bisher bestes Buch (mMn), anders als die Bücher der Extrem-Reihe.
    "Nacht der Rache" und "Zurück nach Hell, Texas" haben mich leider auch enttäuscht. Irgendwie wiederholt sich alles, ich war ziemlich gelangweilt.

    Verdammten des Himmels war das einzige Buch von miller wo mir nicht gefiel. Mir gefallen sonst alle anderen Bände von miller. Hauptsache brutal,action und keine komplizierte Story. Anspruch sag ich ist jetzt eher Robert McCammon. Sonst tiefer mit Story und Horror ist jetzt
    "Frauenzwinger Brett Williams".

  • Hab bisher auch nur "Die Verdammten des Himmels" gelesen. Siehe weiter oben. Fand ich zumindest unterhaltsam. Die Leseprobe von "Familienmassaker" schreckt mich hingegen ziemlich ab. Hier ist der Schreibstil in der Tat ziemlich flach. Weiß nicht ob ich mir das jemals ganz antun will.


    Denke die Qualität schwankt bei Miller ziemlich. Vielleicht ist in Zukunft was dabei was ich mir antue. Einige Sachen klingen zumindest von der Beschreibung her ganz Nice z.B. das hier: https://www.amazon.com/Country…s=tim+miller+country+club

  • Ich kann es mir fast nicht vorstellen. Das, was er auf seiner Seite präsentiert hört sich zwar nicht so schlecht an, aber Miller gehört einfach in den Extrem-Horror. Häufig geht es ja schief, wenn man auf einmal etwas anderes machen möchte. Das gilt so auf jeden Fall für Musik und vielleicht auch für Literatur.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Bei "Die Verdammten des Himmels" scheiden sich wohl die Geister! Ich fand es für Miller ungewöhnlich aber trotzdem gut! Vielleicht will er sich ja an dieser Art von Büchern orientieren?

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"


  • Echt?
    Was will er stattdessen schreiben?
    Hat er Gründe genannt warum?


    Tim hatte mit "Snuff Film" massive Probleme mit amazon. Ihm wurde hier sogar angedroht, dass sein account gesperrt und amazon seine Bücher nicht mehr vertreiben würde. Er hat jetzt einfach Angst, dass amazon diese Drohung wahr macht und kann es sich schlichtweg nicht leisten; er vertreibt seine Bücher immerhin über amazon.
    Er wird jetzt wohl eher in den Bereich des Horror-Thrillers gehen - macht ihm auch Spaß! Er meinte selbst, dass es bisweilen das Gefühl hätte beim Thema "extreme Horror" ausgebrannt zu sein.

  • Tim hatte mit "Snuff Film" massive Probleme mit amazon. Ihm wurde hier sogar angedroht, dass sein account gesperrt und amazon seine Bücher nicht mehr vertreiben würde. Er hat jetzt einfach Angst, dass amazon diese Drohung wahr macht und kann es sich schlichtweg nicht leisten; er vertreibt seine Bücher immerhin über amazon.
    Er wird jetzt wohl eher in den Bereich des Horror-Thrillers gehen - macht ihm auch Spaß! Er meinte selbst, dass es bisweilen das Gefühl hätte beim Thema "extreme Horror" ausgebrannt zu sein.


    Hatte eh auf dieses Buch in der Extremreihe gehofft, aber das schreit ja nach einer Veröffentlichung in der Extremreihe! :)

  • ...und jetzt bin / war ich so neugierig, dass ich es mir auf englisch bestellen musste..
    (Abwarten ist wohl nicht gerade meine Kernkompetenz.. ach, Geduld !?! Hab ich keine Zeit dafür ...)


    Und natürlich würde ich es trotzdem auf Deutsch in der extrem Reihe sehr, sehr begrüßen...
    (Donnerstag müsste es ankommen... )

  • Schlimm wenn zu große und zu mächtige internationale Konzerne Zensur betreiben und Künstler durch ihre Marktmacht bedrohen!


    Aus diesen Gründen sind kleine und unabhängige Kleinverlage wie Festa so wichtig!


    PS: Gibt es in den USA eigentlich vergleichbare Verlage wie Festa? In meiner Branche gibt es dort nur 3-4 Anbieter! Alles seelenlose Großkonzerne ohne Gewissen!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • ...und jetzt bin / war ich so neugierig, dass ich es mir auf englisch bestellen musste..
    (Abwarten ist wohl nicht gerade meine Kernkompetenz.. ach, Geduld !?! Hab ich keine Zeit dafür ...)


    Und natürlich würde ich es trotzdem auf Deutsch in der extrem Reihe sehr, sehr begrüßen...
    (Donnerstag müsste es ankommen... )


    Wo hast du es gefunden?
    Beim großen A konnte ich es (welch Überraschung) nicht finden.