Informationen zum Thema Horror. Woher ?

  • @ S.C. und alle Interessierten: Heute ist Horror Cinema (Taschen Verlag) schon eingetroffen. Mein Ersteindruck:


    Hochwertiges Hardcover mit Schutzumschlag im Format ca. 24 x 31cm.
    Folgende Kapitel gibts im Buch:


    Was ist Horror ?
    Slasher und Serienmörder
    Kannibalen, Freaks und Hinterwäldler
    Racher der Natur
    SciFi Horror
    Die lebenden Toten
    Geister und Spukhäuser
    Bessesene, Dämonen ...
    Voodoo, Sekten, Satanisten
    Vampire und Werwölfe
    Ungeheuer in Frauengestalt
    sowie Chronologie, Filmografie und Bibliografie.


    Wie vermutet ist das Buch großzügig bebildert und mit relativ reichlich Text versehen. Jedes Genre wird kurz besprochen und mit Bildern filmischer Vertreter begleitet.
    Natürlich darf man hier kein Kompendium des Horrorfilms erwarten, vielmehr handelt es sich um einen groben Überblick von einst bis in die Gegenwart.
    Für 10 € bin ich aber absolut zufrieden und werde nach der Lektüre noch mal eine kurze Meinung dazu abgeben.
    Denke aber, daß man den Band für diesen Preis auch nach schnellen Durchblättern blind empfehlen kann :)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Preis/Leistung gehen hier wirklich in Ordnung, doch wie schon gesagt, das Buch bietet nur einen groben Überblick über das Horrorfilmgenre. Für Filmfreaks wirds da wenig Neues zu entdecken geben.


    Nur noch mal so als Hinweis, nicht das nachher gemeckert wird ^^


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Nö nö, ist mir klar! ^^ Ist bei meinem Hitchcock-Buch von Taschen genauso. Dafür gibt es dort haufenweise Fotos von den damaligen Dreharbeiten, Fotos, die ich in keinem anderen Buch über den Regisseur gefunden habe.


    Und im Falle von "Horror Cinema" ist ein grober, gut bebilderter Überblick eines bestimmten Filmgenres doch eigentlich gar nicht schlecht!

  • phantastisch! nr.50 ist erschienen!
    herzlichen glückwunsch!!!!


    das jubiläums- heft mit vielen guten artikeln, interviews und
    reich bebildert hat mich echt erfreut.wolfgang jeschke und
    rainer erler kommen ausführlich zu wort , lem, lansdale und
    starr werden gewürdigt, es gibt viele infos...
    ein must have, möchte ich behaupten! :thumbup:

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • die 54.ausgabe des horror-bilderbuchs
    v i r u s
    war heute in der post. neben zahlreichen-filmkritiken, rezensionen
    von zwei festa-büchern, tipps zu horror-mucke und bizarrer kunst,
    sind zwei große themen hexen im film und sonst und
    der aufwand der synchronisierung von filmen. es wird über robert bloch
    geredet und jörg buttgereit zum filmprojekt "german angst" befragt,
    welches er mit andreas marschall und michael kosakowski aufzieht...


    da gibts viel zu lesen und zu schauen, lohnt sich einfach immer! ;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • die 55 ausgabe des VIRUS
    war heute in der post! :)



    diesmal setzt sich das heft aus einer unmenge kleiner- und
    kleinstartikel unseres genres zusammen und einen sehens-
    und lesenswerten artikel zum thema gimmick-kino.
    "gespensterkrimis" u. gustav meyrink werden gewürdigt
    und über film im kino und auf silberscheiblis wird munter
    berichtet. comics, games, bücher, kunst finden sach-
    kundig ihre betextung. buch des monats ist brian keenes
    "eine versammlung von krähen", "schänderblut" kommt
    nicht so gut weg...

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Hast recht jörg. Diese diskussion ab jetzt hier, okay? :)

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • heute gab es das VIRUS heft 56 in der post!
    titelthema carrie von damals bis heute,
    über neue dvds und kinofilme, evolver-books
    und weissblech-comics,das buch des monats macht
    ...., ein neues lovecraft-comic uvm.
    lasst euch überraschen - pralles, buntes glanz-
    stück von einer zeitschrift ;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • wieder ein sehr buntes, vielansprechendes heft ist die 52.
    nummer von
    PHANTASTISCH
    u.a. läßt sich brian keene über self publishing aus,
    ein herrlicher bericht über den künstler & illustrator robert ingpen,
    interviews mit u.a. susanne picard und m.m.thurner,
    viele besprechungen, hintergründe usf. :)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Schönes Interview, Jörg, danke! Sehr interessante Fragen darunter...und Frank Duwalds intelligente und realistische Antworten zeugen von sehr viel Literaturwissen und Sachverstand...besonders die Passagen über lesbische Klassiker und die Faszination von John Crowleys "Little Big" sind äußerst lesenswert! :thumbup:


    Und die bevorzugten Reiseziele von Frank decken sich hundertprozentig mit meinen eigenen Urlaubswünschen... ^^

  • Schönes Interview Jörg, gerade die Antworten auf die etwas persönlicheren Fragen ab der Mitte machen mir Herrn Duwald sehr sympathisch :)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • heute war das bilderbuch für horrorfans
    VIRUS nr. 57
    in der post. u.a. gibts über st.kings deutschlandbesuch n bericht
    und lydia bennecke wird zu ihrem buch über die psychologie des
    bösen interviewt. es gibt texte über ambrose bierce und dan shocker,
    jede menge infos über musik, spiele, filme unseres genres. unverzichtbar :P

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • die 53. ausgabe der “phantastisch!” von atlantis
    ist lieferbar:


    Der Inhalt:


    PHANTASTISCH-UPDATE (Redaktion: Horst Illmer)


    INTERVIEWS (Redaktion: Klaus Bollhöfener)
    Mateus Santolouco (Christian Endres)
    Tim Curran (Christian Endres)


    BÜCHER, AUTOREN & MEHR (Redaktion: Klaus Bollhöfener)
    Klassiker der phantastischen Literatur: Schlaraffenland – Teil 3 (Achim Schnurrer)
    Nachruf: Frederik Pohl (Horst Illmer)
    Dan Simmons – Eiskalt erwischt (Christian Endres)
    Arno Schmidt: Über die Unsterblichkeit (Horst Illmer)
    Sun Koh: Die »Galle-von-Reeken-Connection (Matthias Hofmann)
    Die Logik der Zeitmaschinen (Olaf Brill)
    30 Jahre Scheibenwelt (Christian Endres)
    E-Books: Alarm bei den falschen Dingen (Cory Doctorow)
    Rotstift trifft Sammlerherz – eine Heyne-Cover-Kritik (Herrmann Ibendorf)
    Phantastisches Lesefutter für junge Leser (Sonja Stöhr)


    REZENSIONEN (Redaktion: Christian Humberg)


    COMIC & FILM (Redaktion: Christian Endres & Klaus Bollhöfener)
    COMIC-Strip: »Ein seltsamer Tag« Teil 11 (Olaf Brill / Michael Vogt)
    FILM: Skandalfilme (Rüdiger Schäfer)
    FILM: Zur Darstellung von Macht im Superheldenfilm (Oliver Kotowski)


    STORY
    Roboter-Story (Mike Resnick; Übersetzung: Christian Endres)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)