Festa Must Read

  • Für ein Abo reicht's bei mir definitiv auch nicht.
    Hängt einfach daran, weil selbst die Kurzinfos zu den ersten zwei Bänden mir nicht wirklich was sagen.
    Hoffe da aber auf die Kommentare derer hier, die sich die Bände hier zur Brust nehmen und dann hier auch vielleicht
    etwas mehr spoilern (ja, ist so), damit ich zumindest weiß, wo der Zug bei Autor A. oder Autor B. überhaupt hin geht.
    Wie gesagt, ich weiß einfach noch nicht was ich da wirklich zu lesen bekomme und taste mich wohl erst einmal ganz
    vorsichtig über die darauf folgenden Kommentare hier im Forum darauf zu.
    Und dann gibt es ja noch die Leseproben, die ja dann auch etwas Aussagekraft haben dürften.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Interessant finde ich die Reihe auch, weasley14, nur fehlt mir irgendwie noch etwas Fleisch am Knochen ... wie man auch sagen könnte. Schauen wir also einfach mal bis das kribbeln in den Fingern anfängt.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Ich muss irre sein! Noch ein Festa Abo!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Ich bin sehr gespannt und warte daher auf die ersten Veröffentlichungen!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • jack kerouac reads from "on The road":



    hab mir gerade festas must read-werk von kerouac vorbestellt. :thumbup:


    jack kerouac reads "the moon her majesty" (1958)



    jack kerouac reads "beat"....


    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Ein recht ausführliches Interview (englisch) mit Matthew Stokoe aus dem Jahr 2015...:


    http://www.full-stop.net/2015/…drewsmith/matthew-stokoe/


    Wie gefallen dir die Kühe? Ist nicht so platt wie du dachtest, oder? ;)


    Mich würde interessieren, wie es mit der Reihe weitergeht. Also wann Bait erscheint und was danach kommt :) Bitte mehr von Stokoe und Palahniuk, gerne auch mehr Kerouac. Visions of Cody gab es anscheinend noch nicht auf deutsch.
    Oder irgendwelche Autoren, die ich noch gar nicht kenne :thumbup:


  • Wie gefallen dir die Kühe? Ist nicht so platt wie du dachtest, oder? ;)


    Mich würde interessieren, wie es mit der Reihe weitergeht. Also wann Bait erscheint und was danach kommt :) Bitte mehr von Stokoe und Palahniuk, gerne auch mehr Kerouac. Visions of Cody gab es anscheinend noch nicht auf deutsch.
    Oder irgendwelche Autoren, die ich noch gar nicht kenne :thumbup:


    Auch wenn ich nicht Creed bin, meine Meinung zu "Kühe"!


    "Kühe" ist ein bisher für mich nicht dagewesener Mix aus Extremhorror und anspruchsvoller Gesellschaftskritik!


    Was den guten Chuck angeht, so gewöhne ich mich mit jedem Buch mehr an seinen einzigartigen Schreibstil!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • derzeit bin ich mittendrin in der lektüre des beatnik-bekenntnis-werkes
    "big sur" des natürlichen wortzauberers jack kerouac.
    j.k. hat diesen text, verlegerkonform, roman genannt, wie ja auch henry miller sein leben
    für romane ausgeschlachtet hat. beatniks pulten ihren alltag aus ...
    beschrieben ihre wagemutigen, schönen, wie destruktiven tage.
    gary synder,--- neben allen ginsberg, stärkster dichter der szene,--- meinte, sie würden
    "magie aus dem dreck saugen".
    witzigerweise kommen sie damit goethes "dichtung & wahrheit" auf die spur.


    """"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""


    am 1.mai 2017 ausgelesen:
    "fleisch hat kein gehirn."
    aus
    he - matthew stokoe
    (festa, hc, 2017, übersetzung: joachim körber, 256 seiten).
    die sinnfrage - was mache ich hier auf erden ? - ist ein großes thema
    anspruchsvoller literatur, verbundelt mit aufklärerischer philosophie,
    die sich als eine art religionsersatz feiert, die damit nur wenigen trost spenden kann.
    in modernen zeiten ist der protagonist kein held, eher ein rädchen in der "maschine des da-seins",
    welches von ruhm, von liebe und macht träumt.
    steven in seiner interaktionen zu beobachten, ob mit seiner mutter, hund, lucy u.v.m.
    ist ein wahnwitziges vergnügen.
    stokoe läßt seine hauptfigur viel erfahren, als sei dieser ein handelnder supermann
    in einer gegenwelt.
    die an extrem-literatur gemahnenden exzesse sind für mein empfinden nur blutiges
    beiwerk des 20 jahre alten romans. ---
    hinter dem splatter liegt das ungeheuerliche.
    diesen vielgepriesenen, erschreckenden roman endlich auf deutsch lesen zu dürfen ist besonders.
    danke an inge & frank.


    """"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""


    edit: bin, wie bighead, auch sehr gespannt auf den hoffentlich weiteren verlauf der reihe.
    chuck p. ist für mich derzeit leider nicht so interessant, andere autoren sind mir deutlich wichtiger.
    hätte auch ideen, hoffe aber, auf gute eingebungen franks. ;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

    Edited 2 times, last by jörg ().


  • Wie gefallen dir die Kühe? Ist nicht so platt wie du dachtest, oder? ;)


    Bislang gefällt mir das Buch wirklich ausgezeichnet, Bighead, und nein, es ist in keinster Weise so platt, wie ich dachte. Natürlich sind Stokoes Schilderungen drastisch und gehören für mich definitiv zum Extremsten, was ich bislang gelesen habe, aber seine Gewalt ist wirklich in den Plot eingebunden und wird durch den absolut brillanten Sprachstil gehalten, was bei vielen anderen Extremautoren leider nicht der Fall ist.
    Wie McFly schont meinte, ist "Kühe" für mich (bisher) eine äußerst düstere und nihilistische Gesellschaftskritik mit phantastischen Elementen (sofern sich einige Begebenheiten im Buch nicht noch als Hirngespinste entpuppen), Horror ist hier in erster Linie die dunkle Weltsicht, die der Autor an den Tag legt.

  • Mich würde interessieren, wie es mit der Reihe weitergeht. Also wann Bait erscheint und was danach kommt Bitte mehr von Stokoe und Palahniuk, gerne auch mehr Kerouac. Visions of Cody gab es anscheinend noch nicht auf deutsch.
    Oder irgendwelche Autoren, die ich noch gar nicht kenne


    Ich muss zugeben, dass mir die MUST READ Reihe richtig Spaß macht und sich langsam zu etwas Ganzem entwickelt. Keine sture Genrekost wie Horror oder Action. Jeder Titel überrascht, thematisch und durch das literarische Handwerk. Natürlich geht es um Unterhaltungsliteratur (wie immer bei Festa), aber die MUST READS haben einen gehobenen Anspruch, der auch meine - möglicherweise nur eingebildete - kulturelle Aufgabe als Verleger zufriedenstellt. MUST READ ist eigentlich offen für alles, es sollte nur dunkel sein. Außerdem habe ich mich in das Format der relativ kleinen Hardcover verliebt.


    Die nächsten Titel (für 2018) sind von zwei Newcomern, die Kritiker und Leser in den USA als aufregende neue Talente feiern:
    Paul Tremblay: A HEAD FULL OF GHOSTS
    Allen Eskens: THE LIVE WE BURY

  • "Natürlich geht es um Unterhaltungsliteratur (wie immer bei Festa), aber die MUST READS
    haben einen gehobenen Anspruch, der auch meine - möglicherweise nur eingebildete -
    kulturelle Aufgabe als Verleger zufriedenstellt.
    MUST READ ist eigentlich offen für alles, es sollte nur dunkel sein."


    ein prima statement zu dieser reihe.
    e- und u-literatur schließt sich ja nicht aus, zauberwort: cross-over. :D


    die zwei neuen angekündigten werke haben meine vollste aufmerksamkeit ... 8o

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)