Kosmischer Horror, Science Fiction & Utopien

  • eine informative seite mit sehr gelungenen buchkritiken und filmrezensionen des sf-genres:


    dr. michael hauls "astron alpha" ....


    "Will man als Rezensent in einer längeren, eingehenderen Besprechung auf entscheidende Aussagen und Momente

    eines Werkes eingehen, ist es unumgänglich, inhaltliche Details oder auch Erzählschlüsse offen anzusprechen.

    Insofern möchte ich ausdrücklich für meine Texte den im Internet seit Langem üblich gewordenen Spoiler-Alarm aussprechen."

    dr. m.haul.


    https://www.astronalpha.de/

  • michael marrak hat etwas interessantes getwittert:

    "und dann findet man beim Recherchieren für ein Roman-Vorwort heraus,

    dass Philip José Farmer unter dem Vonnegut-Pseudonym Kilgore Trout

    einst einen SF-Roman geschrieben hat. Und ich dachte, ich hätte seine Knaur-Romane alle gelesen."

    der roman erschien 1984 auf deutsch und hieß: "die geburt der venus".

  • good old michael k. vaughan

    präsentiert sein sf-starter-kit und

    (auch einen meiner liebsten sf-roman, von john wyndham): die triffids...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • clifford d. simak

    🐙

    Im Werk dieses Autors findet sich (gut versteckt) kosmischer Horror: Im Roman Im Land der Drachen (Where the Evil Dwells) findet sich eine Passage, in der die Protagonisten auf einer kleinen Insel im Fluss übernachten und dabei Schreckliches erleben (Algernon Blackwood). In der jüngst gelesenen Kurzgeschichte Flaschengeist (The Call from Beyond - in Walter Spiegel Science Fiction Stories 45) hat der Protagonist Frederick West unheimliche Erlebnisse & Begegnungen in einer scheinbar verlassenen Forschungsstation auf Pluto (Titel, Name & Handlung erinnerten an Lovecraft).

    Bei einer Recherche im Internet fand sich dazu folgendes:

    http://www.michaelmay.online/2…ond-hp-lovecraft-and.html

    🐙

  • Also, ich finde der Film "Moon" hat einen gewissen "Horror-Aspekt". Als Person/Hauptdarsteller, findet man heraus, dass man geklont wurde um auf dem Mond als Arbeitskraft tätig zu sein. Darauf die kurze Lebenszeit, dass man anfangs erkrankt und darauf stirbt.


    "Pandorum" > bedrängend.

  • 1977 hat die nasa, das wird heute gerne verschwiegen, versucht unseren

    nachbarplaneten venus mit algen/bakterien der erde zu impfen, um
    ihn für die menschen vorzubereiten.
    meine erste begegnung mit dem begriff terra-forming.
    daraus wurde, wie wir alle wissen, nichts.

    Weil an dieser Geschichte nichts dran ist. Ein Verschwörungslügenmärchen , erstunken & erlogen :thumbdown: .

  • es gibt bestimmt viel fremdes was auf uns / in uns eindringen kann...


    Yep.


    Kitchen Sink


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.