Howard P. Lovecraft

  • Hier mal zu einer Filmrezension meinerseits im ZAUBERSPIEGEL-ONLINE zu THE RESURRECTED, basierend auf Lovegrafts Novelle DER FALL CHARLES DEXTER WARD aus dem Jahre 1991. Aber bitte nicht den Link mit Tierkadavern versuchen zu aktivieren. Anklicken reicht völlig aus.;)

    https://www.zauberspiegel-onli…en-teil-1-the-resurrected


    Hier noch nachträglich der Trailer zum Film:

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

    Edited once, last by K. Wolfram ().

  • Und da ja noch eine weitere Verfilmung einer Novelle von H.P. Lovecraft ausstand, hier nun meine Rezension zu dem Film FROM BEYOND, basierend auf Lovecrafts Geschichte VOM JENSEITS.

    Seit also lieb zum Link, dann führt der euch fasst schon von alleine zur Filmrezension.:whistling:


    https://www.zauberspiegel-onli…taeten-teil-2-from-beyond


    Und auch hier der passende Trailer zum schnuppern:

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

    Edited 2 times, last by K. Wolfram ().

  • Seit heute nun ebenfalls bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE lesbar, meine Filmrezension zu DIE FARBE AUS DEM ALL nach H.P. Lovecraft mit Nicolas Cage in einer der Hauptrollen.

    Und wenn ihr mich fragt, ist dieser Film die wohl beste Umsetzung einer Geschichte von Lovecraft, die mir je untergekommen ist.:thumbup::!:


    Hier der liebliche wie farbenfrohe Link zu meiner Rezension:;)

    https://www.zauberspiegel-onli…aft-die-farbe-aus-dem-all

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • depfaelzer ,


    Hui ... da ist ja auch ein Nachdruck des 104 seitigen "Amanzig Stories"-Magazins dabei.

    Allerdings 88,99 Euronen ist auch schon eine ziemliche Hausnummer, bei der mir wahrscheinlich bei der Bestellung vorher die Finger an der Tastatur absterben würden.

    Aber hübsch ist die Box schon (auch natürlich was den Inhalt betrifft).;)

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Habe gerade durch Zufall ein Cthulhu Monopoly entdeckt!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Habe noch nie etwas von H.P. Lovecraft gelesen. Kann jemand was empfehlen?

    Also was empfehlen ist da wirklich schwer.

    Versuch es doch einfach mal mit dem Band "RE-ANIMATOR" von Lovecraft als Einstieg.

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Seit Samstag in Zauberspiegel-Online kann man meine Rezension zum Film DAGON lesen, dessen Grundlage ja H.P. Lovecrafts "Schatten über Innsmouth" ist.

    Wer also mal reinschauen will sollte zumindest den Link hier unten nicht ernsthaft erschrecken.8o


    https://www.zauberspiegel-onli…uestere-atmosphaere-dagon


    Zwar sind im Film die CGI-Effekte noch nicht auf dem bestmöglichen Stand, aber da kann man locker drüber wegsehen, denn der Film transportiert sofort eine richtig finstere Atmosphäre, nach der man sich alle Finger leckt.

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • A Work in Progress ...


    Muss bei Gelegenheit mal wieder ein Foto von dem ganzen Zeug machen …

    Update:


    Lovecrafts Texte in verschiedenen Version (englisch, deutsch, kommentiert, nicht kommentiert), Sekundärtexte zu Lovecraft oder ihn betreffenden Themen und zwei Bücher mit großem HPL-Anteil (zwei Geschichten u. zehn Geschichten mit jew. 50 % Beiträgen von Lovecraft). Beim Schreiben des Beitrags fällt mir auf, dass ich diesem Muster folgend auch "Die Romanze von Dunwich" hätte aufnehmen müssen. Aber ich habe jetzt keine Lust, das noch mal aufzubauen.


    "Berge des Wahnsinns" und "Der Flüsterer im Dunkeln" habe ich gekauft, weil es zusätzliche Beiträge zu den Geschichten gab. Bei "Re-Animator" ist das wohl nicht so. Daher ist der Band für mich eher uninteressant. In "Der silberne Schlüssel" waren die Kindheitswerke, zwei Parodien und "Fungi from Yuggoth" enthalten. Bei "Die lauernde Furcht" wurde ich zur Abwechslung mal schwach wegen des Rückenbilds. Inhaltlich hat der Band für mich eigentlich keine Relevanz.

  • Hier mal eine Rezension aus PHANTASTIK-NEWS von Carsten Kuhr zu H.P. LOVECRAFT - LEBEN UND WERK (Band 2) von S.T. Joshi.

    (Golkonda Verlag/2020)

    Wer da mal reinschauen will, der haut am besten mal kräftig mit dem Necronomicon auf den folgenden Link unten ...

    https://www.phantastiknews.de/…eben-und-werk-band-2-buch

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Ich habe am Samstag den Schuber in meinem Stammladen gesehen. Sieht schon gut aus. Da hätte man ruhig Frenschkowski-Texte für alle Geschichten finden können, damit ich einen Grund zum kaufen konstruieren kann. Hmpf. :D

  • Diese eMail traf eben bei uns ein, betreffs Lovecraft - Das Gesamtwerk im Schuber:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    kürzlich habe ich den obigen Artikel erworben, zweifellos eine wunderschöne Buchpublikation. Vielen Dank dafür!


    Stutzig gemacht hat mich die folgende Rezension bei Amazon vom 12.01.21. Ist es korrekt, was der Rezensent hier schreibt, dass die als „Gesamtwerk“ angepriesenen Bände nicht wirklich vollständig sind, sondern einige Erzählungen fehlen? Oder haben Sie die hier angegebenen Geschichten in Ihrer Auflagen vielleicht jeweils unter anderem Titel veröffentlich?


    „Nachdem meine Ausgaben von Suhrkamp schon etwas in die Jahre gekommen sind, vor allem wegen der manchmal armseligen Übersetzung, ist dies eine sehr angenehme Neuauflage des Gesamtwerkes, das noch dazu Platz spart. Die Aufmachung ist zeitgemäß, aber von einer günstigen Pappeinband-Ausgabe sollte man keine Wunder erwarten. Die vielgepriesene Lederoptik bietet lediglich einen leicht geprägten Pappeinband, aber immerhin. Die Gesamtausgabe ist auch nicht wirklich vollständig, nach meinen unvollständigen Recherchen fehlen zumindest die Geschichten: Aus Äonen, Das unsichtbare Ungeheuer, Wentworth-Tag, Der Fischer von Falcon Point, Das Hexenloch, Innsmouth-Ton, Erinnerung, Das Grab, Das Unnennbare, Das Tor des Verderbens, Das Erbe der Peabodys, Das Giebelfenster, Der Vorfahr, Der Schatten aus dem All. Also nach Anschaffung dieser "Gesamtausgabe" kann man die Suhrkamp-Ausgaben nicht einfach entsorgen, zum Einen wegen der hier fehlenden Geschichten, zum Anderen wegen der etwas verschrobenen, aber ans Herz gewachsenen Übersetzungen. Letztlich bietet eine neue Übersetzung einen neuen Stil, wie von einem neuen Interpreten, an dessen Stil man sich erst gewöhnen muss.“


    Ich bitte Sie daher um eine Rückmeldung bzw. Richtigstellung. Sofern der Rezensent irrt, würde ein direkter Hinweis bei der entsprechenden Rezension sicher Sinn machen. Besten Dank.


    Meine Antwort:


    Hallo,

    nein, die Angabe des Rezensenten ist nicht korrekt.


    "Aus Äonen" und "Das Unnennbare" sind in unserer Ausgabe enthalten.

    "Das unsichtbare Ungeheuer" trägt bei uns den übersetzten zweiten Originaltitel "Der Schrecken von Martin’s Beach", "Das Grab" hat bei uns den Titel "Die Gruft". "Erinnerung" bei uns den Originaltitel "Ex Oblivione".


    Alle anderen erwähnten Erzählungen sind von August Derleth geschrieben, viele Jahre nach Lovecrafts Tod.

    Dazu nutzte Derleth kurze Notizen und Textfragmente von Lovecraft - es sind also keine wirklichen Zusammenarbeiten, an denen Lovecraft aktiv beteiligt war.

    Ansonsten müssten wir noch tausende Titel aufnehmen, die nach seinem Tod geschrieben wurden, bzw. ja immer noch werden ...


    Danke fürs Interesse!


    Und by the way: Vielleicht können Sie die Richtigstellung posten, denn wir als Verlag posten nie Rezensionen/Bewertungen.


    Viele Grüße,

    Frank Festa