Buchmessen 2018

  • Werde mich auch Samstag früh um 5 auf den Weg machen und hoffe dann rechtzeitig zur Öffnung da zu sein :)
    Sonntag früh gehts wieder zurück.
    Festa Shirt kam heute an und das wird den ganzen Tag getragen :thumbsup:

  • Da wir ja mit dem Zug morgens anreisen und abends abreisen werden, wollten wir eigentlich für die Zugfahrt Snacks und Getränke einpacken... gibt es damit Probleme auf dem Messegelände? Oder darf man Snacks und Getränke mitbringen?

  • Die letzten Jahre konnte man immer ohne Probleme Snacks und Getränke mitbringen.
    Wobei selbst die Preise auf der Messe sehr human sind (also für eine Messe).... ;)

  • @Pfaelzer: Hatte in den letzten Jahren ebenfalls keine Probleme was zu Essen & Trinken mit rein zu nehmen. Es wurde eigentlich nicht mal in den Rucksack geguckt, was mich ehrlich gesagt immer gewundert hat.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Wenn man bedenkt, dass man zu den meisten öffentlichen Veranstaltungen keine Taschen die größer als DIN A 4 sind mehr mit rein nehmen darf ... (zumindest erlebe ich das seit Sommer 2017 so auf Konzerten...) und beim Einlass streng kontrolliert wird, klingt "Rucksack" sehr utopisch.


    Gibt es darüber keine Infos auf der Website ??
    Oft steht da irgendwo im Kleingedruckten, dass dies das untersagt ist...

  • Buchliebhaber sind nunmal friedfertige Menschen...oder so.
    Da braucht es keine Sicherheitsvorkehrungen ^^

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ich hatte immer einen großen Rucksack dabei und noch nie hat da jemand am Einlass reingeguckt. Selbst die Cosplayer marschierten mit ihren Koffern unbehelligt durch. Heißt aber nicht, daß das dieses Jahr immer noch so ist. Vielleicht fragt ihr bei der Messe per Mail nach, wenn ihr euch unsicher seid. Antwort erhält man da eigentlich recht schnell.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Die ersten "richtigen" Kontrollen wurden letztes Jahr eingeführt - also Checkpoints, an denen Sicherheitspersonal die Sachen (rudimentär, weil anders nicht möglich) kontrolliert hat. Davor konnte man einfach so rein.
    Die größte Änderung gab es tatsächlich für Cosplayer, da diese nun expliziter auf ihre Ausrüstung achten mussten - Waffen oder dergleichen aus Holz oder gar Metall wurden nicht reingelassen.


    Man sollte hier auch nicht unbedingt eine Messe mit beispielsweise einem Konzert vergleichen. Die Sicherheitsrichtlinien einer Veranstaltung richten sich durchaus auch nach den Bedürfnissen der Besucher (bis zu einem gewissen Grad nur, natürlich): auf einem Konzert stellt sich eher die Frage nach der Notwendigkeit eines Rucksacks, als auf einer (Buch)Messe. ;)

  • Meine weibliche Begleitung musste ihren Rucksack aufmachen letztes Jahr.
    Auch ich wurde kurz abgetastet.
    Also ein Durchmarsch durch die Kontrollen war nicht möglich.
    Wird dieses Jahr genauso sein.
    Ach ja, Wasser und Snacks wurden im Rucksack nicht beanstandet.
    Wie es dieses Jahr läuft, wird sich am Samstag zeigen.

  • Also ich habe das gerade mal angerufen und nachgefragt, da ich einen kleinen Trolli mitnehmen wollte. Ist komfortabler für Bücher :)
    Mal gavon abgesehen, dass sie nicht sonderlich freundlich war und nicht mal ein Tschüss kam - man muss mit Kontrollen rechnen, aber es ist kein Problem dann selbst einen Trolli oder einen großen Rucksack mit reinzunehmen.