Welche Bücher habt ihr euch zuletzt angeschafft, (vor-) bestellt, Versandbestätigung erhalten?

  • Mal wieder etwas älteres.....

    Salman Rushdie - Die Bezaubernde Florentinerin
    Ein Leseexemplar das er mir nach seiner Lesung signiert hat

    "Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

  • Michael Grumley = Break Through

    Sehr kurzweilige Trilogie, fand ich 🤗


    Musste noch zu Thalia und einen Film abholen, für Muttern.

    Für mich gab es dann noch zwei Bücher.

    John Marrs THE PASSANGERS

    Ben Aaronovitch DER GEIST IN DER BRITISH LIBRARY


    Und ich wette, dass morgen meine zwei Vorbestellungen ankommen. Da bin ich mir zu 95% sicher. Wenn ich grad in den Zug gestiegen bin, kommt die Mail 🤢

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • antiquarische bereicherungen:

    pippa goldschmidt ( * 1985):

    >>> "von der notwendigkeit, den weltraum zu ordnen. 17 erzählungen".

    culturbooks, hc, 2018, übersetzung: zoè beck, 223 seiten.

    "die texte unterhalten auf großartigem niveau, es ist, als nasche man beim lesen vom baum der erkenntnis." hauke harder.

    >>> "weiter als der himmel. roman".

    weidle, brosch., 2015, übersetzung: zoè beck, 284 seiten.

    "eine subtile, fesselnde studie über ein leben, in dem intellekt und externe mikroskopische und kosmische felder aufeinander

    einwirken." stephen fry.


    emily gunnis ( * ?)

    >>> "das haus der verlassenen".

    heyne, hc, 2019, übersetzung: carola fischer, 400 seiten.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

    Edited 2 times, last by jörg ().

  • Nach 2 1/2 Wochen Reisezeit ist heute auch endlich mein dritter Connolly Roman eingetroffen.

    John Connolly - Das dunkle Vermächtnis


    Nach knapp 2 Tagen Reisezeit sind gestern folgende beiden Bücher eingetroffen.

    William Meikle - Das grauen von Dunfield

    C. G. Mosley - Im Bann des Piraten

  • medimops schickte mir in bestzustand:

    "alfred mombert (1872 - 1942)" - ausstellungskatalog, alte universität heidelberg, hrsg.: susanne himmelheber /karl ludwig hofmann.

    wunderhorn, brosch., 1993, reich bebildert. 159 seiten.

    lovecraft (1890-1937) und mombert waren zeitgenossen und antipoden und doch gibt es erstaunliche gemeinsamkeiten.

    "stan. roman" - john connolly ( * 1968).

    rowohlt, hc, 2018, übersetzung: gottfried röckelein, 527 seiten.

    ich liebe stan laurel (1890-1965) ! habe dieses jahr bereits einen huldigungsroman über ihn von einem meiner lieblingsautoren:

    markus orths ( * 1969): "picknick im dunkeln" genossen. bin sehr gespannt auf meinen ersten connolly.

    "homo falsus oder der perfekte mord" - jan kjaerstad ( * 1953).

    rotbuch, hc, 1996, übersetzung: gabriele haefs, 457 seiten.

    "schlaf nun selig und süß. roman" - pierre pèju ( * 1946).

    piper, hc, 2007, übersetzung: elsbeth ranke, 335 seiten.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Am Mittwoch dem 31.03 sind bei mir eingetroffen


    2 x Laura Purcell - Die stillen Gefährten


    Eines wurde auch direkt verschenkt, an die Postbotin, da Sie mich immer freundlich und zuverlässig beliefert. :)

    Gelesene Bücher 2021
    in
    Frankfurters Blog

  • Stephen King - Brennen muß Salem

    Buchcover von Celestino Piatti

    +

    ABC Der Tiere

    signiert und remarqued von Celestino Piatti

    "Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

  • Keine Halben Sachen gemacht und direkt die beiden fehlenden Handyman Jack Teile bestellt. Kamen heute auch an.


    F. Paul Wilson - Fatal Error

    F. Paul Wilson - The Dark at the End


    Ganz schöner Wucher bei den zerlesenen und geflickten Ausgaben. Ca. 31 Euro inklusive Versand für beide zusammen von der Insel. Fatal Error als Taschenbuch und The Dark at the End als HardCover.

    Den Inhalt beeinflusst das aber zum Glück nicht! :)

  • THE LAST CHRISTMAS hast du schon? Ist dann ja Teil 16.

    Aber natürlich nicht! :D
    Danke für die Info.

    Liest man denn auch Teil 16 vor Nightworld oder danach? Das Erscheinungsjahr liegt ja schon ein wenig nach den anderen Romanen, also würde ich auf danach tippen, aber ich will mich nicht mit den Inhaltsangaben spoilern.

  • NIGHTWORLD ist ja so gesehen der Abschluss von allem.

    Aber keine Sorge, ich kannnicht spoilen, da ich es noch nicht gelesen habe 😉

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • NIGHTWORLD ist ja so gesehen der Abschluss von allem.

    Aber keine Sorge, ich kannnicht spoilen, da ich es noch nicht gelesen habe 😉

    Also würde das bedeuten, dass auch Band 16 vor Nightworld zu lesen wäre. Wobei das ja bereits 1992 erschienen ist.

    Und gerade gesehen, dass es auch im Widersacherzyklus einen neuen Band von 2020 gibt. Signalz, allerdings nur 188 Seiten stark.

    Neverendig Story. Ich sehe schon, da kann man dran bleiben ^^

  • neues vom preiswerten medimops für mich:


    philip josè farmer - der flußwelt der zeit - zyklus, teile 1-3 (ich habe von damals noch den 1. band als heyne-version, die anderen teile

    hatte ich ausgeliehen und gelesen...). es gibt insgesamt fünf offizielle romane...;)

    teil 1: "die flusswelt der zeit" (piper, tb, 2008, übersetzung: ronald m. hahn, mit der novelle: "auf dem fluss". 352 seiten).

    teil 2: "auf dem zeitstrom" (piper, tb, 2008, übersetzung: ronald m. hahn, 291 seiten).

    teil 3: "das dunkle muster" (piper, tb, 2009, übersetzung: ronald m. hahn, 574 seiten).


    wolfgang militz: "georg trakl / joseph freiherr von eichendorff. das unvergängliche in ihren werken".

    mellinger, heft 10 der reihe "aufsätze & skizzen", 1992, 23 seiten.


    lydia mischkulnig: :*"die richterin. roman".

    haymon, hc, 2020, 293 seiten.



    anneke brassinga: "fata morgana, dürste nach uns. ausgewählte gedichte".:evil::saint:

    matthes & seitz, hc, 2016, übersetzung: ira wilhelm u. oswald egger, nachwort: erik lindner, 202 seiten.


    cornelia harss (text & illustration): "von einer dia auszog das fürchten zu lernen. satirische erzählungen u. märchen für erwachsene".:whistling:

    literatur atelier, frauenmuseum, brosch., 2008, 152 seiten.


    susan minot: "hochzeitsnacht". :S

    rowohlt, hc, 2001, übersetzung: sabine hedinger, 288 seiten.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • heute: medimops, teil 2:
    philip josè farmer - der flußwelt der zeit - zyklus

    teil 4: "das magische labyrinth" (heyne, tb, 1982, übersetzung: ronald m. hahn, 463 seiten).

    teil 5: "die götter der flußwelt" (heyne, tb, 1986, übersetzung: uwe anton, 399 seiten).

    für die antiquarischen piper-tbs, band 4+5, werden deutlich höhere preise verlangt. geht nicht für mich. :rolleyes:


    pierre pèju: "die kleine kartäuserin. roman".

    piper, hc, 2005, übersetzung: elsbeth ranke, 189 seiten.

    literaturkritik.de, christian schneider, 2005:

    "...

    Pierre Péjus trauriger, leiser Roman wurde bei seinem Erscheinen in Frankreich vor drei Jahren mit großer Begeisterung aufgenommen.

    Die Geschichte des einsamen Buchhändlers, der die Balance zwischen der Literatur und dem eigenen Leben wagt und aus dem Gleichgewicht

    gerät, besticht durch ihre eindringliche Sprache, die sich aus dem Erbe der Weltliteratur ganz ohne Ironie und Sarkasmus bedienen kann.

    Die Angst vor dem Tod ist für den Buchhändler Vollard auch eine Angst vor dem Tod der Literatur, vor den postmodernen Schreibern mit ihren

    "parodistischen Veränderungen, die nichts mehr wirklich verändern."

    Die Großen der Weltliteratur von den Märchen Perraults zu Hans Christian Andersen, von Goethe bis Borges sind es, die den Schrecken des Todes

    und das Koma besiegen. Dieser Sieg vermag aber nicht die Einsamkeit zu überwinden. Am Ende bleibt nur das Verstummen vor der Welt."

    https://literaturkritik.de/id/8268


    "..."Die kleine Kartäuserin" ist ein Buch, das von Verletzungen erzählt, realen und psychischen, des Kindes, der Mutter, des Buchhändlers und

    auch des Erzählers, der nicht den Mut hatte, gegen die Meinung und Bosheit der anderen anzugehen.

    Es ist ein Buch über Leben und Tod und es ist ein Lobgesang auf die Literatur. ..."

    http://www.lettern.de/repeju.htm

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)