Vorschau-Planung-News 2020

  • Aklo-Lyriker Jorge:

    Mit einem zusammenfassenden Einwand warst nun auch du nicht alleine gemeint. Dann hätte ich dich auch direkt angesprochen.

    Vielmehr flammen solche Diskussionen ja immer wieder mal auf, weil einzelne sich ungerecht behandelt fühlen oder ihnen die Form der Veröffentlichungen nicht gefällt.

    Das man auch mal sauer ist, wenn einem was durch die Lappen geht, ist dabei auch noch irgendwie verständlich und menschlich. Nur glaube ich, würde da manche Diskussion sich selbst erledigen, wenn man mal tief durchatmet und sich mal überlegt, wie man selbst vielleicht reagiert hätte, wenn man die Verantwortung für einen ganzen Verlag hat, was ja nicht nur die Bücher selbst sind, sondern auch die Angestellten und die allgemeine Finanzlage die möglichst in einem gesunden Verhältnis stehen sollte. Und wenn dann teuer produzierte Bücher es sich im Lager gemütlich gemacht haben, dann ist das keine Kapitalanlage, sondern schlicht verbranntes Geld.

    Also wie gesagt, nicht persönlich nehmen, so böse bin ich nun auch nicht.;)

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Ich habe meine Sicht zwar wortreich und begründet dargelegt, aber ich habe nicht das Gefühl, dass ich hier unangemessen hart kritisiert hätte.

    Eher sachlich und durchaus konstruktiv würde ich das nennen. Das können im Internetzeitalter leider nicht mehr viele Menschen. :thumbup:

    Aklo-Lyriker Jorge:

    so böse bin ich nun auch nicht.;)

    Stimmt! Kann ich bestätigen :P


    Wenn ich mir hier den kompletten Verlauf der Diskussion durchlese bin ich richtig begeistert, wie angenehm kommunikativ und respektvoll diese verläuft. Versucht sowas mal auf Facebook hinzubekommen, da schießt immer irgendwer gewaltig am Ziel vorbei ;)

  • Mit einem zusammenfassenden Einwand warst nun auch du nicht alleine gemeint. Dann hätte ich dich auch direkt angesprochen.

    Vielmehr flammen solche Diskussionen ja immer wieder mal auf, weil einzelne sich ungerecht behandelt fühlen oder ihnen die Form der Veröffentlichungen nicht gefällt.

    Das man auch mal sauer ist, wenn einem was durch die Lappen geht, ist dabei auch noch irgendwie verständlich und menschlich. Nur glaube ich, würde da manche Diskussion sich selbst erledigen, wenn man mal tief durchatmet und sich mal überlegt, wie man selbst vielleicht reagiert hätte, wenn man die Verantwortung für einen ganzen Verlag hat, was ja nicht nur die Bücher selbst sind, sondern auch die Angestellten und die allgemeine Finanzlage die möglichst in einem gesunden Verhältnis stehen sollte. Und wenn dann teuer produzierte Bücher es sich im Lager gemütlich gemacht haben, dann ist das keine Kapitalanlage, sondern schlicht verbranntes Geld.

    Also wie gesagt, nicht persönlich nehmen, so böse bin ich nun auch nicht.;)


    Nein, persönlich nehme ich es nicht und würde erst recht keine Bosheit unterstellen. Trotzdem erklärt sich mir der Einwand nicht so recht. Als Neuling weiß ich nicht, ob es hier bzgl. solcher Sachen schon mal eskaliert ist - aber bei der aktuellen Situation habe ich nicht das Gefühl, dass die Beteiligten nicht tief durchgeatmet hätten. Die ganze Diskussion verlief doch völlig moderat.

    Dass ich mich angesprochen fühlte, liegt daran, dass ich diese Diskussion ja angeschoben habe und es nur zwei weitere User gab, die sich meinem "Unmut" (ebenfalls völlig moderat) anschlossen. Und du schreibst ja auch, dass ich nicht allein gemeint war - was aber bedeutet, dass ich zumindest "auch" gemeint war. Insofern war es ja richtig, dass ich mich - auch wenn es nicht "direkt" erfolgt war - angesprochen fühlte. Diesbezüglich kann ich nur wiederholen, dass die von dir genannten Überlegungen, die man sich mal machen könnte, von mir nicht nur getätigt, sondern auch formuliert wurden. Daraus müsste ich schlussfolgern, dass ich sie trotzdem nicht hätte "schreiben" sollen, aber so verstehe ich den Sinn dieses Forums nicht.

    Wenn ich mich hier melden kann, um meine Freude über eine Publikation zu äußern, dann doch sicher auch, dass ich mich ärgere, wenn sie mir durch die Lappen ging, weil eine Extrem-Limitierung aus heiterem Himmle fiel. Und genau so verlief es doch auch: Frank hat sich daraufhin gemeldet, Verständnis gezeigt und die Sache aus seiner - und das ist die relevante - Sicht erläutert. Alles gut. Ich habe mich bedankt und noch ein paar konstruktive Überlegungen geäußert. Ob die in Erwägung gezogen werden oder ob sie nur Augenrollen erzeugen, weil sie zu weit hergeholt sind, darf dann offen bleiben.

    Daher kann ich nicht verstehen, dass die aktuelle Diskussion so gewertet wird, dass man sich sorge, dass die Kirche vielleicht nicht im Dorfe verbleibe. Aus meiner Sicht war sie die ganze Zeit fest und unverrückbar in eben diesem Dorfe und es wurde nicht mal der Versuch unternommen, sie herauszutragen. Nukleus war lediglich ein persönliches Bedauern, bei dem ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass es von einer bibliophilen Mehrheit verstanden wird. Und wer das nicht nachvollziehen kann, mag vielleicht mal darüber nachdenken, ob er mir seinen Religionsband überlässt - ist ja keine große Sache... ;)^^ (Und nur für den Fall, das die Smileys nicht reichen: Das war ein Scherz!)


    Sooooo, und zum Abschluss: Ich bin euch allen sehr gewogen! <3

  • Aklo-Lyriker Jorge:

    Ehrlich, wenn ich den "Religionsband" hätte, würdest du ihn auch von Fan zu Fan von mir zum ganz normalen Festa-Preis kriegen. ;)

    Das Problem ist nur, ich hatte ja schon zu Gunsten anderer hier verzichtet, weil ich mit einem solchen ... eher Sachbuch ... nicht wirklich viel anfangen kann.?(

    Aber es sei wie es nun einmal ist. Ändern kann ich es ja nun auch nicht mehr und wie gesagt, wirklich damit gerechnet hatte niemand, dass gerade dieses Sachbuch plötzlich so aus der eher verschlafenen Art schlägt.

    Und klar, natürlich ärgert man sich dann etwas, wenn einem so ein Wusch-Buch direkt vor der Nase weggeschnappt wird. Würde mich auch wundern wenn nicht.

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Tatsächlich stellt sich ja die Frage ob der Titel als Sachbuch gesehen wurde oder ob Lovecrafts Briefe eher ein selbstständiges Werk darstellen, welches Fans eben lesen wollen

    Berechtigter Gedanke! Mich würde eh interessieren, ob seine Briefe an sich eine ausreichende Käuferschaft finden würden. Wie schon mal erläutert klar als hochpreisiges Nischenprodukt, denn das wären sie auf jeden Fall. Wenn man sich die deutsche Szene anschaut, die sich neben dem literarischen Werk auch intensiver mit HPL auseinandersetzt, würde ich sicher von gut 100 Personen ausgehen, die man als Interessenten bezeichnen könnte. Aber wären die auch bereit, so hochpreisig in eine Reihe zu investieren? Oder würden die lieber zum englischsprachigen Original greifen? Und da gut 100 sicher nicht reichen würde, wären es - so wie jetzt beim Religionsband - dauerhaft wirklich über 250? Wird echt spannend: Wenn der Religionsband später auf eBay zum Ladenhüter wird, kann man daraus schließen, dass es ein Spekulanten-Phänomen war. Wenn es sich aber anders darstellen würde, sollte man vielleicht nochmal über die ganze Sache nachdenken...

  • Also den neuen Ketchum werde ich gleich mal direkt vorbestellen.

    Aber bei DER GEIST VON LUCY GALLOWS juckt es mir auch schon etwas arg in den Fingern.


    Nachtrag: Nun sind es mit dem Ketchum Werk ÜBLER ABSCHAUM doch gleich wieder drei Bücher geworden, die ich von meinem Lieblingsverlag an Land ziehen werde. Des weiteren wurden noch vorbestellt:

    Jeff Menapace:  DURCH SCHLAMM UND BLUT

    Kate Alice Marshall: DER GEIST VON LUCY GALLOWS

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

    Edited once, last by K. Wolfram ().

  • Neu in der Vorschau: Übler Abschaum von Jack Ketchum in der Festa Special Reihe: https://www.festa-verlag.de/uebler-abschaum.html

    Wäre es denn nicht möglich gewesen, die paar Kurzgeschichten von Ketchum, die noch nicht erschienen sind, in dieses Büchlein ("Buch" wäre ja geprahlt bei weniger als 100 Seiten - und die sicher nicht gerade klein bedruckt) mit aufzunehmen?


    Oder sollen die noch ein Hardcover mit dem Umfang eines besseren Heftromans ergeben? :whistling:

  • Neu in der Vorschau: Die Romanze von Dunwich von H. P. Lovecraft und Edward Lee in der Lovecrafts Bibliothek des Schreckens - Limited Reihe (die Abonnements der alten Reihe werden weitergeführt. Sollte das nicht gewünscht sein, bitte einfach eine E-Mail an shop@festa-verlag.de senden): https://www.festa-verlag.de/die-romanze-von-dunwich.html

    Auch neu: Tote Titanen, erwacht! von Donald Wandrei in der gleichen Reihe: https://www.festa-verlag.de/tote-titanen-erwacht.html

  • Eine neue Reihe in der Vorschau: H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens - LIMITED


    Edward Lee & H. P. Lovecraft - Die Romanze von Dunwich


    Donald Wandrei - Tote Titanen, erwacht!


    ICH FREUE MICH TOTAL :love: VIELEN DANK Frank Festa <3


    Edit: Corso war schneller ^^