Vorschau - Planung - News 2013

  • Die letzte literarische Begegnung mit Thomas Ligotti, welche mir positiv im Gedächtnis geblieben ist, war die sehr gelungene Geschichte "Harlekins letzte Feier" aus der Anthologie DIE SAAT DES CTHULHU.


    War auch mein erster Kontakt mit Ligotti. Inzwischen habe ich alle in Deutschland erschienenen Bücher von ihm. 8)

  • Hallo Klarkash-Ton,
    Ihr Interesse freut mich.
    Ich plane GRIMSCRIBE von Thomas Ligotti als Hardcover zu veröffentlichen, in der Reihe LOVECRAFTS BIBLIOTHEK DES SCHRECKENS.
    ADOLF IM WUNDERLAND erscheint ebenfalls als Hardcover (so wie die ersten drei Bände von Carlton Mellick III, aber ohne buntes Papier). Also auch ohne Signatur.

  • Herr Festa, vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen.


    Die Veröffentlichung von Thomas Ligotti in der Reihe H. P. LOVECRAFTS BIBLIOTHEK DES SCHRECKENS freund mich ungemein, da somit mit einer sehr schönen, bibliophil gestalteten und dem Autor und seinen herausragenden Erzählungen würdigenden gebundenen Hardcover-Ausgabe mit Schutzumschlag und Leseband zu rechnen ist. Bravo Herr Festa!


    Auch die geplante Veröffentlichung von ADOLF IM WUNDERLAND als Hardcover-Ausgabe lässt mein bibliophiles Herz höher schlagen. Ob das bedruckte Papier wie von Ihnen beschrieben nun weiß ist oder wie von mir insgeheim erhofft (blut)rot ist für mich nur sekundär von Bedeutung.


    Ich möchte auf diesem Wege noch einen Wunsch äußern, mit welchem ich vermutlich und hoffentlich einigen hier mitlesenden und aktiv teilnehmenden Forenbesucher und Forenmitglieder aus der Seele spreche:


    "Bitte Herr Festa veröffentlichen Sie mehr von GREG F. GIFUNE!"


    Im Jahr 2013 wurde nur ein Buch (Kinder des Chaos) von Herrn G. F. Gifune in Ihrem Verlag veröffentlich. Das ist, aus Sicht eines sich um die literarische Bildung sorgender Liebhaber phantastischer Literatur, nicht mehr tragbar! :rolleyes:


    Für mich tragen Sie, als vermutlich größter und zweifelsfrei kompetentester Verlag der dunklen Phantastik, eine gewisse Verantwortung für das Horror-Genre im deutschsprachigen Raum. Sie haben meines Erachtens einem Bildungsauftrag in der Sparte dunkle Literatur, welcher Ihnen durch Ihren Erfolg als Verleger auferlegte wurde! Ich möchte Sie bitten diesem Auftrag wie bisher nachzukommen und nach Möglichkeit weiter auszubauen. ;)


    Mit besten Grüßen,


    Klarkash-Ton

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • Sie sprechen mir aus der Seele, Klarkash-Ton!


    Ich bin ein großer Bewunderer der Werke Greg F. Gifunes und meines Erachtens ist er vielleicht sogar der komplexeste, tiefgründigste und anspruchsvollste Autor, den der Festa-Verlag in seinem Programm hat. Seine düstere Melancholie und seine atmosphärischen Beschreibungen machen ihn zu einem der herausragendsten und spannendsten Schriftsteller der modernen Phantastik.


    Mir persönlich erscheinen auch nicht genug übersetzte Werke dieses erstaunlichen Autors, ein kürzerer Abstand zwischen den einzelnen Veröffentlichungen wäre aus meiner Sicht wunderbar...


    Ansonsten ein großer Dank an Dich, Frank, dass Du überhaupt dafür gesorgt hast, Gifune nach Deutschland zu bringen und zu veröffentlichen...mein literarisches Dasein wäre sehr viel ärmer ohne ihn!

  • "verantwortung", "bildungsauftrag", ich finde: das sind heftige worte
    in einer zeit, wo in fast jeder branche sparsamkeit als einzige tugend gilt.
    welcher verlag, außer den kleinen, geht überhaupt noch risiken ein ?
    lieber ein gifune* pro jahr und festa gibts in 10, 15, 25 jahren noch ---
    als ein jahr gifune-werke-platzregen und festa besteht nicht mehr...


    als leser und begeisterter kann man von einem besonderen liebling
    wohl NIE genug bekommen, aber meiner meinung nach zeigt frank festas
    arbeit der letzten jahre die handschrift eines besonnenen und mutigen verlegers!


    *ich bin selbst ein großer gifune-fan!

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Völlig richtig, Jörg, kleine Verlage müssen natürlich noch viel viel mehr unternehmerisch denken und wirtschaften, als die großen Literaturhäuser, die es in unserem Lande zuhauf gibt...


    Mehr Bücher von Gifune zu veröffentlichen ist auch mehr ein Wunsch, der der Lesefreude und der Begeisterung entspringt. Muß ja nicht gleich ein Platzregen sein... :)


    Es ist nur schade, denn bei anderen Autoren wie z.B. Bryan Smith klappt eine zügigere Veröffentlichung ja auch (immerhin 4 neue Werke 2013)...aber vermutlich wird sich Smith in Sachen Horror ganz einfach besser verkaufen als Gifune, der ja eher die leisen Töne bevorzugt...

  • @ Creed: Vielen Dank für den Zuspruch!


    @ Jörg Wald: Vielen Dank für die konstruktive Kritik. Aber die von mir getätigten Aussagen bezüglich Verantwortung und natürlich erst recht bezüglich eines Bildungsauftrages sind extra überspitzt von mir formuliert worden! Vielleicht hätte ich an der einen oder anderen Stelle im Text einen zusätzlichen Simile positionieren sollen, um zum Ausdruck zu bringen, dass es sich um eine nicht ganz erst gemeinte Aussage handelt, mit welcher ich aber schon einem erstgemeinten Wunsch Nachdruck verleihen wollte. Und wenn Mann/Frau genau hinschaut kann Mann/Frau sogar das ein oder andere (versteckte) Lob herauslesen ;) , welches ich u.a. auch mit meiner süffisanten Schreibe zum Ausdruck bringen wollte. Ich bin mir sehr wohl darüber bewusst, dass Frank Festa immer in erste Linie die Wirtschaftlichkeit einer Veröffentlichung im Auge haben muss! Mir sind die wirtschaftlichen Gegebenheiten aus dem Jahre 2009 und der daraus resultierende Umbruch für den Festa-Verlag noch nach wie vor präsent.

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • Wohl der erste Extrem-Band, den ich nach DAS SCHWEIN kaufen werde – aber erstmal SCHÄNDERBLUT …

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Hallo Frank,
    Das sind sehr gute Nachrichten bin gespannt ^^
    Freu mich vorallem auf Masterton und Campbell.


    Und bin auf die Festa-Double gespannt.
    Nur ne kleine Frage zu den Festa-Doubles. Wie wird da der Buchrücken Designt? Steht das schon fest?
    Bin nur neugierig^^
    Übrigens wie Immer sehr geile Cover. 8)


    Achja wo ich grad ma schreib wollt auch mal Fragen, auch wenn es vieleicht nen bissl weit vorgegriffen ist, da Smith und Howard noch nicht mal abgeschloßen sind, aber ist geplant noch von anderen Autoren die Gesammelten Werke zu veröffentlichen?


    Gruß Danilo

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • Hi Dan,
    die Rücken der Doubles werden zweigeteilt. Entweder längs oder quer (in der Mitte) ... Ähh, verstehst Du mich? :)


    Nach C. A. Smith und Robert E. Howard kommen ja die kompletten Geistergeschichten von M. R. James in 2 Bänden. Über weitere Komplettausgaben wage ich noch gar nicht nachzudenken.

  • Ja Frank versteh dich ^^
    Stimmt da war ja auch noch was. Na da Freu ich mich^^

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • @ S.C.


    Das is ne gute Frage^^

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft