F. Paul Wilson

  • große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus



    f.paul wilson
    das blutband
    erscheint am 29. oktober 2013 beim festa-verlag :thumbsup:


    auf diesen handyman-jack-roman freue ich mich
    mal wieder very dolle!

  • Zitat aus "Ich lese gerade" Thread:

    Was soll man weiteres sagen, Wilson ist wirklich ein besonderer Autor. Seltsam das so wenige was von ihm lesen.


    @ jörg wald: Ich freue mich mit dir. Gibt es das Wort "fremdfreuen", abgeleitet von "Fremdschämen"!? :)
    Weil ich habe die Handyman-Jack-Reihe ja noch komplett vor mir.
    Ist irgendwie schlimm bei mir freue mich immer total auf zukünftige Bücher die ich lesen werde. Macht mir oft die aktuelle Freude an dem Buch kaputt was ich gerade lese. Kaum fange ich mit dem Buch an, auf das ich mich schon die ganze Zeit freue. Schwupp und ich freue mich wieder auf das nächste! :D


    LG

  • @ Power: Ist doch schön, dass es heutzutage in unserer hochtechnisierten und immer schneller werdenden Welt noch Menschen wie Dich (und die anderen lieben Leute hier im Forum) gibt, die Spaß und Unterhaltung aus der 'altertümlichen' Materie "Literatur" ziehen...Mir tut jeder Zeitgenosse leid, der Lesen für ein langweiliges und ödes Hobby hält...

  • Ohja,


    da sagst du was Creed. Ist wirklich traurig das wir Leser einer Minderheit angehören. Die meisten wissen garnicht was sie verpassen.
    Denke aber auch das sehr viele Lesen mit nerviger Schule assoziieren.


    Mein Bruder liest auch überhaupt nicht. Ich mach ihn immer heiß. Erzähl ihm tolle Dinge aus Büchern, sage aber nicht das ich das gelesen habe. Er will dann immer den Film haben. Tja sag ich dann immer, gibts nur geschrieben.


    LG

  • Da hast Du recht, Power, ich denke manchmal auch, dass viele Schüler durch die teilweise recht anspruchsvollen Bücher, die zum Rahmenplan gehören, abgeschreckt werden. Wir hatten dieses Thema hier im Forum ja schon mal angeschnitten...wer nie großartig gelesen hat und dann mit Kaflka und Thomas Mann konfrontiert wird, der wird unter Umständen komplett abgeschreckt, je wieder ein Buch in die Hand zu nehmen...

  • wie eine schachtel luxus-pralines geniesse
    ich stück um stück den 11.handyman-jack.
    wieder warten geheimnisse die tiefer gehen
    als sie zuerst scheinen auf den unscheinbaren
    helden.


    in den usa soll es ja inzwischen den abschlußband
    der repairman-jack-reihe geben....;)
    "the heavily revised" (von 2012) eine version von "nightworld"
    im stil der handyman-jack-romane. damit kommen beide zyklen zu
    ihrem ende!

  • kennt sich jemand mit den us-wilson-ausgaben
    aus, bzw. kann jemand etwas zu den amerikanischen
    überarbeiteten widersacher-zyklus-ausgaben schreiben ???
    alles ein wenig unüberschaubar.


    kann es mir z.z. natürlich nicht leisten, aber
    würde gerne wissen worauf ich achten müsste...
    thanks ;)

  • habe ja gestern "das blutband" von f.p.wilson ausgelesen.
    die serie hält ihr niveau, bewegt sich aber hier ganz im bereich
    des thrillers. wer nur diesen roman kennt wird die andeutungen
    nicht verstehen können, die darüber hinausweisen.
    egal. starke story, feine übersetzung, ---
    bitte schnell den folgeband! frank, übernehmen sie ;) ??

  • habe soeben die gruft ausgelesen ..und ja was soll ich sagen ..echt ein klasse buch der stil von wilson ist auch sehr gut ..irgendwie elegant ....locker vom hocker ..das buch hatte auch tolle wendungen ....eins frag ich mich aber trotzdem ...was dieses buch jetzt legendär macht .... 8|

  • Und "Die Gruft" ist auch der Einstieg in die HandymanJack-Reihe. Lese gerade den zweiten Teil "Der Spezialist". Aus diesem Grund ist das Buch "Die Gruft" ein besonderes Buch.
    Es war der erste Auftritt von HandymanJack. Die Fans waren extrem begeistert von diesem Protagonisten. Auch Wilson mochte diesen Protagonisten am liebsten. Er hat sehr gerne mit ihm gearbeitet, wie er selber gesagt hat. Nach "Die Gruft" hat erstmal HandymanJack nur gelegentliche Kurzauftritte in einigen Kurzgeschichten und im letzten Teil vom Widersacher-Zyklus gehabt. Wilson hat massenhaft Fanbriefe bekommen, die meisten bezogen sich auf "Die Gruft". Er solle doch HandymanJack wieder ein eigenes Buch geben. Dann kam nach knapp 15 Jahren der zweite HandymanJack-Roman (Der Spezialist) raus. Da Wilson selber und die Fans HandymanJack lieben, kamen darauf immer mehr Romane über diesen symphatischen Protagonisten raus.


    Somit ist "Die Gruft" eines der wichtigsten Bücher aus Wilsons Schaffen. :)


    Habe vor kurzem ja den kompletten Widersacher-Zyklus gelesen. Jetzt bin ich total begeistert von Wilson, denn er schreibt so abwechslungsreich und alle Protagonisten gefallen mir.
    Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Wilson. ;)


    LG

  • Oh, der spezialist ist der zweite handyman? Na, dann kann ich mich wohl bald an diese reihe begeben, denn das buch hab ich hier stehen ...
    Mir hat die gruft ja auch gut gefallen, der charakter war einfach total cool 8) könnte erstmal vieleicht mehr für mich was sein als der widersacher-zyklus ...

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • klar kann man die zyklen auch getrennt lesen,
    aber beide zu kennen zeigt erst f.p. wilsons verknüpfungstechnik
    und seinen ideenreichtum!
    sie gehören zusammen und nightworld vom widersacher-zyklus ist, kein geheimnis,
    das letzte buch!

  • Ich werde, wenn mir wilson weiter zusagt, auch den widersacherzyklus mal lesen, aber handyman jack kann man momentan gebraucht echt noch günstig einsammeln, jetzt, wo ich todessumpf habe, ist der resr schnell gekauft :) ich lese demnächst der spezialist, vielkeicht nach wassermusik ...

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl