• Wenn ich reich wäre würde ich mir eine Version von The Fury of Dracula zulegen, bin ich aber nicht, also aus den Augen aus dem Sinn.
    An eine Neuauflage glaube ich auch nicht, eventuell fällt der Preis nochmal, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Ich sage Dir Bescheid, sofern ich mein Fury of Dracula auf eBay einstelle. Ich kann mir gut vorstellen, dass die aktuellen Preise einfach nur die Marktabgrabungen der Geier sind und es real dann gar nicht so hoch gehandelt wird. Leider gibt es aktuell offenbar keine deutschen Autionen zum Verfolgen, so dass ich einen guten Circa-Preis schätzen könnte.

  • ich bin kein spielefan, lese lieber bücher, vielvieltausendfach lieber. ^^
    aber die dinge müssen geklärt werden. :rolleyes:

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Ich sage Dir Bescheid, sofern ich mein Fury of Dracula auf eBay einstelle. Ich kann mir gut vorstellen, dass die aktuellen Preise einfach nur die Marktabgrabungen der Geier sind und es real dann gar nicht so hoch gehandelt wird. Leider gibt es aktuell offenbar keine deutschen Autionen zum Verfolgen, so dass ich einen guten Circa-Preis schätzen könnte.


    Klar, würde es direkt nehmen, sind 20 - 30 Euro ok :D ja, echt, ok, überweise morgen.
    Spaß beiseite, mehr würde ich dafür wirklich nicht ausgeben wollen, zumal es auch an Leuten zu mitspielen mangelt.
    Ich erinnere mich an Zeiten wo man Hero Quest für 10 DM hinterhergeschmissen bekam, auch die Erweiterungen.
    Heutzutage zahlt man sich dumm dran.


    PS: ja ich habe Dracula auch gelesen.

  • Uff, da müsste ich erst mal suchen in welcher Kiste das Buch steckt.
    Soweit ich weiß hat es einen Schutzumschlag, da ist eine Fledermaus drauf und Bluttropfen (typisch, darf ja nicht fehlen).
    Hatte die Ausgabe für ein paar Euro gebraucht bekommen, ist aber schon lange her.

  • Dracula - Bram Stoker (Bookreview)
    von NietzscheBooks




    Great Books - Dracula by Bram Stoker; discussed by Dr Hilary Weeks

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Sheridan Le Fanu s Carmilla (1872) war aber nicht der erste Vampir Roman.


    1819 = John Polidori "Der Vampyr"
    1835 = Gogol "Der Wij"
    1839 = Tolstoi "Die Familie des Wurdalak"
    von 1845 bis 1847 geisterte "Varney the Vampire" durch die Literaturgeschichte


    Somit kam Bram Stoker mit "Dracula" (1897) doch ziemlich spät, hatte aber mehr Glück mit der Popularität seines Grafen.

  • ich halte für wichtig im fall dracula:
    Varney the Vampire; or, the Feast of Blood
    , erschien 1847 als
    buch, vorher als fortsetungsroman von james malcolm rymer aus england
    und
    bram stokers arbeitgeber: henry irving,
    mit dracula setzt er dem gefürchteten mann ein denkmal.


    so manche vlogger informieren sich nicht wirklich... leider. :)
    das hinterlässt ein gefühl von unzureichender tiefe...
    aber jeder lernt aus fehlern und jeder darf ja seine meinung darstellen.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Varney ist Pflicht für Leute die sich für Vampire interessieren


    Bezüglich Informationen, hey, wir leben im 21ten Jahrhundert und jeder, wirklich jeder kann (sollte) sich vorher mal im Internet schlau machen (meine Meinung) bevor man ein Buch oder was auch immer bespricht.

  • ich geb dir recht dr. tentakel.
    das netz bietet möglichkeiten, welche aber auch irrwege beinhalten kann.
    früher hat man sich an sammler gewendet, tagelang in bibliotheken gehockt usw.
    das problem scheint mir bei bei vielen vlogs quantität vor qualität zu sein.
    als infotainment sind vlogs oft nicht geeignet. mir scheint da, ---und das finde ich
    immer spannend,--- zu welchem fazit die meinungs-vlogger kommen, wichtiger.


    ich würde mir immer noch eine gescheite deutsche stoker-biographie wünschen.
    "Die Fantastischen 6: Die Lebensgeschichten von Stephen King, Philip K. Dick, Stanislaw Lem,
    J.R.R.Tolkien, Bram Stoker, Mary Shelley"von Charlotte Kerner
    gibt immerhin beste grundeinblicke.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Klar, man kann auch leicht ins Fettnäpfchen tappen, grade bei dem ganzen überfluss an Information im Netz.


    Wegen der Dracula Frage, welche übersetzung.
    Wird Zeit mir eine englische Original Ausgabe zuzulegen, da dürfte nichts gekürzt sein.