• Da werde ich alles von ihm kaufen.


    Sicher nicht die schlechteste Entscheidung.


    Habe ja bekanntlich VERSEUCHT, LEVIATHAN und DER KOPFJÄGER gelesen und DEAD SEA und DER LEICHENKÖNIG in meinem SchuB.


    Weitere werden definitiv folgen!!!

    Bücher 2015


    Wird momentan gelesen:


    Tony Ballard 29 - Im Namen des Bösen - Morland, A.F.


    1.Satz: "Kevin Madigan und Amy Doorman schlenderten Hand in Hand durch den großen, düsteren Park."


  • "Kopfjäger" und "Leviathan" habe ich als Doppelband und wird am WE gestartet. Eigentlich wollte ich was dickeres anfangen.... HT Band 83 ist aber hoffentlich bald bei mir und daher muss ich was dünnes lesen...

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • 11.03.15


    Nach zwei guten Büchern von "Heyne Hardcore" ("Der Cop" und "Handwerk des Teufels") gibt's jetzt wieder "Festa".


    "Zerfleischt" von Tim Curran. Ziemlich schnelle, kurze und viele Kapitel,ca. 90 bei 400 Seiten, hart und erbarmungslos bislang. Ich habe mehrmals an das Buch "Hochhaus" von James Ballard und an die frühen Cronenbergfilme "Rabid" und "Parasitenmörder" denken müssen.

    17.03.15


    So bin nun fertig mit einem der allerbrutalsten Büchern die ich je las. Die letzten 150 Seiten sind ein schier nicht enden wollendes Massaker. Ich fand die Beschreibungen der apokalyptischen Zustände sehr gut und schockierend. Ab wann degeneriert der Mensch zu einem Tier das nur noch töten, fressen, ficken will? In diesem Buch drastisch beschrieben! Wirklich gelungen und wird bestimmt noch ein zweites mal gelesen.

  • Zerfleischt muss ich demnach wohl auch noch lesen? Na gut, wird notiert! :)


    Bin jetzt komplett mit dem Leichenkönig durch (Atlantis Verlag). Hat mir sehr gut gefallen, wie ich bereits in anderen Threads gepostet hatte, wollte jetzt nochmal hier meine Meinung verewigen. (Sorry für Copy&Paste)


    Ich gebe der Novelle 4/5 Sternen mit einem Smiley daneben. :) Im Grunde ist das Buch richtig gut und bildlich geschrieben, unterhaltsam (viel triefschwarzer Humor/Zynismus der Protagonisten und auch wenn Curran sich öfters mit scheinbaren Belanglosigkeiten aufhält, langweilig wirds nie. Die Kapitel sind immer recht kurz und regelmäßig gibt es ausschweifende Beschreibungen

    im alten Britannien. Ich musste auch sehr grinsen als der Autor...

    Curran hat einfach eine Gabe für Details. 8o


    Da das Buch relativ dünn ist, liest es sich theoretisch auch flott durch. Das Setting bleibt eher in kleinem Rahmen, was ich im Nachhinein etwas mehr gewichte und deshalb keine volle Punktzahl vergebe. Ich hätte mich gefreut, wenn es etwas weniger ein Kammerspiel und mehr in die Tiefe gegangen wäre.
    Positiv hervorheben möchte ich nochmal die runde Ausarbeitung und Recherche von Curran, seinen konstant übermittelten schwarzen Humor und die bildlichen Beschreibungen - ja, ein Buch, welches ich zweifelsfrei weiterempfehlen kann. :thumbup:

  • Ich habe jetzt "Dead Sea" beendet. Leider konnte es mich aus mehreren Gründen nicht überzeugen. Der Erzählstil gefällt mir recht gut und gerade der Charakter "Saks" lockert das Geschehen doch ein ums andere Mal auf, was ich sehr gelungen fand, auch wenn er einem manchmal auf den Geist ging, aber so ist Saks nunmal. Den Rest schreibe ich hier mal in den Spoiler, damit sich hinterher niemand beschweren kann.



    Deshalb gibt es gerade man 5,5/10 Punkten.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • "Dead Sea" war mein erster Curran und er hatte für mich auch einige Schwächen (zu lang, Wiederholungen u.ä.), trotz all dem hat mich das Buch mitgerissen! Der Kerl kann schreiben und damit einige Schwächen ausgleichen!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • hab jetzt "leviathan und der kopfjäger" durch.Auf leviathan hab ich mich sehr gefreut ,wurde aber leicht entäuscht muss ich sagen. nette geschichte aber nicht mehr und nicht weniger. hab mir mehr erwartet. 7von 10 punkte von mir
    bei der kopfjäger war das genaue gegenteil der fall. da hatte ich ziemlich niedrige erwartungen weil mich die thematik nicht so ansprach. hier wiederum wurde ich sehr positiv überrascht. die story war richtig gut, spannend und detaillreich erzählt. das bekommt 8 von 10 punkte von mir

  • Habe Skin Medicine ausgelesen. Tolles Buch, ein fantastischer Horror-Western mit stark bildlicher Erzählkunst, meine Empfehlung! :)


    Allerdings fand ich das Ende nicht ganz rund. Curran hat bei mir in den ersten 3 Teilen des Buches soviel Faszination aufgebaut, dass ich mit offenem Mund auf den Schluss gespannt war. =O Und dann kam zwar kein schlechter Schluss, aber auch nichts wirklich Spektakuläres. 8|


    Hmm, ich gebe 4/5 oder sogar aufgerundet gut gemeinte 5/5 Sterne. Ich muss das aber erstmal sacken lassen, da bin noch nicht ganz sicher, ich blättere erst nochmal durch den letzten Teil, der umfasste ja ziemlich viel Inhalt. Aber 4 Sterne bekommt es von mir ganz sicher. :thumbup:

  • Jetzt meine Rezi auf Lovelybooks dazu; ja habe mich tatsächlich entschlossen volle Punkte zu geben. Mir ging während des Schreibens nochmal alles durch den Kopf, ich fand 4 Sterne irgendwie zu wenig. Vielleicht bin ich auch zu großzügig mit meinen Sternen, aber von denen habe ich noch genug in der Tasche. ;)


    http://www.lovelybooks.de/auto…0-w/rezension/1156921748/


    Schöne Rezi, gut geschrieben! Curran ist ein echter Könner, also in meinen Augen jedenfalls. Skin Medicine war wirklich super, die Atmosphäre stimmig, der Wechsel zwischen Splatter und Handlungsstrang vorantreiben genau richtig. Freue mich auf weitere Ausgaben in den kommenden Monaten von ihm, die wieder beim Luzifer-Verlag anstehen. Morbid Anatomy, Skull Moon und Blackout sind wohl in Planung.

  • Danke. ^^ Da ich bisher außer Skin Medicine nur den Leichenkönig gelesen habe, bleben mir auch noch die Festa-Currans. :thumbup: Leider ist die Sammlerausgabe "Bis dass die Zeit den Tod besiegt" weiterhin nur in astronomischen Gebrauchtpreisen erhältlich. Aber passt schon, es gibt ja noch andere gute Sammlerausgaben. :D

  • hab jetzt endlich "dead sea" zuende gelesen. grandioses buch das mir mehrmals eine gänsehaut beschert hatt. tim curran steigt in meiner persönlichen autoren liste immer weiter auf. das einzige schlechte was ich sagen kann ist das es ein bisschen zu lang war. 100- 150 seiten kürzer wäre es perfekt gewesen,da sich doch einige szenen wiederholt haben. aber das ist meckern auf ganz hohem niveau. von mir 9 von 10 punkte

  • Soeben "Dead Sea" beendet. Was soll ich sagen außer: Grandios! Was ein tolles Buch. Tolle Story, gruselige Atmosphäre, da hat nichts gefehlt.
    Das was jetzt das dritte Buch von Curran, welches ich gelesen habe und es macht einfach Lust auf mehr. Vielen Dank Frank!!!


    Ich hoffe es werden noch weitere Werke dieses Autors bei Festa erscheinen.

  • Ja Curran hat ne tolle Art zu schreiben, ich mag ihn auch sehr

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Ausgelesen:


    "Verseucht"


    Dieses Buch hat mich köstlich unterhalten. Armer Mann verliert seine Frau und trifft darauf eine neue Geliebte. Aber kurz danach erscheint die nächste Frau und es kommt zum Zwist.
    (Spass)
    Und zwischen drin wird alles eklige was es auf der Welt gibt sehr detailliert beschrieben. Hammer wie dieser Mann den Ekelfaktor in die Höhe treibt. Dieses Buch könnte ich mir als Film vorstellen. Da gebe es keine Minute wo die nicht der Eiter um die Ohren fliegt.
    Freue mich unheimlich das in Festa Verlag noch mehr von diesem Mann erscheint. ABSOLUTE Leseempfehlung