David Morrell

  • Kennt eigentlich noch jemand von euch die Werke von David Morrell?


    Er gilt bis heute als einer der erfolgreichsten amerikanischen Autoren von Spannungsliteratur. Die meisten seiner Bücher kann man in den Bereich Thriller einordnen, ein paar jedoch gehören eindeutig in den Horror-Bereich, darunter "Totem" von 1979 (sehr spannend!) sowie "Creepers" (2005) und "Level 9" (2007).


    Morrell wurde 1972 mit seinem Debüt schlagartig berühmt, nämlich mit "First Blood", in dem er die spätere Filmfigur John Rambo erfand. Das kritische Buch löste damals einige einige Kontroversen aus. Mein ewiger Lieblingsthriller von ihm ist sein zweites Buch "Testament" (1975), in dem ein Schriftsteller und seine Familie gnadenlos von einer rechtsextremistischen Untergrundorganisation gejagt werden...ein für damalige Verhältnisse wirklich hartes und düsteres Werk.


    Weitere lesenswerte Bücher von ihm sind "Blutschwur" (1982) und die drei aufeinander aufbauenden Thriller "Der Geheimbund der Rose" (1984), "Verschwörung" (1985) und "Verrat" (1987). In den 80er Jahren schrieb er nebenbei auch die Filmbücher zu "Rambo 2" und "Rambo 3", in denen er allerdings ausnahmsweise auf die Drehbücher der Filme zurückgriff und diese in Romanform brachte.


    Leider habe ich seine Bücher in späteren Jahren etwas aus den Augen verloren, obwohl er bis heute Bestseller auf hohem Niveau verfasst (insgesamt hat er knapp 30 Romane und mehrere Sachbücher geschaffen)...aber es gibt eben einfach zuviele gute Schriftsteller... :)


    Ich denke, ich werde bei Gelegenheit ein paar jüngere Werke von ihm (antiquarisch) erwerben, mal sehen, wie er heutzutage schreibt...

  • Hallo Creed, meines Wissens ist Totem der einzig wirkliche Horror Roman
    von David Morell. Erinnerte mich stilistisch stark an den Roman von Dean R. Koontz "Unheil über der Stadt",
    den ich auch sehr gut finde. Die früheren Romane von Koontz waren sowieso fast durchweg
    sehr gut.

  • habe von ihm nur "Creepers" und "Scavenger" (Level 9) gelesen, also zwei neuere Werke. Fand sie beide gut, lesen sich leicht und sind einigermaßen spannend. Die Ideen gefallen mir, ich glaube aber, man hätte noch ein bisschen mehr rausholen können. Vielleicht sollte ich mich auch mal an eins der älteren Werke wagen

  • @ Horrorland: Okay, "Creepers" und "Level 9" sollte man vielleicht eher als dunklere Thriller mit Mystery-Touch beschreiben, sie unterscheiden sich in dem Sinne von seinen üblichen Thrillern, die sich häufig um Geheimdienste und ähnliches drehen...


    "Totem" kam übrigens 1994 (leider nur in den USA) noch einmal in einer restaurierten und kompletten, vom Autor abgesegneten Version heraus, da bei der Erstveröffentlichung von Verlagsseite aus die erklärenden, ruhigen Abschnitte des Buches stark gekürzt wurden, um den Actionanteil des Werkes zu betonen, sehr zum Ärger Morrells, der damals offenbar noch nicht viel Mitspracherecht besaß...


    @ Decarabia: Schnapp Dir "Testament", das Buch ist wirklich richtig spannend und dramatisch...gefällt mir selbst heute noch! :)

  • "Totem" habe ich sogar zweimal gelesen und fand den klasse! Vielen dank für die Infos mit der erweiterten bzw. ungekürzten Version! So ein Forum mit den ganzen Fachleuten ist schon schön!!!! ;-)))
    Trotz aller Klasse fand ich den Roman immer etwas "holprig".


    "Level 9" fand ich solide, nicht mehr und nicht weniger.


    Morell ist auch ein Meister der shortstory, in den "Horror Lesebüchern" zwei und drei von Heyne sind zwei Meisterwerke "Der Schrein" und "Das schöne unverschnittene Haar von Gräbern".


    Um den Autor ist es aber auch sehr ruhig geworden...schade...


    Grüße!

  • Hallo, Hans Peter!


    Klasse, dass Du die Kurzgeschichten von Morrell kennst...an die ist man ja wirklich leider nur immer durch irgendwelche Heyne-Anthologien gekommen...


    Morrell ist bis heute literarisch aktiv und fleissig, nur interessiert das offenbar keinen deutschen Verlag mehr... :( Aber vielleicht ändert sich das ja auch noch mal...einige seiner früheren Werke sind wirklich mehr als wert, neu aufgelegt zu werden!

  • Kein Problem, Hans Peter! Ich weiß aber auf jeden Fall, dass ich mal in den 90ern eine Horror-Anthologie vom Heyne-Verlag besessen habe (ein Monster von Buch, damals noch unter dem Namen Heyne-Jumbo vermarktet, genau wie etliche King-Bücher, die reinsten Ziegelsteine... :) ), in dem sich eine sehr gute Story von Morrell befand...


    Ist leider beim Umzug oder sonstwann verschwunden, darüber ärgere ich mich heute noch...und der Titel des Buches fällt mir auch nicht mehr ein, schade...

  • Hi, Creed,


    habe meine Sammelbände von Heyne durchforstet und noch drei gefunden:


    Horror vom Feinsten: David Morell - Die Farbe des Wahnsinns


    Metahorror: David Morell - Niemand wird Dir was tun


    999 Festmahl des Grauens: David Morell - Rio Grande Gothic


    Ich wünsche Dir das die Geschichte dabei ist!!!

  • Hallo, Hans Peter!


    Du hast gleich mit dem ersten Sammelband ins Schwarze getroffen: "Horror vom Feinsten" hieß das Buch...jetzt sehe ich es wieder vor mir!


    Und "Die Farbe des Wahnsinns" war es...mann, das wäre mir von alleine nicht mehr eingefallen, denke ich...danke Dir! :)


    Wenn mich nicht alles täuscht, war dem Buch ein interessantes und düsteres Zitat von Dario Argento vorangestellt...fand ich damals sehr passend!

  • "...denn die Friedhöfe sind ihre Kathedralen, und die Städte werden zu euren Gräbern..."


    Es gibt auch noch "Horror vom Feinsten 2" auch empfehlenswert wenn auch ohne Motto.


    Mir hätte ein Zitat eines anderen Italo Regiesseurs gefallen.


    "Von nun an werdet Ihr in das Meer der Finsternis eintauchen..."


    ;-)

  • Ich weiß, dass "First Blood" (Rambo) seinerzeit - auch, oder besser gesagt insbesondere - in der Buchform zensiert bzw. stark gekürzt wurde. Die deutsche Erstausgabe war noch im Original, doch das änderte sich dann schlagartig mit den weiteren Auflagen.


    Nun hat ein mir bis dato unbekannter Verlag die Rambo-Bücher wieder neu in Form von ebooks aufgelegt:


    http://www.edel.com/de/sucherg…button%5D.y=14&term=rambo
    David Morells "First Blood" (Rambo) müssten eigentlich alle hier zumindest als Film kennen. Interessant ist jedoch, dass es im Buch selbst wesentlich härter zur Sache geht als im Film, zudem hat das Buch ein völlig anderes Ende.
    "Rambo 2" und "Rambo 3" hat David Morell dann lediglich noch basierend auf der Drehbuchvorlage geschrieben.


    Nun war ich neugierig, ob denn die neue ebook-Ausgabe der Edel AG (Link siehe oben) ungekürzt oder gekürzt ist. Da mir dies hier im Forum niemand beantworten konnte, habe ich den Verlag kurzerhand selbst angeschrieben. Hier ein Auszug aus der Antwort:


    "...unsere eBook-Ausgabe basiert auf der deutschen Erstausgabe. Hier ist im Impressum kein Hinweis auf eine Textkürzung vermerkt, insofern handelt es sich um die ungekürzte Übersetzung der Originalausgabe "First Blood". Mit besten Grüßen..."


    Damit Ihr Euch ein schwaches Bild davon machen könnt, was gekürzt wurde, hier ein Auszug aus einem anderen Forum:


    "...Beispiel: Als Teasle Rambo festnehmen will überlegt Rambo. In dieser neuen 10. Aufl. steht nur das er überlegt ihn übers Gelände schmeißen könnte zu den Fischen. In meiner 1. Aufl steht das er überlegt ihm zuerst die Augäpfel zu zerquetschen, dann mit einem Tritt die Rippe zu brechen und ihn dann übers Geländer in den Fluß zu Fischen schmeißen will.Anderes Beispiel: In dieser 10. Aufl. bei der Polizeiwache wird in seinem Schlafsack kein Messer gefunden. In meiner 1. Aufl. findet Teasle ein Messer. Der berühmte Dialog: Wofür braucht man denn sowas? Für die Jagd. Was jagst du denn, Elefanten? findet sich entsprechend auch nicht in der 10 Aufl. Die Ausbildung bei den Special Forces ist auch nicht ausführlich beschrieben in der 10. Aufl. Die Beschreibungen seiner Gefangenschaft im Lager in Vietnam aus dem er ausgebrochen ist und die Folterungen fehlen völlig in dieser 10. Aufl.Auch die Fluchtszene aus dem Gefängnis, in der 1. Aufl wird haarklein beschrieben wie er die Polizisten angreift und verletzt, in der 10 Aufl. auch hier alles gekürzt.Nun die Frage: Gibts die alte Aufl. (die unzensierte) als pdf Buch? Diese hier, die 10. Aufl. kann man voll vergessen..."


    http://www.boerse.bz/boerse/do…bo-pdf-rtf-epub-mobi.html


    3,99 € ist ein äußerst fairer Preis für ein ebook, weshalb ich es mir zulegen werde und es Euch hiermit wärmstens empfehlen möchte! :thumbsup:

    "Freaks and fiddles, banjos and beasts: writing redneck horror" - Weston Ochse -

  • Hier ist im Impressum kein Hinweis auf eine Textkürzung vermerkt, insofern handelt es sich um die ungekürzte Übersetzung der Originalausgabe "First Blood".


    Na ja, als hätte der Verlag bei einer gekürzten Auflage dies dazugeschrieben!
    Oder hat jemand schon einmal gesehen, dass "gekürzte Ausgabe" dazugeschrieben wurde?
    Ansonsten - David Morrell ist ein toller Autor!

  • Wirds das denn auch als TB geben, oder muß man sich da eine alte Ausgabe besorgen ? Falls ja, welche ist denn da ungekürzt ?


    Ist ja das selbe Spiel wie mit Laymons Insel :rolleyes:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich werd mir zumindest ein Bild davon machen. Ich weiß in etwa, wo Kürzungen vorkamen. Und ich weiß, dass die erste Ausgabe ungekürzt war (die hatte ein Kumpel - ich hatte sie leider nicht :( ), dann erst kam die Diskussion um Kürzung auf (und wurde auch durchgeführt).
    Von daher hoffe ich auf:
    "...unsere eBook-Ausgabe basiert auf der deutschen Erstausgabe." ;)
    Die neueren Rezensionen sprechen eigentlich auch dafür, dass es sich um eine nicht gekürzte Version handeln muss.


    Und schade, dass von Morell tatsächlich so wenig in Deutschland veröffentlicht wird.

    "Freaks and fiddles, banjos and beasts: writing redneck horror" - Weston Ochse -

  • Wirds das denn auch als TB geben, oder muß man sich da eine alte Ausgabe besorgen ? Falls ja, welche ist denn da ungekürzt ?


    Leider sind wohl alle noch antiquarisch erhältlichen Ausgaben in Buchform gekürzt.
    Außer Du erwischt die deutsche Erstausgabe bzw. die erste Auflage. Alle Weiteren fielen erst einmal der Zensur zum Opfer.
    Ich kann mich auch leider nicht mehr an das Cover erinnern. Glaube da stand nur "Rambo" drauf, kein Bild von Stallone.

    "Freaks and fiddles, banjos and beasts: writing redneck horror" - Weston Ochse -

  • Und hier eine weitere Rückmeldung der Edel AG, was mich sehr gefreut hat:


    "...war nun selbst neugierig - die erste genannte Textsequenz (Adamsapfel zerquetschen) finde ich im epub, den Dialog mit dem Jagdmesser (Elefant) aber leider nicht. Sie werden das Buch ja nun lesen und für eine kurze Rückmeldung, ob dies die ersehnte, weitgehend ungekürzte Version ist, wäre ich sehr dankbar."


    Dann bin ich mal gespannt. Werde mir das Buch in Kürze vornehmen und Bescheid geben. ;)

    "Freaks and fiddles, banjos and beasts: writing redneck horror" - Weston Ochse -