Festa Extrem

  • Gerade bei Monstersperma fand ich die Komik richtig genial. Es gab da Szenen, wo ich einfach nur noch lachen musste, und genau daher finde ich diesen Band auch richtig toll! Lieber mal ein wenig vom Standard abweichen und etwas Abwechslung schaffen. Es muss ja nicht immer in einer Gewaltorgie enden. ^^

  • Also die Tussi im Buch ist genial, nicht auf den Mund gefallen, die fand ich toll.
    Und sorry, wer mir sagt das die Handlung abwechslungsreich ist, nun ja, man tauscht lediglich jedesmal die Beteiligten aus^^.
    Lovecraftsche Einflüße, ja vorhanden, aber mir persönlich auf den letzten paar Seiten einfach zu kurz abgehandelt :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Ich verstehe nicht, warum immer jeder behauptet es passiert im Buch immer ein und dasselbe. Das stimmt doch gar nicht. Nur weil diesmal eben Sex und Ekel im Vordergrund stehen statt Blut und Gedärm. Bei Gewaltexzessen heißt es ja auch nicht, dass ist alles Mord nur in abgewandelter Form.


    Außerdem finde ich die Lovecraft-Einflüsse richtig gut.


    Gerade bei Monstersperma fand ich die Komik richtig genial. Es gab da Szenen, wo ich einfach nur noch lachen musste, und genau daher finde ich diesen Band auch richtig toll! Lieber mal ein wenig vom Standard abweichen und etwas Abwechslung schaffen. Es muss ja nicht immer in einer Gewaltorgie enden. ^^


    So sehe ich das auch.

  • Hab die Leseprobe von Frauenzwinger gelesen ... endet natürlich dann wenn das Abenteuer Beginnt. :)
    Was natürlich nix macht, da es auf jeden gekauft wird. Buck und Jimmy ziehen nach Westen, so wie Rock ´n Roller Zombies aus der Irrenanstalt fehlen mir noch.


    Ich fand Monstersperma ganz ok , Humortechnisch hat mir "Das Schwein" besser gefallen. War trotzdem in kürzester Zeit gelesen, also keine Geschichte die langweilt.


    Da ich Bighead nun auch gelesen hab, kann ich es kaum erwartenin in "Die Minotaures" wieder auf Balls und Dicky (vor allem Ersteren) zu treffen. X-trem rulz!!!

    Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!

  • Buk und Jimmy und die Rock´n´Roll Zombies fehlen mir auch noch, die 2 machen mich rein inhaltlich auch nicht besonders an, aber von White fehlt mir auch noch was, die will ich unbedingt noch haben

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


    Edited once, last by Virginy ().

  • Ich habe noch nicht alle "Extrem-Bücher" gelesen, aber ich gebe hier mal mein temporäres Ranking bekannt:


    1. Eine Nacht in der Hölle/Sein Schmerz (Festa-Double)
    2. Das Schwein
    3. Quäl das Fleisch
    4. Muschelknacker
    5. Population Zero
    6. Der Teratologe
    7. Goon
    8. Monstersperma
    9. Buk und Jimmy ziehen nach Westen
    10. Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • Ich verstehe nicht, warum immer jeder behauptet es passiert im Buch immer ein und dasselbe. Das stimmt doch gar nicht. Nur weil diesmal eben Sex und Ekel im Vordergrund stehen statt Blut und Gedärm. Bei Gewaltexzessen heißt es ja auch nicht, dass ist alles Mord nur in abgewandelter Form.


    Außerdem finde ich die Lovecraft-Einflüsse richtig gut.


    Aber richtig der Lovecraft Einfluss gerade am Ende ist gut.

  • sodala jetzt hab ich auch brett mcbean "buk und jimmy ziehen nach westen" gelesen. meine meinung dazu im dazugehörigen autoren thread.


    1. wrath james white "sein schmerz"
    2. edward lee/wrath james white "der teratologe"
    3. tim miller "willkommen in hell,texas"
    4. brett mcbean " buk und jimmy ziehen nach westen"
    5. bryan smith "rock and roll zombies aus der besserungsanstalt"
    6. edward lee, john pelan "goon"
    7. wrath james white "population zero"
    8. nate southard " eine nacht in der hölle"
    9. shane mckenzie "geil auf sex und tod"
    10. edward lee "das schwein"
    11. monica o rourke "quäl das fleisch"


    so jetzt gehen mir nur noch "muschelknacker", "monstersperma" und "familienmassaker" ab.

  • Meiner auch :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Der kommt gleich danach

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Der ist bei mir knapp auf Platz 3 da ich bei das Schwein so viel zu lachen hatte. Der Teratologe ist das Buch das in meinen Eingeweiden am meisten für Aufruhr gesorgt hat *haha*


    Von daher is deine Entscheidung "aus der Reihe tanzen" bei mir sehr gut verständlich .

    Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!