Festa Extrem

  • Nici&Books: Tu dir mal den Roman DAS TREFFEN von Laymon an. Da geht es um fünf junge Frauen, die sich jeweils einmal im Jahr treffen und was unternehmen. Zwischendurch gibt es immer mal ein Kapitel über eine der Frauen und was früher passiert ist als Rückblick. Das ist aber kaum störend, sondern bettet sich stets gut in die Gesamtstory ein. DAS TREFFEN war mein erster Laymon den ich gelesen hatte und seit dem bin ich absolut Süchtig nach seinen Romanen geworden.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Den Klappentext zum "Treffen" habe ich mich auch vor Kurzem durchgelesen, klang echt gut, ein Bisschen wie der Film "Ich weiss noch immer, was Du letzten Sommer gemacht hast", ich meine den Teil der auf dieser Spa-Freizeitinsel spielt. Nur das Cover ist merkwürdig. Dieser Klingenfächer oder was das sein soll.

  • Eigentlich machen die Heyne Cover immer Sinn. Das Treffen hab ich schon vor längerer Zeit gelesen und kann jetzt gar nicht sagen, ob so was im Buch vorkommt.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Shane McKenzies Geil auf Sex und Tod vorhin ausgelesen. Ich gebe dem mal eine 8/10. Der Klappentext hält, was er verspricht. Viel Sex und Gewalt!
    Ich habe mich rundum gut unterhalten gefühlt, auch wenn der Protagonist ein unliebsames Arschloch ist. Aber die anderen Charaktere sind mir noch unsympathischer, so dass ich eine Genugtuung empfunden habe, als es zur Sache ging und das Sterben begonnen hat. Einzige Ausnahmen sind Mary Jane und Kronos, die fand ich megaknuffig! :D


    Hoffentlich kommt noch mehr von Shane McKenzie raus.

  • DAS TREFFEN ist sogar über weite Strecken eher ein ruhiges Buch, weiß aber wirklich zu fesseln. Wenn ich jetzt aber mehr verrate, dann müsste ich zu viel spoilern und das lassen wir dann doch besser mal. ;)
    Will ja niemandem die Spannung nehmen.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • DAS TREFFEN ist sogar über weite Strecken eher ein ruhiges Buch, weiß aber wirklich zu fesseln. Wenn ich jetzt aber mehr verrate, dann müsste ich zu viel spoilern und das lassen wir dann doch besser mal. ;)
    Will ja niemandem die Spannung nehmen.


    Das war der erste Laymon, den ich gelesen hatte, allerdings auf Englisch. Fand ich sehr spannend. Danach ging es mit weiteren auf Deutsch weiter.

  • Sooooo jetzt lobt mich mal: habe nur noch zwei Bücher aus der extrem Reihe zu lesen, dann habe ich alle nachgeholt und bin dann uptodate dank Abo... Gut oder?


    ick freu mir und noch mehr freue ich mich auf den neuen Extrem Band <3

  • Ich bin auch sehr gespannt auf die nächsten beiden Extrem Bücher! Mal sehen, wie die ersten "dicken" Bände funktionieren! Bisher waren es ja alles "dünne Dinger", welche man in einem Rutsch weglesen konnte.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Buk und Jimmy hatte mir auch gut gefallen, bei Monstersperma bereue ich den Kauf des eBooks etwas, von allen Lees, die ich gelesen habe, der Schwächste, finde ich. Kaum Horror (außer dem Ende), fast nur auf betont eklig getrimmte Sex-Szenen.

  • Mir fehlen noch Monstersperma und buk und Jimny ziehen nach Westen :)


    Für die meisten Frauen dürfte der "Eiweißanteil" bei Monstersperma wohl zu hoch sein... ;)

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Geht eigentlich weniger um den Eiweißanteil, als das sich immer wiederholende Geschehen, passiert ja nur eins im Buch und das immer wieder, nur minimal abgewandelt...

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


    Edited once, last by Virginy ().

  • Ich verstehe nicht, warum immer jeder behauptet es passiert im Buch immer ein und dasselbe. Das stimmt doch gar nicht. Nur weil diesmal eben Sex und Ekel im Vordergrund stehen statt Blut und Gedärm. Bei Gewaltexzessen heißt es ja auch nicht, dass ist alles Mord nur in abgewandelter Form.


    Außerdem finde ich die Lovecraft-Einflüsse richtig gut.