Stephen King-Verfilmungen...Tops und Flops

  • Da sind auf jeden Fall zwei drin, die du unbedingt lesen solltest, da auch die Filme nicht wirklich mithalten können:


    Rhea M.
    Trucks (der Film war übelst und Rhea M. war schon nicht der Bringer)
    Running Man (gegen das Buch ist der Film ne Lusche - Film hat eh nur nen Mörder-Cast und zeigte schon damals nen gewissen "B-Movie-Charme")
    Feuerkind (Film war ganz in Ordnung, aber das Buch gefiel mir besser)
    Nie gersehen, weil auch nie gekauft:
    Monster Stories
    Quicksilver Highway (mal spät am Abend im TV angetestet, schnell keine Lust mehr gehabt und dann vergessen)
    Kingdom Hospital

    The water in my whisky is the poison in my brain


  • 32. Quicksilver Highway (nie gelesen, weiß jetzt auch gar nicht, ob es eine Buchvorlage gibt)


    Der Film besteht ja aus zwei Episoden - die eine mit den Zähnen ist nach einer Kurzgeschichte von Stephen King, die andere mit den Händen ist nach Clive Barker ;)
    Und der Rasenmähermann hat nichts mit Stephen King zu tun.

  • 1. Die Verurteilten
    2. Stand by me
    3. Misery
    4. Dead Zone
    5. Shining (Stanley Kubrick)
    6. Carrie (Brian de Palma)
    7. Cujo
    8. Friedhof der Kuscheltiere
    9. In einer kleinen Stadt
    10. Zimmer 1408
    11. Der Nebel
    12. The Night Flyer
    13. Katzenauge
    14. Creepshow
    15. Es
    16. The Green Mile
    17. Stark
    18. Thinner
    19. Christine
    20. Salem's Lot (Neuverfilmung)
    21. Der Sturm des Jahrhunderts
    22. Quicksilver Highway
    23. Tommyknockers
    24. Langoliers
    25. The Mangler
    26. Kinder des Zorns
    27. The Running Man
    28. Dolan's Cadillac
    29. The Stand
    30. Unter the Dome
    31. Feuerkind
    32. Rhea M
    33. Haus der Verdammnis
    34. Manchmal kommen sie wieder
    35. Monster Stories
    36. Trucks
    37. Golden Years

  • Danke für Deine Auflistung Bighead. Mit den meisten Platzierungen gehe ich sogar konform, auch wenn Shining (als Verfilmung des Buches) für mich deutlich weiter unten rangiert und The Green Mile eine der besten Kingverfilmungen für mich ist. Wenn ich mir das so durchlese und überlege, wenn ich einige davon das letzte Mal gesehen hab ... das waren zum Teil noch VHS Zeiten ^^


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Bei Shining gehe ich aber auch selbst vom Film aus. Das Remake ist zwar näher am Buch dran, hat aber wesentlich weniger Horrorelemente als der Kubrick-Streifen.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Film Favoriten


    1. Salem's Lot (alte Langfassung + Neuverfilmung)
    2. Shining (Kubrick)
    3. Friedhof der Kuscheltiere
    4. Stark
    5. Katzenauge (der Kobold, genial)
    6. Creepshow
    7. The Night Flyer
    8. Der Nebel


    ES & Tommyknockers habe ich ausgelassen nachdem ich die Bücher gelesen hatte.

  • Ich hab gar nicht so viele King verfilmungen gesehen.

    Welche mir sehr gut gefallen habe von denen, die ich kenne sind:

    Zimmer 1408

    Der Nebel

    Shining

    Doctor Sleep

    Mr. Mercedes (erste Staffel)

    Friedhof der Kuscheltiere


    Was mir nicht gefallen hat war:

    The Stand aber ich finde sowohl das Buch, als auch diesen Episoden Film nicht wirklich gut.


    Im allgemeinen sind die Bücher besser aber das ja meistens so.

  • Ich finde die Filme irgendwie besser, schnell auf den Punkt gebracht und nicht

    so ausschweifend und opulent wie die Bücher. Aber das liegt ja wieder im

    Auge des Betrachters wie immer. Für mich ist Stephen King, sowieso nicht der

    König der Horror Literatur. Da gibt es andere wie Robert McCammon, Joe R. Lansdale oder Graham Masterton.

    Daher freue ich mich auf 2021 mal wieder etwas von GM lesen zu können. (Pulp Legends) Der ist der Horror-Papst!