Posts by Never Perfect

    Das gute an der Nummerierung ist, dass man so ein bisschen interesse schaffen kann, war bei mir jedenfalls der Fall. Als ich damals die Nummer am Buchrücken meines ersten Festa Bandes sah, da wollte ich wissen was die Nummer zu bedeuten hat.

    Wurde in diesem Thread eigentlich schonmal die Ausgabe vom Insel Verlag erwähnt? Kann mich nicht genau erinnern.
    Aber wenn dann würde ich Jörgs Meinung gerne dazu hören, da er so viele Ausgaben erwähnt immer.
    Sind vier Bände mit zusammen 4254 Seiten etwa.


    Sie sind doch gerade erst gestartet, bzw. bei Mellick noch gar nicht ... Bitte kein Wunschdenken posten, sondern bei der Realität bleiben.


    Ich schreibe hier von keinem Wunschdenken, habe nur erwähnt das die beiden Autoren bisher nochmal aufgegriffen werden und (noch) nicht wieder eingestellt sind.
    Zu Mellick schrieb ich auch das man da ja erst abwarten muss. Zudem das man die Verkaufsergebnisse betrachten müsste, ob der Autor sich rentiert für den Verlag.
    Ob Gifune wirklich funktioniert muss man abwarten, denn es gibt für mich ein negatives Zeichen bereits. Im Gifune Thread erwähnte ich vor paar Monaten schonmal, dass ich es seltsam finde das angekündigte Gifune Titel von der Luzifer Homepage verschwunden sind, was auf eine Einstellung deuten könnte.
    Man muss halt schauen ob es einen deutschen Markt für diese Autoren gibt oder nicht und zu welcher Zeit dieser Markt besteht, falls es überhaupt jemals dazu kommen sollte, wenn es der Fall wäre würden ja auch die Verkaufszahlen der bereits veröffentlichten Festa Titel steigen.


    Es war ja nicht gegen Festa gerichtet, ihr könnt es zudem besser einschätzen ob es sich lohnt oder nicht.
    Das Thema sollte am besten auch nicht hier diskutiert werden, da es nicht unbedingt mit Extrem mehr zutun hat ;) .

    Jedoch bilden Gifune und Mellick zum Teil eine Ausnahme, da andere Verlage sich sogar ihnen angenommen haben und nicht wieder eingestellt haben.
    Es kann immerhin sein das sich der Markt für diese Autoren in Deutschland erst gebildet hat in den Jahren, da wären natürlich die Verkaufsergebnisse von den anderen Verlagen interessant oder auch ob in 2015/16 sich die verbleibend erhältlichen Gifune Bände von Festa wieder etwas stärker verkauft haben seit den neuen Gifune Titeln in Deutschland.
    Bei Mellick könnte man es noch nicht vergleichen, da VP noch nichts veröffentlicht hat bisher.

    Finde Variante B ist vom Motiv her etwas herausstechender, obwohl die Farben von A mehr herausstechen.
    Entscheide mich für Variante B.


    Weitere Titel der neuen Hardcover Reihe erfahren wir wahrscheinlich mit der Vorschau für 2017.
    Steht der Erscheinungsrythmus und Preis schon fest?

    @Nagrach
    Manche Geschichten wurden schon nachgedruckt, doch Bände an sich höchstens nur von Blitz zum Festa Verlag damals. Falls die Nachfrage groß genug wäre das es sich für den Verlag lohnt, dann würden auch die Bände nachgedruckt werden wahrscheinlich.
    Die Lovecraft Geschichten sind als vier Softcover Bänden neugedruckt worden beispielsweise oder der Geschichten Zyklus "The King in Yellow" wurde nochmal aufgelegt als Softcover.
    Für Hardcover ist ein Beispiel der Necropolis Band mit Geschichten von C.A.Smith, welche nun auch neu aufgelegt worden sind mit den gesammelten Werken von C.A.Smith.


    Wahrscheinlich kann dir jemand der den Verlag von Beginn an schon verfolgt noch mehr dazu sagen als ich.

    Die Fanpro Ausgaben sind eben limitierte Ausgaben, gibt sie mit Signatur und ohne.
    Sie bieten sozusagen eine Luxusausgabe, mit schickerem Design, Hardcover, Karte ect..
    Die Originalnamen und ursprüngliche Bandverteilung bleiben erhalten.
    Heute kosten die Bände jeweils mehrere 100 Euro, zu Release sind die Bänder selbst noch günstiger mit 75 Euro.
    Der Leiter von Fanpro ist der deutsche Verleger von Martin.
    Unter Fanpro sind noch andere Martin Werke erschienen.


    Habe die Bände schon Mal im Forum glaube ich erwähnt gehabt.

    Wenn man zudem bedenkt das es immer mehr Bücher werden. Ursprünglich sollten es ja nur 3 Bände sein, daraus wurden 5, darauf folgten 7 und seit glaube letztem Jahr hat Martin sich zu einem potenziellen Band 8 ausgesprochen.

    Ups, habe mich etwas vertan und bemerke es auch gerade. Das Band 11 und 12 erscheinen zusammen ist bisschen unwahrscheinlicher, doch es besteht die Wahrscheinlichkeit noch für Band 11 ;).
    Die Sonderausgabe von Buch 6 des Verlegers wird wahrscheinlich dann 2017 kommen, nach dem Penhaligon seine Übersetzung gebracht hat und diese Rückübersetzt wurde für die Termonologie.