Posts by PLUTO

    Herzliches Beileid für dich.

    So ein Zufall, heute am 28.2.20, also exakt vor einem Jahr, musste ich meinen über alles geliebten Pudel mit 5 Jahren einschläfern lassen. Heute ist also auch ein Trauer Tag für mich. Deswegen trauere ich heute auch für dich, mit dir zusammen.

    Tiere sind die besseren Menschen....;(

    Dein Kumpel gefällt mir :D

    Dank Fire TV hab ich nun auch die TLC Mediathek. Da gibt's auf Wunsch Ekelsendungen 24/7. Doctor Pimpelpopper und das britische Pendant Dr. Emma. Body Bizarre. Die 300 Kilo Menschen.

    Herrlich.

    Gut...wenn man dann selbst mal sowas am Bein hat, ist es weniger schön.

    Bin ja schon auf morgen gespannt, was sich bei der Untersuchung rausstellt. So eine Zyste oder ein Abzess ist zwar eklig aber alles besser als Krebs oder so.

    Du meinst den iranischen Arzt, Spezialist für Übergewicht? Ich liebe diesen Mann und seine Aussagen. Der Mann ist berühmt in Texas.

    Gucke die Sendung auch ab und zu.

    Ein Tipp, für das Game DEAD ISLAND.

    Wenn man da mit anderen online spielt, bekommt man von vielen einfach mal so Modderwaffen vor die Füsse geschmissen. Bin zwar keiner, der gerne beim zocken schummelt, ich spiele immer ehrlich und ohne Glitch-ausnutzung oder Cheats usw, aber bei "Dead Island" macht es irgendwie spaß, mit Modderwaffen auf Zombiejagd zu gehen:D

    Probiert es aus, ist mal was anderes.

    Ach ja, mein Sohn hat da in diesem Spiel tatsächlich Platin geholt, ganz ohne diese ganzen Modderschrott Mist. Alle Achtung. Ich ziehe meinen Hut.:thumbup:

    Lese jetzt, glaube zum 4. mal DER BESUDLER.

    Für mich nach wie vor mein liebstes Sammelband. Weiß nicht warum, könnte es immer wieder lesen.

    So, alles geregelt.

    Hab mir die App jetzt runtergeladen. Man kann in dieser App alles einstellen. Motorcharakteristik, Motorsteuerung, Pedalkraft usw.

    Und auch die Version. Es war die USA Version eingestellt. und da sind diese Motörchen bis 20MPH erlaubt. Also 32KMH (und nicht 45 wie ich anfangs dachte).

    Ein Klick, und man hat die Europa Version. Da gehts dann natürlich nur bis 25KMH.

    Hab die US Version eben getestet. Macht Fun:D

    Aber dauerhaft anstrengend. Denn, die Gänge sind nur bis ungefähr 25KMH ausgelegt. will man schneller fahren, tritt man wie irre in die Pedale. Bis so 29 KMH geht es, aber dann merkt man deutlich, dass ein weiterer Gang fehlt. Nun gut, die Dinger sind ja auch nicht fürs Rennen gebaut, sondern als schöne, schnelle Unterstützung im Alltag. Wenn man richtig schnell sein will, muss man sich wahrscheinlich eine E Bike Rennsemmel kaufen. Aber das muss nicht sein, dann kann ich gleich meine Kawa Ninja aus der Garage holen.

    Falls es jemanden interessiert, ich habe eine UDX E FATBIKE und eine GOCYCLES GX.

    Der UDX ist eine neu Erfindung des legendären BMX Rades der 70er/80er Jahre. Blos mit dicken Fatreifen.

    Und die Gocycles kann man mit einem Klick Europe/USA Version umschalten. Also einmal legal, oder illegal. Egal, lets go:love:

    Du hast recht. Ich sollte mich nicht mehr aufregen über Leute, die mit der Masse mitgehen, alles glauben und kaum was hinterfragen. Egal, sollen sie machen.


    Mal was anderes. Haben uns megageile schnelle faltbare EBikes geholt. Man, wusste garnicht wie Fun die machen können. Also, öfters mal das Auto stehen lassen und mit den Bikes fahren. So entgeht man einer eventuellen Ansteckung mir Corona in den öffentlichen und tut was für den Körper. Wenn der Körper da ne Arthrose und dort ne Arthrose hat, ist so ein EBike perfekt. Teuer zwar, aber lohnt. Mittlerweile halten da die Accus auch schon 100 km. Das ist ordentlich.

    Muss Montag aber mal zur Polizei und mir Rat holen. Bevor ich was falsch mache.

    Denn, in Europa sind maximal bis 25 Kmh so ein EBike erlaubt. Meiner fährt aber 45Kmh. Da ist was schiefgelaufen vom Hersteller. Soweit ich weiß braucht so ein Rad dann ein Kennzeichen. Mal schauen, Montag zur Polizei und informieren. Vielleicht lässt es sich wieder runterdrosseln auf erlaubte 25 kmh. Soll wohl eine App dafür geben. Mal schauen.


    Schönes Wochenende :)

    PLUTO: Herrje. Nimm dir mal fünf Minuten Auszeit, atme ganz tief durch und lies dir dann noch einmal durch, was ich geschrieben habe. Wenn du mich falsch verstehen möchtest, nur zu, teile mir das aber bitte mit. Das spart zumindest mir die Zeit, darauf weiter einzugehen.

    Und um darüber hinaus deinen Ton zu treffen: dein Beitrag ist absolut nicht als Antwort auf meinen zu gebrauchen. Sechs, setzen. Versuch es später noch einmal.

    Habe ich dich also schon seit Jahren hier richtig eingeschätzt. Oberlehrerhaft und überheblich. Kenn ich aber nicht anders von dir. Da nützt dir dann auch dein ganzer Akademischer Hintergrund nicht. Leider sind viele sogenannte Akademiker so arrogant und Lehrerhaft. Wer bist du denn, dass du mir hier befehlen willst mich zu setzen und mir die Note 6 gibst? Mach dich nicht lächerlicher als du schon bist.

    Werde dich jetzt mal blockieren. Dann werden deine Beiträge mir nicht mehr angezeigt. Also spar dir deinen geistigen Dünnpfiff, ich kann es nicht mehr lesen.

    Werde auf dich in keinster Weise mehr hier reagieren. Da kannst du mir noch soviele Noten vergeben. :love:

    noch ein kleiner Nachtrag:


    Ich hab auch ein wenig die Faxen dicke. Die kommen doch sowieso nicht in die Pötte bei den Impfungen. Als "Normalo" soll ich jetzt über ein halbes Jahr warten, bis ich mich impfen lassen kann? Sind bis dahin evtl. solche Mutationen verbreitet, die eine Impfung obsolet machen? Bekomme ich den scheinbar nicht gut wirkungsvollen Astra-Impfstoff? Möchte ich den überhaupt haben, wenn ich dadurch nur teilimmun werde, wo es doch potentere Wirkstoffe gibt? Usw. usw.

    Irgendwie ist das doch alles nichts Halbes und nichts Ganzes. Bin wirklich am resignieren...

    Unter anderem sind das auch meine Bedenken. Deswegen die Frage, Impfung ja oder nein. Es ist alles so durcheinander und verwirrt. Gibt natürlich auch Menschen, die blind allem vertrauen, ohne sich Gedanken zu machen. So wie du es schreibst, finde ich es gut und richtig.

    Das ist deine Meinung ob man weit übers Ziel hinausschießt. Das ist deine Wahrheit. Bloß, du hast nicht das Recht, anderen vorschreiben zu wollen, ob sie übers Ziel hinaus geschossen haben. Wer bist du das du das beurteilen und ins lächerliche ziehen willst? Bist du die einzige Wahrheit im Universum? Ganz schön überheblich mein Freund. Und ja, exakt DAS, hat einen Unterhaltungswert. Aber nur einen kleinen.

    Weil es in Anbetracht der immensen Leichenberge, die sich Tag für Tag anhäufen, einfach notwendig ist. Irgendwo müssen Abstriche gemacht werden.


    Und was den "Impfzwang durch die Hintertür" angeht. Tja wieso denn auch nicht? Wenn es nur darum ginge, dass man sich selbst gefährdet, wäre das ja alles nicht weiter problematisch. Dann würde man die Leute in ihrer kleinen Welt leben und schlimmstenfalls auch sterben lassen, auch wenn man natürlich alles dafür tun würde, letzteres durch medizinische Maßnahmen zu verhindern. So einfach ist es nur leider nicht. Eine Ansteckung mit Corona hat nicht nur Auswirkungen auf die eigene Gesundheit sondern - oh Wunder - auch auf diejenige anderer Menschen. Insoweit also - wie Fischer es so schön auf den Punkt gebracht hat - einfachstes Gefahrenabwehrrecht. Wer tatsächlich nicht mehr ansteckend ist, darf ohne wenn und aber in die Freiheit zurückgeführt werden, die ihm von Anfang an zustand (was daraus politisch gemacht wird, ist eine andere Frage). Wer nicht dazu gehört, von dem gehen in der Gesamtlage (wenn noch nicht ausreichend Personen geimpft werden konnten, sodass die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Ansteckung auf ein erträgliches Maß zurückgeführt ist) schlimmstenfalls weiterhin solche Gefahren aus, die eine Einschränkung der Freiheit rechtfertigen können. Auch hier: man kann nicht alles haben. Irgendwo muss man Abstriche machen und im Zweifel mit den wehenden Fahnen seiner Überzeugung untergehen. Ist ja auch nicht weiter wild. Man muss es nur akzeptieren.

    Willst du dann Ungeimpften auch den Zugang zu Lebensmittelläden verbieten? Soweit ist es schon ja?

    Was sollten denn deiner Meinung nach Ungeimpften verboten werden? Da bin ich ja mal gespannt.

    So hab ich das gar nicht gemeint.

    Es war weder für oder gegen die Impfung gemeint, sondern nur ne spontane Überlegung, das ehemalig infizierte ja theoretisch keine Impfung mehr benötigen wegen Antikörper und so.

    War nur eine spontane Überlegung und sollte überhaupt nicht für oder gegen die Impfung sprechen.

    Meine Schwester und ihre beiden Kinder haben sich angesteckt und gut überstanden Zuhause. Nach 11 Tagen durften sie wieder raus unter Menschen.

    Und nein, diejenigen, die diese Krankheit hatten, werden nicht geimpft.

    Ich weiß nicht genau, ob du tatsächlich eine Antwort möchtest. Aber was du schreibst ist deine Meinung. Fakt ist, dass es sich bei der Impfung um evidenzbasierte Medizin handelt. Für eine Zulassung waren 3 umfangreiche medizinische Studienphasen notwendig, in denen natürlich die Wirksamkeit nachgewiesen werden musste. Die Forscher wissen genau, dass es wirkt und wie es wirkt. Die Regierung hat eine FAQ-Seite eingerichtet auf der diese Fragen beantwortet werden, umfangreicher und besser formuliert als ich das könnte.


    Dass Fragen nach der Dauer der Wirksamkeit oder der Wirksamkeit gegen Mutationen die während der Entwicklung des Impfstoffs noch nicht bekannt waren nicht endgültig geklärt sind ist logisch. Die Nebenwirkungen werden transparent kommuniziert, ebenso wie Todesfälle nach Impfungen und die sind statistisch nicht relevant. Bedeutet, dass bei Millionen geimpfter Menschen - von denen bisher die meisten sehr betagt sind - zwangsläufig welche sterben. Es besteht aber keine Kausalität zur Impfung.


    Ohne Impfstoffe würden wir immer noch an Masern oder Kinderlähmung sterben. Ohne Corona-Impfung kann der Lockdown nicht beendet werden, es sei denn man akzeptiert weitere Wellen mit extrem hohen Opferzahlen. Für mich kein schlechtes Argument für eine Impfung. Zu den Impfstoffen findet man fast endlos wissenschaftliche Nachweise bezüglich Inhaltsstoffen, Wirksamkeit und Auswertungen der klinischen Studien für die Zulassung. Trotzdem bin ich wie die Regierung gegen einen Impfzwang, die Entscheidung sollte in der Verantwortung eines jeden einzelnen liegen.

    Komisch, bei jedem anderen Impfstoff braucht man Jahre dafür, um ein Impfstoff frei zu geben. Da gibt es Jahre Tests usw. Und jetzt bei diesem aktuellen Impfstoff ist alles innerhalb von unter einem Jahr alles zugelassen worden? Die die jetzt geimpft werden sind Versuchskaninchen. Wie kann so etwas sein, dass es so schnell geht, und davor brauchte man Jahre für eine Zulassung von Medikamenten?

    Noch ein Problem dabei. Weltweit hört man, dass, wer im Krankenhaus stirbt, automatisch sagt, er ist an Corona gestorben. So erklärt man dann die ganzen verstorbenen. Habe Bekannte in Mexiko, da mussten Leute schon was unterschreiben, dass der Verwandte an Corona gestorben sind, obwohl sie wegen was anderem ins Krankenhaus mussten.

    Es gibt keinen Impfzwang? Stimmt, wurde neulich durch die EU verboten. Aber, dann kamen Politiker und sagten, dann dürfen ungeimpfte eben nicht überall rein und an vielen Sachen im Alltag nicht dran teilnehmen. Impfzwang durch die Hintertür.

    Könnt mich gerne als Verschwörungstheorien befürworter hinstellen. Was ich absolut nicht bin. Ich gebe hier nur was wieder, was ich erlebt habe und erlebe. Das sind MEINE Tatsachen. Muss keiner der gleichen Meinung sein wie ich.

    Mehr werde ich auch nicht mehr zum Thema sagen.

    Morgen startet bei unserem Impfzentrum der Betrieb! Leider hat die Hotline viel Scheisse gebaut und die hochbetagten Impflinge reisen durch das ganze Land! Leute aus Göttingen bekommen Termine aus Braunschweig und umgekehrt! Soll angeblich besser werden! Mal sehen wie die beiden ersten Impftage beim Schneechaos laufen! Hoffentlich komme ich zur Arbeit sonst kann es übel werden! Wenigstens habe ich als Mitarbeiter im Impfzentrum mit Patientenkontakt meine erste Impfung schon bekommen!

    Und? Nebenwirkungen gehabt?

    Mein Schwager, er ist in Potsdam Herzchirurg, hat nach seiner 2. Impfung sein Kurzzeitgedächtnis verloren für mehrere Tage. Er war im Wald spazieren und wusste nicht wie er dahin gekommen war und was er da machte. Dann war tagelang kreidebleich, ihm war speiübel usw. Sein Gehirn hat immer wieder Aussetzer, sodass er nicht mehr an Operationen teilnehmen darf. 6 seiner Ärztekollegen, die sich auch impfen lassen haben, sind seit Tagen/ Wochen krankgeschrieben wegen der Nebenwirkungen dieses Teufelszeugs.

    Warum lässt man sich mit einem Mist impfen, wo noch nicht mal die Erfinder dieser Impfung, also die Forscher und Ärzte, wissen, wie das Zeugs wirkt, wie lange es wirkt, ob es überhaupt wirkt, ob es auch gegen die Mutation wirkt usw.

    Auch gab es mysteriöse Todesfälle, die unmittelbar nach der Impfung eingetreten sind.

    und Südafrica hat die Impfung mit einem der Wirkstoffe mit sofortiger Wirkung gestoppt. Die haben nämlich selber geforscht ob es wirkt, und haben festgestellt, dass es eben NICHT wirkt. Die Impfung eines der Impfstoffe ist wirkungslos.

    Braucht mir jetzt hier keiner kommen, von wegen jeder sollte sich impfen lassen.

    Warum sollte man sich impfen lassen, wo es noch nicht mal die Macher dieser Impfung wissen, wie es wirkt?

    Und ich sehe es an meinem Schwager, der hat massive Probleme. Sein Gehirn setzt aus. Vor der Impfung war er kerngesund.

    Also, warum sollte ich an diese bezahlten, dem Volk schon lange nicht mehr dienenden Politikern glauben und mich impfen lassen?

    Ich arbeite mich weiter durch den "Extinction Cycle" durch. Hab mittlerweile Buch 5 ("Von der Erde getilgt") erreicht. Hätte nicht gedacht, dass mich diese Reihe so fesselt. Bin echt gespannt, wie es weitergeht.

    Sammelalbum als erstes lesen oder erst am Ende?