Posts by PLUTO

    Danke für den Tipp. :thumbup:

    Der Spruch an sich ist gut. Gut zum nachdenken. Aber die Quelle ist im Grunde genommen kaum bekannt.
    Nichtsdestotrotz, guter Spruch.

    Oberfalsch.
    Es ist nicht aus dem Talmud. Es hat/wurde (wahrscheinlich) fälschlicherweise reininterpretiert.
    Es stammt höchstwahrscheinlich von dem englischen Schriftsteller Charles Reade (1814–1884).
    Andere Quellen nehmen an, dass es ein chinesisches Sprichwort ist. Also aus China.
    Mit Sicherheit stammt es nicht aus dem Talmud.
    Also, bitte erst erkundigen, dann hier posten. Danke.


    Hier 2 Seiten dazu


    1. https://www.juedische-allgemei…ion/wer-die-quelle-kennt/


    2. https://zitat-sammlung.marco-e…ne-gedanken-denn-sie.html


    Shalom

    Wünsch euch mal gleich hier eine ruhige kommende Woche.
    Bin denn mal für ein paar Tage weg in Duisburg auf Seminar und komme da nicht an das gelobte weltweite Internet heran, weil ich mich da die meiste Zeit mit so einigen Gesetzestexten zur Abfallwirtschaft rumärgern darf. :S
    Aber am Ende der Woche (Freitag) bin ich ja wieder in der Heimat. :thumbup:

    Ich mache es dir gleich. Bin dann mal weg. Traue mich fast nicht zu schreiben wo ich hin bin. Es gibt immer jemanden, der einen dann direkt anfeindet, wie man es wagen kann, in dieses oder jenes Land zu urlauben. :D Herrlich....

    Differenzierter kann man in diesem Fall es nur dann sehen, wenn man weder aus dem Ostblock (was für ein selbstdarstellerisches Wort), noch aus dem Westen stammt. Aber nun gut, bringt eh nichts hier weiter darüber zu reden. Sinnlos bei manchen....

    4 Tage schaffst du es schon mit ihr auszuhalten. Dafür entschädigt sie dich ja mit Rückenmasagen und weiteres 8o
    Nach den 4 Tagen kannst du sie ja dann wieder blockieren und deine Klingel abstellen :D

    So ... den Donnerstag hätten wir soweit auf der Arbeit überlebt. War auch irgendwie recht ruhig heute.
    Nun erst mal ein Feiertag vor der Brust und dann das Wochenende. Wobei am Sonntag Abend werde ich mich mal aufmachen zum Bus und zur Bahn, denn ab Montag in der Früh sind vier Tage Seminar in Duisburg angesagt. Komme dann Donnerstag späten Nachmittag zurück und läute dann gleich wieder ein langes Wochenende ein.
    Stehe nur gerade vor der Wahl, welches Buch ich da in den Ruhrpott mitnehmen soll, damit ich auch die Abende dort flockig überstehe. :rolleyes:

    Nimm deine Freundin mit. Dann brauchst du kein Buch mitnehmen :P

    Meine Großeltern wurden mit einer Seebestattung beigesetzt. Die ganze Familie wurde in einem Hotel einquartiert und am nächsten Tag fand die Seefahrt mit anschließender Bestattung der Urnen statt. Die Urnen haben in der Kajüte gestanden. Ich bin dann auch hin gegangen und hab die Hand auf diese gelegt und mich verabschiedet. Beim Erreichen der Koordinaten, wurden die Gefäße in die See gelassen und anschließend noch Blütenblätter ins Wasser gegeben. Mit dem Schiff ist man dann noch einmal rund um den Punkt gefahren, es wurde ein Salut gehupt und dann ging es zurück zum Hafen.Klar, war eine besondere Beerdigung und ist so meistens nicht üblich. Hat mich aber sehr berührt und ich finde diese Art auch wesentlich stimmiger, als die üblichen Begräbnisse. Wie sehr ich diese Beiden doch vermisse....

    Sind denn beide Großeltern zur gleichen Zeit gestorben?



    efbomber, viel Vergnügen im Kino. Du wirst dich wundern, wieviel Action es da gibt. :thumbup:

    Heute was wunderbares erlebt.
    Ein guter Freund ist gestorben. Er ist Moslem. Da es in seiner Verwandtschaft keine Männer mehr gibt, bat mich seine Mutter, dass ich diese Rolle übernehme beim Begräbnis.
    Und zwar läuft es da so ab: Der Verwandte, muss ein Mann sein, steigt in dass Grab rein, dann bekommt er von Helfer den Leichnam, in Leinen umwickelt, in die Arme. Dann richtet der Mann die Leiche, nach Anweisung des Imams, Richtung Mekka aus. Dann steigt man wieder raus, und schaufelt das Grab alleine zu. Es sind 6 Schaufeln dort. Man kann also bestimmen, wer mitmachen soll. Da er aber keinen einzigen Mann mehr in der Familie hat, habe ich sein Grab ganz alleine zugeschaufelt. In dieser ganzen Zeit hat der Imam aus dem Koran vorgelesen. Mutter und Frau von ihm haben ohne Ende geweint. Ich hatte keine Zeit zum weinen, musste schaufeln. Und nein, als ich den Leichnam übernahm im Grab, hatte ich weder Angst, noch sonstwas. Hab ihn dann gen Mekka ausgerichtet, nach Anweisung. Musste ihn auf die rechte Seite legen. Und dann begraben.
    Finde ich sehr sehr schön so etwas. Man begräbt seine Verwandten praktisch selber. Und übergibt den Rest der Erde und Mutter Natur. Ohne Sarg. Besser als daneben zu stehen und einfach nur zu zugucken.
    Ich fragte in der Verwaltung dann nach, warum Moslems ohne Sarg dürfen, aber all die anderen einen Sarg nehmen müssen? Da sagte er mir, wird sich bald ändern. Also auch nicht Moslems dürfen bald auch ohne Sarg unter die Erde.


    REST IN PEACE Junge, wir sehen uns.....

    Mir eigentlich Latte ob die Teile perfekt aufeinander passen. Solche Filme versprechen Action und unglaubliche, unmögliche, Filmszenen. Es muss krachen, explodieren, direkt auf und in die Fresse. Mehr braucht es nicht. Ein Film ist perfekt, wenn du durch die Actionszenen eine offene Kinlade bekommst, weil es unglaublich, fast unvorstellbare Szenen sind. Und, wenn die Handlung fast nebensächlich wird. Ich will in solchen Filmen 120 Min geschäpper und gekloppe sehen. Wenn ich eine Reihe gucke, wo die Handlung perfekt aufeinander aufbaut, guck ich mir Dallas oder Denver Clan an :D

    Guten Morgen alle zusammen im Forum, allen einen schönen Samstag!


    Ich wasche heute Wäsche. Vergesst heute Abend die Uhren eine Stunde zurück zu stellen! :thumbsup:

    Ok. Ich werde es vergessen :D

    Gestern den neuen Terminator geguckt im Kino. Von der Action her gesehen, war dieser 6. Teil der Reihe der BESTE. Einfach nur oberaffengeil. Handlung ist zwar bekannt, aber trotzdem immer noch interessant. Es zählt aber nur die Action. Und die ist GRANDIOS.
    Bester Terminator der Reihe :thumbup: