Posts by Count Death

    So, heute schnell den Rest von Töte John Bender! hinter mich gebracht.
    Das Buch wurde einfach nicht besser.
    Selten so langweilige 168 Seiten gelesen.
    Banal, außerdem kam es mir die ganze Zeit vor, als würde ich die Grundstory kennen.


    Morgen geht's weiter mit:
    Tony Ballard 29 - Im Namen des Bösen - Morland, A.F.

    + Töte John Bender! - Voss, Vincent - 168 - 5-


    01. virginy - 39 (12526 Seiten)
    02. buxefull - 31 (8003 Seiten)
    03. dirk68 - 21 (7094 Seiten)
    04. mox – 17 (7131 Seiten)
    05. Count Death - 16 (3009 Seiten)
    06. MaSo - 15 (6316 Seiten)
    07. Blaine - 14 (4087 Seiten)
    08. weasley14 -13 (4533 Seiten)
    09. depfaelzer - 12 (3660 Seiten)
    09. Bodde82 - 12 (4806 Seiten)
    10. Nici&books- 10 (3243 Seiten)
    10. Power86 - 10 (2877 Seiten)
    11. Otis - 7 (1871 Seiten)
    12. Lucifer - 6 (1723 Seiten)
    13. Gizmo - 4 (1054 Seiten)
    14. Florian - 2 (384 Seiten)

    Die Preston/Child Bücher lachen mich immer bei Thalia aus dem Regal an.
    Kann man da welche von empfehlen? Trau mich nie mal eins mitzunehmen :/
    Weil...sind ja dann doch einige.


    Bei den Büchern juckt es mir auch immer wieder in den Fingern, hab mich bis jetzt aber noch nicht dazu durchringen können


    Red Machine hat ja schon einen guten Überblick gegeben, aber kurz meine Meinung zu den bisher gelesenen Romanen:
    RELIC und die Fortsetzung ATTIC haben mir gut gefallen, allerdings habe ich vorher den Film DAS RELIKT gesehen, den ich nicht so schlecht einstufe wie viele andere.
    Im Gegensatz zu Red Machine kann ich mich an MOUNT DRAGON kaum noch erinnern, während mich RIPTIDE total gefesselt hat. Ein für mich sehr spannender Schatzsucher-Roman und Pageturner.
    Dann habe ich noch CANYON gelesen, storymäßig eher der schwächste gelesene Roman, aber bei Preston & Child macht man eigentlich generell nichts verkehrt. Ist immer unterhaltsam und für mich typische Urlaubslektüre (wie auch Clive Cussler).


    Die restlichen Romane des Duos (nicht die Solos) harren ebenfalls noch in meinem SchuB, dass ich mich ihnen endlich widme...

    Tony Ballard 28 - Mumien-Terror - Morland, A.F. - 255 - 2
    beendet.
    Mal wieder ein besserer TB.
    Einige Schwächen der letzten Romane sind etwas abgemildert (ständige Aneinanderreihung von Adjektiven/Beschreibungen, wo eines/eine ausgereicht hätte, Monster aus dem Setzbaukasten).
    Andere genau wie immer (Handlungsverlauf).
    Dennoch spaßig, weil ein klassisches Monster (Mumie) nach einem klassischem Motiv tut, was Monster so tun: Morden!


    Hawkline Monster, Das - Brautigan, Richard - 202 - 1-
    kaum bei ebay gesehen, gleich ersteigert und im Kurzurlaub weggelesen.
    Hat mich angenehm überrascht.
    Ich hatte weder von dem Roman noch von dem Autoren je gehört und dachte mir, wenn wirklich JEDER hier SKIN MEDICINE liest und lobt, dann lese ich eben einen anderen Grusel-Western.
    Das Paperback ist vom Umfang her wie ein dickeres Extrem-Buch, aber da die Schrift recht groß und jedes Kapitel den Rest der Seite leer lässt (und es gibt seeeeeeeeeeehr viele, seeeehr kurze Kapitel) ist es vom Inhalt wohl eher wie ein dünneres Extrem-Buch.
    Das Ganze ist ein "seltsamer Western" mit zwei seltsamen Killern, zwei schönen und noch seltsameren Frauen und dem titelgebenden Monster.
    Ich habe zwar noch nichts von Funkers heißgeliebtem Carlton Mellick III gelesen, aber ich würde das als Vorläufer eines Bizarro Fictioners bezeichnen.
    Leicht zu lesen, skurril und herrlich originell und damit unterhaltsam.


    Jetzt habe ich begonnen mit Vincent Voss' Töte John Bender!
    Bis jetzt noch sehr gradlinig, spannungsarm und gemählich.
    Die Typen finde ich allesamt bestenfalls uninteressant, die meisten eher unsympathisch.
    Leider leben immer noch alle...

    + Tony Ballard 28 - Mumien-Terror - Morland, A.F. - 255 - 2
    + Hawkline Monster, Das - Brautigan, Richard - 202 - 1-


    01. virginy - 36 (11577 Seiten)
    02. buxefull - 29 (7356 Seiten)
    03. dirk68 - 18 (6311 Seiten)
    04. mox – 17 (7131 Seiten)
    05. Count Death - 15 (2841 Seiten)
    06. MaSo - 14 (5791 Seiten)
    06. Blaine - 14 (4087 Seiten)
    07. weasley14 -13 (4533 Seiten)
    08. Bodde82 - 11 (4462 Seiten)
    09. depfaelzer - 10 (3278 Seiten)
    09. Power86 - 10 (2877 Seiten)
    10. Nici&Books- 9 (2836 Seiten)
    11. Otis - 7 (1871 Seiten)
    12. Lucifer - 6 (1723 Seiten)
    13. Gizmo - 4 (1054 Seiten)
    14. Florian - 2 (384 Seiten)

    das leben & das schreiben


    Das Buch hat von mir die Note 1 bekommen.


    Der dunkle Turm ist das zentrale Werk von King, aber man muss so viele andere Werke gelesen haben, um die ganzen Querverweise zu verstehen. Allen voran "Schlaflos". Sonst versteht man das Ausmaß doch gar nicht.


    Ach, Du kriegst die Tür nicht zu: Den muss ich also auch noch vorher lesen?
    Langsam wird's heftig.
    Jetzt sind's schon 9 Bücher.

    ist mein 2. king was ich lese.
    revival, das mädchen, sind exakt nach meinem geschmack.
    wohingegend ES und anderes von ihm, mir absolut nicht gemundet haben.
    war mir dann doch zu ausschwafelnd, völlig langgezogen.habe es dann nach 100 seiten nicht mehr weiter gelesen.


    Wie das, wenn DAS MÄDCHEN Dein zweiter King nach REVIVAL war, wie kann Dir dann ES nicht gefallen haben?


    Ich bin gespannt.Werde alle hintereinander lesen.
    Wobei der 8.Teil glaube ich nach dem 4.Teil gelesen werden sollte?


    Habe noch drei weitere TONY BALLARD HCs in meinem SchuB, dann werde ich die Reihe für mich beenden und als nächste Reihe mit DER DUNKLE TURM beginnen.
    Wie immer unterbrochen von Einzel-Romanen.


    Und dann gibt es auch noch die Kurzgeschichte "Die kleinen Schwestern von Eluria", die vor dem Zyklus angesiedelt sind. Die Geschichte findet sich in "Das Kabinett des Todes" von King selbst oder "Das Meer und kleine Fische" von Silverberg (Hrsg.).


    Die Kurzgeschichte habe ich völlig unwissend vor ein paar Jahren in besagter King-Anthologie gelesen und auch ohne die DER DUNKLE TURM-Reihe zu kennen, dieser sofort zuordnen können.
    Und die spielt VOR dem Zyklus?
    Merkwürdig, ich hatte eher das Gefühl, man sollte den Zyklus vor der Story gelesen haben.
    Bin ja mal gespannt.


    Weiß jetzt aber nicht wirklich, ob ich WIND als 8 oder 4,5 Band lesen sollte...

    P.S.: Wer nummeriert hier denn immer so komisch durch, so dass immer Positionen fehlen? Wenn 2 oder mehr Leute die selbe Anzahl an Büchern gelesen haben, bekommen sie auch denselben Platz und der Platz danach sollte dann chronologisch weiternummeriert und nicht einfach ein paar Nummern übersprungen werden. Ich hab die Liste mal wieder korrigiert... Oder seid ihr da anderer Meinung und wir sollten das grundsätzlich anders handhaben?


    Stimme Dir zu Bodde.
    Ist mir in letzter Zeit schon öfters aufgefallen.
    Anfangs habe ich das noch korrigiert, dann dachte ich mir, spiel hier nicht den Oberschlaumeier, sondern korrigiere es nur, wenn Du wieder ein Buch ausgelesen hast.

    Lucy Lawless ist bei Ash vs Evil Dead dabei .


    Ich find die Dame ja absolut heiß :)


    Mrs.Lawless in Spartacus Season 1+2 nicht apart sondern super sexy.


    Schön fies und durchtrieben und wie schon erwähnt super scharf.


    Yes Sir


    Dem kann ich nur zustimmen.


    Als Xena war die Frau schon der Hammer, und ich hätte nie gedacht, dass sie nach doch einigen Jahren in SPARTACUS immer noch so unfassbar erotisch ist.


    Ein absolut rassiges Vollblutweib.

    https://www.facebook.com/Voodoo.Press.Verlag, 5. Beitrag in der rechten Spalte.


    Die Stahlwölfe sind momentan noch nicht meins. Werde sehen, wie das weiter geht. Einfach zu wenig Story und zu wenig Zombies als dass es mich momentan schon begeistern würde. Und von Larry Brent und Macabros kenne ich die Hörspiele, und diese sind teilweise ziemlich gut umgesetzt. Und da wollte ich das ganze einfach mal in Schrift ausprobieren. War allerdings überrascht, wie dick diese Bücher ausgefallen sind.


    In der Tat merkwürdig, dass man dann auf der Homepage noch kaufen (zumindest in den Warenkorb legen) kann...


    Danke für die erste Einschätzung von DIE STAHLWÖLFE.


    Ja, die alten LARRY BRENT und MACABROS müssen sehr klein geschrieben gewesen sein - im Vergleich zu den Heftromanen von Bastei - habe ich das Gefühl.
    Außerdem sind nur die ersten (zu erst gedruckten) Blitz-Ausgaben so dick. Die später gedruckten Bücher sind eher so dick wie die Festa Extrem.

    "Für eine handvoll Füße" ist unterwegs zu mir. Beim Verlag soll das ja bereits vergriffen sein. Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, denn man sollte doch meinen, dass gut einen Monat nach Erscheinen noch Exemplare übrig sind...


    Fällt mir auch schwer zu glauben, dass gerade dieser Titel so gut weggeht. Woher stammt denn diese Info?
    Ich konnte es zumindest noch in den Warenkorb legen.


    Außerdem nebem "Eine handvoll Füße" heute angekommen:


    Larry Brent 1 - Das Grauen
    Macabros 1 - Der Monstermacher
    Wollte ich beides einfach mal ausprobieren.
    Und "Stahlwölfe 1"


    Von den ersten beiden Serien habe ich ein paar mehr Bände, hust, als nur einen in meinem Schrank stehen, einige der erstgenannten sogar gelesen.
    Gib mal Meldung, wie Dir diese angestaubten Klassiker gefallen.
    Und erst recht wie Dir die dritte, neue Serie zusagt.

    Ja, am besten mit einem Pinhead, der die in der Hand hält


    Genau, ein lebensgroßer Papp-Pinhead, der eine Puzzle-Box in der Hand hält, in der sich DAS SCHARLACHROTE EVANGELIUM verbirgt.


    Und nur, wer die Box richtig dreht, dem öffnen sich die Tore zur Hölle und er darf das Buch lesen.

    Ich würde ihn allerdings erst nach der Lektüre von "Revival" lesen, da der Verfasser des Beitrags nahezu den gesamten Inhalt des Buches ausplaudert (vom Ende mal abgesehen)...


    Meinen herzlichen Dank für jede Spoiler-Warnung.


    Ich frage mich immer, was in solchen Menschen vorgeht: Sadistische Freude daran, anderen den Spaß zu verderben...

    Hey, Frank, Du verkaufst das Buch dann aber auch an uns Endkunden in solch genialer Puzzle-Box wie in Deinem Link!


    Wer sieht das genauso wie ich?

    lese grad die aktuellste "LUSTIGES TASCHENBUCH".


    Lies was Dir Spaß macht!


    Funker, immer wieder für eine Überraschung gut...


    Kann ich aber auch:
    Was ich u.a. in meinem SchuB habe, errätst Du nie: