Posts by Dan West

    @ Thilo


    Soweit ich das ma im GB mitbekommen hab war dieses Cover das ursprüngliche geplante Cover für Flesh Gothic.
    Gab aber wohl irgendwie Probleme wegen Lizenz oder Urheberrechte...glaub ich^^

    @ Creed:


    Also wie schon erwähnt hab, hab ich als erstes "Das Atmen der Bestie" und "Der Manitou" von Masterton gelesen.
    War interessant die beiden Hintereinander zu lesen, da sie sich schon recht änlich sind.
    Allerdings ist "Der Manitou" ne Extreme Trashgranate besonders die beiden enden(es gibt ein orginalende und eins das der verlag wollte) bei denen ich nich weiß welches trashiger is^^
    "Die Opferung" is auch wahnsinnig geil.


    @ Power 86:


    Na dann fang ma an mit lesen^^


    @ Alex:


    Durchschnittlich find ich ihn nich. Grade was die Themen betrifft hat auf jedenfall viel zu bieten und sein Schreibstil liegt mir auch sehr.
    Auch wenn seine Charakter manchmal Laymon-reaktionen neigen^^


    @ Jörg:


    Stimmt den hab ich leider auch nich :-(
    Mein etat für Bücher im monat is schon relativ, aber es köönt noch mehr sein^^

    [Blocked Image: http://grahammasterton.blox.pl/resource/GRAHAM_MASTERTON_1985blog.JPG
    Hallo Leute find er gehört hier auf jedenfall auch erwähnt und gehuldigt^^
    Er gehört durch seine werke wie "The Manitou" 1+2 (mehr is ja leider in Deutschland von der Reihe noch nicht erschienen), "Das Atmen der Bestie", "Das Ritual", "DIe Opferung" "Irre Seelen" und "Der Ausgestossene" zu meinen Lieblingsautoren.
    Masterton hat eine vielzahl an Horror- und Thriller Romanen geschrieben (ich lass ma die Liebesromane und Sexratgeber weg)^^
    Ich finde es schade das nur relativ wenig Bücher von Masterton in Deutschland erschienen, obwohl er ja mehr als 100 Romane geschrieben hat.
    Bin aber Froh das der Festa Verlag ab und an doch noch mal nen Roman von ihm veröffentlicht.
    Dieses Jahr so wie ich gehört hab "The Devil in Gray" und zu Weihnachten ein Sonderband mit seinen besten Erzählungen.
    Von mir aus könnten ebenso viele Romane von ihm wie von Lee veröffentlicht werden, aber wahrscheinlich gibt es nich genug die ihn lesen als das dass lohnen würde.
    Ich finde Masterton sehr vielseitig was sein Themen angeht. "Das Atmen der Bestie" war mein erste Roman von Masterton und war direkt so begeistert das ich sofort nach allen anderen Veröffentlichungen von ihm suchte und wie gesagt feststellen musste das es da nicht allzu viel gab. Danach hab ich "The Manitou" gelesen das ich als kleinen "Trashigen" Bruder von "Das Atmen der Bestie" sehe, obwohl es eher erschien als "Das Atmen der Bestie".^^ "Das Ritual" mit den Christlichen Kannibalen den "Celestine" war auch sehr gut. Nicht zu Vergessen "Die Opferung" was auch eine herrlich "Trashige" Hommage an H. P. Lovecraft.
    Man merkt auch oft in seinen Romanen das er mal Sexratgeber geschrieben hat^^
    An sich gibt es nur ein Buch von Masterton was mir nich so sehr gefallen hat und zwar "Das Insekt", war zwar von der Idee her gut aber irgendwie hat es genervt...
    Was sind euere Erfahrungen mit Masterton? Was gefällt euch von ihm?

    @ Murxer und Creed:


    Hab bis jetzt nur "Das Nachthaus" von Koontz gelesen und nach der Hälfte abgebrochen weils mir garnich gefallen hat. Hab seit dem aber auch kein großes Bedürfnis mehr gehabt was von ihm zu lesen. Aber werd ihm bestimmt nochmal ne Chance geben....^^

    @ Jörg


    Da bin ich ja mal gespannt..."Zeit des Grauen" steht bei mir demnächt auch an. ^^
    Aber zur Zeit bin ich auf den letzten 100 Seiten von "Nightworld" von F.Paul Wilson.

    Mist wollt gestern genau das selbe machen Murxer^^


    Bist mir leicht zuvor gekommen...war aber halt zu vertieft in "Nightworld" von F. Paul Wilson.


    Also ich suche:


    Clark Ashton Smith - Necropolis
    August Derleth - Die Masken des Cthulhu
    Basil Copper - Die Eishölle
    Robert W. Chambers - Der König in Gelb
    Michael Marak - Imagon
    Lin Carter - Die Xothic-Legenden



    Hab noch zwei Pakete mit büchern die mal aussortiert hatte oder die vom zustand her nich schön genug für meine sammlung waren....

    @ Jörg:


    Da hast du recht. Meistens sind die Skandale nich wirklich Skandale werden aber so dermaßen aufgeblasen. Aber die lenken halt von den wichtigen Dingen ab.

    Der Innsmouth Reiseführer aus dem Basilisk Verlag (SHADOWS OVER INNSMOUTH, herausgegeben von Stephen Jones) wird bei Festa als Paperback neu aufgelegt - und weitere Original-Anthologien zum Cthulhu-Mythos. Genaueres wird bald angekündigt.


    Das nen ich gute Nachrichten^^ Gebunden wär zwar schöner...aber freu mich trotzdem sehr^^


    Gruß Danilo

    Also Bei mir war es:


    Robert Bloch - Chtulhu Ruckkeher
    Chase Novak - Breed
    Edgar Allen Poe - Gesammelte Werke


    Aber Nächste Woche kommt ne große Bestellung von Storisende:


    H. P. Lovecraft - Namenlose Kulte
    Brian Keene - Kill Whitey
    Tim Curran - Der Leichenkönig
    Frank Belknap Long- Das Grauen aus den Bergen
    Brian Hodge - Rune
    Clark Ashton Smith - Die Stadt der singenden Flamme
    John Everson - Ligeia
    James Herbert - Höllenhund
    James Herbert - Nachtschatten
    James Herbert - Todeskralle


    ^^

    Hab grad "Schule des Schreckens" durch muss sagen super Buch^^


    Ja stimmt er hat schon einiges geschrieben und das auf Qualitativ guten Niveau wie ich finde. Bis jetzt zumindest hab ja bei weiten noch nich alles von ihm gelesen.

    Hab durch die Filme "Re-Animator" und "From Beyond" angefangen Lovecraft zu lesen.^^ Bis heute liebe ich das Overacting von Jeffrey Combs in den beiden Filmen:


    Krankenschwest: "You Killed him"
    Herbert West: "No did not. I gave him life"


    Is zwar keine Monumentalszene aber immer noch eine meiner lieblings Filmszenen^^


    Muss auch mal sagen das mir die Hörbuch Fassung der "Bibliothek des Schreckens" von LPL Records sehr gefallen hat. David Nathan hat genau die Stimme die ich mir als Lovecrafts vorstellen würde. Gänsehaut beim hören halt^^


    Da ich großer Horrorpunkfan bin kenn ich einige Bands die Texte zu Lovecraft Erzählungen geschrieben haben z.B. The Crimson Ghost.
    Haben letztes Jahr sogar nen cooles T-shirt rausgebracht:


    [Blocked Image: http://www.crimson-ghosts.de/onlineshop/images/chaosshirt.jpg]

    Hallo


    magst du zufällig Oliver Kalkofe? ^^
    Also muss sagen das mich das schon nen bissl geflasht hat. Hab mir aber vorher nie viele Gedanken über "Schweinesperma trinken" gemacht.^^
    Das einzige in der richtung was ich je mitbekommen hab is das "Bauern-Schaf Klischee"
    Und da ich nich allzu viel fern schau und größten teils auch ablehne, aus Niveaugründen, bin ich da auch noch nich so abgehärmt.
    Also könnte man sagen Herr Lee hat dort meinen Horizont erweitert. Ob das gut is weiß ich nich.^^
    Glaub darin is auch Lee's Erfolg begründet. Er macht sachen die andere sich nich trauen, hat einen angenehmen erzählstil und durchaus interessante Ideen.

    An Thilo:


    Hab bis jetzt auch nur "Angst" von Kilborn gelesen...hat mir aber nich besonders gefallen.
    Hatte das gefühl ich les nen Laymon Roman aber nen ganz schlechten^^
    Hab danach auch nicht mehr groß das bedürfnis gehabt was von ihm zu lesen.
    Von der zusammenarbeit mit Wilson hab ich auch gehört. Wenn es ma erscheint werd ich es bestimmt lesen...wegen Wilson.
    Und als Horror wird ich das auch net sehen sonder eher als Psychothriller.

    An Power 86:


    Stimmt Keene is sehr gut und freu mich auch schon auf die Festa veröffentlichungen von ihm. Abgesehen von "Der lange Weg nach Hause" geb ich dir Recht.^^
    Und genau genommen hat "Totes Meer" indirekt auch ne Verbindung zu "Auferstehung", "Stadt der Toten", "Am Ende der Straße" und "Die Wurmgötter" ^^
    Bin gespannt ob noch mehr seiner Bücher damit zusammenhängen...

    An Misanthrop:


    Der nachfolge Band "Stadt der Toten" is auch super^^
    Würd dir noch "Am Ende der Straße" von Keene empfehlen...Haben nämlich alle ne verbindung zueinander^^ Zu der Übrigens auch "Die Wurmgötter" zählt.

    An patrick g:


    Grippe fand ich nich besonders gut. Simmons Stil und ausdrucksform fand ich sehr schlecht. War eines der wenigen (ich glaub drei in meiner Sammlung) Bücher die ich nach der Hälfte abgebrochen hab. Aber is ja ansichtssache. Hoffe du hast mehr spaß damit als ich :-)


    An



    Jana.Oltersdorff
    :


    Bin echt gespannt auf Breed. Das Thema klang gut. Und dann noch gebunden da kann ich eh net vorbei gehen ohne zu kaufen^^


    An alle:
    Können ja mal Saulwoche machen und jeder liest mal nen John Saul Roman. Aber bitte jeder nen anderen^^
    Und dann unterhalten wir uns über das Gesamtwerk von Saul^^

    Schön ist auch die Kurzgeschichte von Kim Newman "Der Mann, der Clive Barker sammelte" ^^
    Ansonsten Hab ich von Barker nur Cabal (dessen Verfilmung mir auch sehr gefallen hat), Hellraiser und Coldheart Canyon gelesen.


    Von den Filmen nach seinen Erzählungen fand ich "Midnight Meat Train" sehr geil.

    Hab auch mit Grange angefangen, obwohl ich ihn nicht als Horrorautoren sehe...
    Besonders gefallen haben mir da "Das Imperium der Wölfe" und "Das Schwarze Blut".

    Also bei mir sind es ungefähr 90 pro Jahr. Bin auch nich so der Schnellleser^^
    Da ich Sammle und sehr auf den Zustand der Bücher achte, les ich eher selten unterwegs.
    Da ich auf arbeit aber Nachts öfters mal viel zeit hab lese ich da auch oft. Dann aber meist ne extra gekaufte gebrauchte ausgabe die ruhig schmutzig werden kann^^ Oder ich hör auf Arbeit Hörbuch.
    Und mag das auch nich wenn man die Bücher vergewaltigt wie meine Freundin...lese so das der Buchrücken keinen Schaden nimmt und auch sonst nix.