Beiträge von Dan West

    @All


    Mich würden die Korrespondenzen und derlei sachen auch sehr interessieren. Kann man nur hoffen, vieleicht kommt doch irgendwann noch was.


    So am 4.7. gehts zum Tätowierer und dann geht Lovecraft mir richtig unter die Haut^^

    Wollt zu der EXTREM Debatte nochmal was sagen:


    Find es wirklich Klasse das Frank da so auf seine Leser eingeht, allerdings fand ich den Protest nen bissl...naja.
    Steht ja nirgends das es EXTREM Brutal oder EXTREM abartig sein muss oder?
    Schon allein wegen der Nazithematik könnte man von EXTREM reden.^^
    Es kann ja auch EXTREM Provokant oder EXTREM Blasphemisch sein...mir egal hauptsache EXTREM und von Festa^^


    Will mich hier nochmal bei Frank und seinen Team bedanken.
    Ohne den Festa Verlag hätte ich vieleicht nie diese Leidenschaft (auch wenn meine Freundin dich dafür manchmal hasst^^) für H. P. Lovecraft, Robert E. Howard, Clark Ashton Smith und andere Mitstreiter und Nachfolger und generell für das lesen entwickelt. Danke :thumbup:
    Freue mich noch auf viele weitere Jahre mit euren Büchern.

    @Power 86


    Da wir uns hier im Phantastische Genre befinden ist Übertreibung natürlich ein gängiges mittel...Lee übertreibt auch sehr in vielen Sachen^^
    Extreme kann man gut verwenden um gewisse sachen zum ausdruck zu bringen, da sie meist eher hängen bleiben als eine banale beschreibung und Empörung dazu führt das man sich mit der Thematik beschäfftigt, im negativen, wie im positiven sinne.
    "Pseudo-Nachrichten" im Fernsehen funktionieren ähnlich.


    Gast Wald


    Da hat dein Lehrer nen guten satz gesagt^^

    Seh ich auch so^^


    Allerdings glaub ich eh das es dem großteil der leute nur um die unterhaltung geht und viele garnicht die die inhalte zwischen den Zeilen erkennen bzw. diese ihnen nicht wichtig sind. :(
    Was ich sehr traurig finde da viele Autoren, denke ich, nicht nur unterhallten, sondern sich auch ausdrücken und leute zum nachdenken bringen wollen.
    Und bei manchen Themen ist Angst, Furcht, Ekel und Abschei ein gute weg um diese Gedanken in Menschen wachzurufen.
    Man ließt Nitzsche, Kafka usw. ja auch nicht nur wegen der Handlung oder?
    Aber will niemanden zu nah tretten. Es ließt jeder das darin was er lesen möchte.

    Alex, Jörg Wald, Misanthrop und Power 86


    Also ich Persönlich fand "Verseucht" handlungsmäßig auch besser, aber "Zerfleischt" fand ich vom Subtext sehr gut, was sich ja mit der Frage "wieviel Tier steckt in uns, was unterscheidet uns von diesen, sind wir wirklich mehr als Tiere und was muss passieren damit das Tier in uns (und nich nur im Mann ^^) zum Vorschein kommt" beschäftigt.

    So grad angekommen:


    Robert E. Howard - Tote Erinnern sich
    Clark Ashton Smith - Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis
    Der Cthulhu-Mythos 1976-2002
    Der Cthulhu-Mythos 1917-1975
    Das rote Zimmer - Lovecrafts dunkle Idole Band 2
    Michael Marrak - Imagon
    Ich liebe die Bibliothek des Schreckens, bekomm davon einfach nich genug. Hoffe da kommt noch viel mehr.^^


    Bryan Smith - Herrin des Blutes
    Brian Keene - Eine Versammlung von Krähen
    Natürlich freu ich mich au auf die beiden^^

    Bin vor einem halben Jahr auf Die Hörspiel Reihe "Gruselkabinett" von Titania Media gestossen.
    War erst nen bissl skeptisch, aber als ich gesehen hab was vertont wurde (H. P. Lovecraft, Robert E. Howard, Edgar Allan Poe, Bram Stoker usw.), musste ich ma bestellen^^
    Und war wirklich begeistert, besonders die vertonungen der oben genannten sind sehr gut.
    Grad auf Arbeit Hör ich viel davon^^
    Kennt ihr die Reihe? Wie gefällt sie euch?

    Ich muss sagen das ich "Dracula" noch nicht gelesen hab^^
    Steht aber noch auf der Liste.
    Stimmt Dracula findet man tonnenweise Ausgaben, hab vor einiger zeit nach anderen Werken gesucht, aber recht weinig gefunden.
    Hatte in der Hörspielreihe "Gruselkabinett" einige seiner Kurzgeschichten vertont gehört und fand die sehr gut.
    Besonders "Das Haus des Richters" fand ich gut.

    Hab von Curran alles ausser "Der Leichenkönig" (is aber in meiner nächsten bestellung enthalten^^) gelesen.
    "Bis das die Zeit den Tod besiegt" war genial (find solche Lovecraft-Direkt-Fortsetzung-Geschichten könnt es mehr geben).
    Find bei ihm besonder den politisch-sozialen-gesellschaftlich Unterton gut.
    Das er das brutale, ekelhafte benutz um die Leute zum nachdenken über diese Themen zu bringen.
    Zumindest ging es mir so, besonders bei "Zerfleischt" steht ja sehr deutlich die Frage im Raum "Was uns vom Tier unterscheidet?" und was passieren muss damit das "Tier" in uns wieder zum vorschein kommt.


    Bin wirklich sehr gespannt auf "Dead Sea"
    Mir gefällt Curran zum Beispiel wesentlich besser als Lee.

    Also musste jetzt "Im Banne des Bösen" zur Seite legen.
    War der 3. oder 4. Roman mit einem sehr ähnlichen Inhalt...Irgendwie hat er es mit Scheidungsfamilien.
    Immer die selbe Ausgangssituation is irgendwie belastent.
    Wird dann irgendwann bestimmt ma gelesen, aber nich jetzt^^

    Alex


    Ich weiß warums net mehr da is ^^
    Übrigens danke das du mich daran erinnert hast :rolleyes:
    Beobachte das Angebot schon seit ein paar Wochen.
    Is immer nach ablauf der Frist um 5 € billiger geworden, aber wollts die Woche nehmen da es nach dem letzten Fristablauf im Schnäppchenbereich wär, hatte aber garnicht mehr dran gedacht also danke^^



    S.C.


    Hab die selbe Ausgabe letzte woche für 26€, also den Neupreis erworben.

    Hallo Frank,


    ich hatte diese Woche erst ein gespräch mit Herr Plogmann über die Psychothriller Reihe und find an sich das die Sachen daraus auch in der Horror TB Reihe erscheinen könnten, weil abgesehen von "[size=small]James M. Cain" sind ja die anderen Autoren schon dort erschienen und in den meisten fällen wird Psychothriller ja eh mit zum Horror gezählt (zumindest in den Buchhandlungen die ich kenne).^^
    Bin da zwar nich ganz der selben Meinung. Aber naja...


    Gruß Danilo
    [/size]