Posts by jörg

    guten morgen, werte mit-foren-siker !


    leider laufen die letzten tage meines urlaubs ...

    immerhin konnte ich einige gute zeiten mit meinem kranken sohn verbringen,

    energie tanken, einiges an büchern geniessen und so.

    die entwicklungen in der welt machen mich traurig und wütend. all die hitzköpfe und

    extremisten, egal welchen lagers, gehen mir so auf den geist.

    aber es heißt ja "sorgen sind wie nudeln- man macht sich immer zu viele".


    witzig fand ich einen twitterbeitrag der festa autorin gemma amor, der übersetzt lautet:

    "das problem des besitzes von brüsten ist, daß frau zirka 13,5 % ihres lebens damit verbringt

    streunende popcornreste zwischen ihnen hervorzuholen".

    mein 51. buch im laufenden lesejahr ist:

    ich bin ein feld voller raps

    verstecke die rehe

    und leuchte wie dreizehn ölgemälde übereinandergelegt. gedichte - ulrike almut sandig ( *1979).

    schöffling, hc, 2016, 93 seiten.


    ulrike almut sandig hat die lizenz zum verfassen von vorführ-dichtung.

    in diesem, meinem vierten erlesenen buch von ihr, erreicht ihre gewählte wortwucht

    ganz neue dimensionen, ihren ganz ur-eigenen sound.

    ich feiere diese poetischen wortgebilde, weil sie einen hemmungslosen sog haben, der

    meinen herztakt erobert, mein hirn streichelt und mir gänsehaut bereitet.

    1. klasse! 8):love:;)<3<3<3


    edit:

    was der festa-verlag für h.p. lovecraft ist,

    ist der septime-verlag für james tiptree jr. !


    habe endlich, durch ein feines vatertagspräsent meines lieben großen,

    alle zehn hardcover-werksaugaben-bände der sf-autorin alice b.sheldon (1915-1987), -

    die unter dem männlichen pseudonym: james tiptree jr. bekannt wurde, -

    zusammen.

    natürlich besitze ich auch die vorzügliche biographie über alice b. sheldon

    von julie phillips, die auch septime verantwortet.

    bekam heute also YANQUI DOODLE, band 7, die letzten acht sheldon storys vor ihrem selbstmord.

    septime, hc, 2015, übersetzung: eva bauche-eppers, elvira bittner, laura scheifinger & andrea stumpf.

    nachwort: mark siegel, 520 seiten.


    für eine übersicht guckst du hier:


    http://www.septime-verlag.at/autoren/tiptree.html

    mein 50. buch des jahres 2021 ist:

    "über das land und das wasser. ausgewählte gedichte 1964 - 2001" - w.g. sebald (1944 - 2001).

    fischer, tb, 2012, 116 seiten. nachwort: sven meyer.


    urlaub ist für mich, teils, in den tag hineinzuleben. und lyrik lesen gehört einfach dazu.

    meta-sprache in der man sich, im idealfall, verliert...

    vor sebald habe ich mich bisher gedrückt, er ist einer der weltweit renommiertesten deutschsprachigen

    autoren, zumindes unter germanisten und fachleuten.

    in seiner lyrik verwendet er meist die montagetechnik, die worte sind dabei recht schlicht gewählt, was

    sie besonders gewichtig erscheinen läßt.

    so richtig hats nicht geklappt zwischen sebalds wort-universum und meinem leser-raumschiff.

    trotzdem verstehe ich, warum sebald spezialisten beeindruckt...;):thumbup:

    "stan. roman" - john connolly ( * 1968).

    rowohlt, hc, 2018, übersetzung: gottfried röckelein, 527 seiten.


    john connolly zeichnet ungeschönt, sich an die fakten haltend, das tragische leben von stan laurel

    und seinem herzensfreund oliver babe hardy nach.

    die beiden machten mit anderen legendären filmemachern, schauspielern und komikern das dorf hollywood

    zu dem, was es bis heute ist: eine skandalumwitterte, reglementierte, frauenverschlingende, geldgeile scheinwelt.

    dabei gehörten die beiden meist zu den verlierern, waren zu gutgläubig und voll sehnsucht.
    ihr publikum hatte sie ins <3 geschlossen. und stan hatte ideen ohne ende.

    ihr privatleben glich leider oft alpträumen ...

    connollys arbeit bestand darin dem diplomatischen stan in herz & seele zu schauen.

    was connolly mutmaßt erscheint mir, als alter fan, zutiefst logisch.

    dies buch ist bestimmt nicht für jeden etwas. es ist ernst, selten lustig!

    aber wahr.

    "stan. roman" - john connolly ( * 1968).

    rowohlt, hc, 2018, übersetzung: gottfried röckelein, 527 seiten.


    habe diese romanbiographie als 49. buch dieses lesejahres heute beendet...

    wie john connolly bin ich seit kindertagen fan des großen komikers & ideen-schmiedes stan laurel,

    der in england gebürtig war und hollywood und der ganzen welt seinen humor schenkte.

    stan laurel und seinen herzenskumpel oliver babe hardy liebe ich nach der ungeschönten,

    vorzüglich recherchierten lektüre noch mehr!


    edit: hier ist stan zu sehen ... ^^:D<3:saint:


    antiquarische neuzugänge:


    "über das land und das wasser. ausgewählte gedichte 1964 - 2001" - w.g. sebald (1944 - 2001).

    fischer, tb, 2012, 116 seiten.


    mit diesem buch habe ich jetzt alle auf deutsch erschienenen bücher eines der großmeister der science fiction

    im regal:

    "die falle im mondkrater. roman" - clifford d. simak (1904-1988).

    albert müller , hc, 1960, übersetzung: heinz nagel, 111 seiten.


    ergänzungen für meine alfred andersch (1914-1980) - sammlung:

    "gesammelte erzählungen (29 texte)" - alfred andersch.

    diogenes, hc, 1983, 437 seiten.

    "fahrerflucht und (drei) andere hörspiele + postskriptum des verfassers" - alfred andersch.

    diogenes, tb, 2000, 154 seiten.

    "+/-. fotostreifen" - alfred andersch.

    dt. schillergesellschaft, klappenbrosch., 2014, a.anderschs fotografisches oeuvre,

    vorwort "die zeit des fotografen" von heike gfrereis, 230 seiten.

    "empört euch. der himmel ist blau. gedichte und nachdichtungen 1946-1977" - alfred andersch.

    diogenes, hc, 1977, 235 seiten.

    "einige zeichnungen von gisela andersch" - alfred andersch.

    mit einem essay zu den bildern seiner frau - alfred andersch.

    diogenes, tb, 1977, 104 seiten. nachwort: wieland schmied.

    "alfred andersch. eine biographie" - stephan reinhardt.

    diogenes, hc, 1990, 768 + 64seitigem bildteil.

    Preis der Leipziger Buchmesse: Das sind die Nominierten 2021
    Belletristik

    • Iris Hanika: Echos Kammern (Literaturverlag Droschl, 12. Juni 2020)
    • Judith Hermann: Daheim (S. Fischer Verlag, 28. April 2021)
    • Christian Kracht: Eurotrash (Kiepenheuer & Witsch, 4. März 2021)
    • Friederike Mayröcker: da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete (Suhrkamp Verlag, 20. Juli 2020)
    • Helga Schubert: Vom Aufstehen: Ein Leben in Geschichten (dtv, 18. März 2021)

    https://www.preis-der-leipzige…-nominierten-2021/1217209

    mein virus, nr. 101, war im briefkasten.

    als abonnent gibts creepy-classics-sammelkarten, virus-aufkleber und ein sonderheft

    über das the conjuring-universum.

    buchheims bentley little "the bank" ist buch des monats,

    jeff strands "geisterhaus" ist bestbewertestes festa-buch. ---

    ansonsten u.a. interviews, filmreviews, spiele-tests, infos, blutbunte bilder & genreklatsch

    und ein üppiges special über deutsche kino-horror-kost von 1945 bis 1969.


    edit: nicolas cage ist ja voll auf m horrortrip.;):S sein film "willys wonderland" ist titelthema.

    guten morgen, werte mit-foren-siker!

    gönne mir nun einen karamel-cappu.

    schwelge prächtig in der musik der stranglers und hugh cornwell.

    über 40 jahre lang höre ich deren musik mit spaß, lust & freude ....:love:;):whistling:

    es gibt da ein zauberhaftes buch, um das ich schon geraume zeit schleiche.

    habe es nun antiquarisch bestellt:


    verena stössinger: "die gespenstersammlerin".

    edition bücherlese, hc, 2017.



    "Verena Stössinger hat nach ein paar Jahren Theaterarbeit in Berlin (am Schiller-Theater) an der Universität Basel und in Aarhus/DK

    Nordistik, Germanistik und Soziologie studiert;

    Abschluss mit einer Arbeit über den dänisch-deutschen Literaturtransfer 1945-85.

    1994-98 war sie Assistentin an der Abteilung für Nordische Philologie der Universität Basel, 1998-2017 admin. Mitarbeiterin am dortigen

    Deutschen Seminar mit gelegentlichen Lehraufträgen in Nordistik und Germanistik (< skand. Gegenwartsliteratur, spez. dänische Literatur;

    färöische Literatur und Kultur; Literaturkritik und Creative Writing).

    Daneben ist sie in der Kulturvermittlung tätig: sie war aktiv in der Literaturgruppe Basel und (zusammen mit Matthyas Jenny und

    Martin R. Dean) Mitinitiantin vom Literaturhaus Basel (eröffnet im April 2000), der Internationalen Literaturfestivals Basel sowie der folgenden

    „BuchBasel“ (seit 2003).

    Sie schreibt als Kultur-Journalistin u.a. für die NZZamSonntag über skandinavische Literatur,

    für regionale Medien über Schweizer Theater und Literatur, lektoriert, sitzt in Jurys, macht Mentorate und leitet Schreibwerkstätten.

    2001 gründete sie "Lektorat Literatur" und leitet es seither."

    https://www.literaturport.de/Verena.Stoessinger/


    Von verzauberten Welten von corina lanfranchi

    "Verena Stössinger fragt in ihrem neuen Roman nach der Wirkungskraft von Gespenstern.Um Geistern zu begegnen, braucht es zwei Dinge:

    Mut und den Glauben an eine Welt, die hinter der greifbaren Wirk-lichkeit liegt.

    Mut hat Astrid, die Protagonistin in Verena Stössingers Roman ‹Die Gespenstersammlerin› zweifellos.

    Mit dem Geisterglauben hingegen tut sie sich schwer. Den-noch, oder gerade deswegen, will die promovierte Literaturwissenschaftlerin sich ihm

    aussetzten. Anlass dazu gibt ihr ein Buchprojekt, das sie in den hohen Norden führt – auf eine kleine Insel, belebt von unsichtbaren Wesen und

    magischen Geschichten. Von ihnen will sie berichten, den Nissen, Hulden, Elfen, Trollen und so weiter.

    Und bald schon gerät sie in den Sog der imaginären Welten, ist davon gleichermassen fasziniert wie auch verunsichert.

    Mit dem Eintauchen in diese Gegenwelt beginnt sie ihr bis-heriges Leben zu hinterfragen. ..."

    https://www.buecherlese.ch/fil…toessinger-pz-2017-04.pdf

    t-shirt-wetter, schwül. es wird wohl bald regnen...

    heute viel erledigt bekommen, gleich gibts bandnudeln mit leckerer bologner-sauce.

    der urlaub macht mich trotzdem ganz schön faul ...


    guten tag allerseits! :)