Posts by jörg

    eine 1200 seitige biographie über stephen crane (1871-1900) hätte wohl kaum jemand von paul auster erwartet...


    "Paul Auster nimmt den Leser mit auf eine lebhafte Reise durch die kurzen 29 Jahre von Stephen Cranes Leben.

    Crane war der strahlende Stern der US-Literatur zur Jahrhundertwende, ein Frühvollendeter in jeder Hinsich

    – wichtigster Vertreter des amerikanischen Naturalismus und Autor des legendären Bürgerkriegsromans

    «The Red Badge of Courage» («Die rote Tapferkeitsmedaille»).

    In den wenigen Jahren, die ihm vergönnt waren, verfasste er neben diesem ikonischen Roman ein reiches Werk

    aus Lyrik, Kurzgeschichten und Novellen und führte ein abenteuerliches, ja fiebriges Leben u. a. als Kriegskorrespondent

    im Spanisch-Amerikanischen und im Griechisch-Türkischen Krieg.

    Er erlitt Schiffbruch vor der kubanischen Küste, wurde in eine skandalöse Liebesaffäre verwickelt, die ihn zwang, seine Heimat

    zu verlassen, bereiste mehrere Kontinente, wurde in Kriegseinsätzen beschossen – all dies vor dem Hintergrund des pulsierenden,

    sich rapide wandelnden Lebens im blühenden Industriezeitalter.

    Und so ist Austers liebevoll genaues und detailreiches Porträt des Schriftstellers Crane auch eines seiner Zeit und der Welt im Fin de Siècle

    des neunzehnten Jahrhunderts am Übergang zum zwanzigsten." rowohlt - info.

    Bei einer Sammlung von Kurzgeschichten, lest Ihr da alle auf einmal oder hebt Ihr euch welche auf und lest dann ein anderes Buch?

    meist lese ich eine bis drei am tag, selten mehr.

    meist lese ich sie nebenher,

    neben einem roman oder einem sachbuch.

    und du ?:)

    gedichtbände versuche ich meist am stück zu lesen, was zeitlich aber nicht immer gelingt.

    wie alles im leben sind ausnahmen die regel. :);)

    ganz gute unterhaltung bot mein 8. buch im lesejahr...:

    "was nicht leben darf" von brett j. talley.


    lese weiter das schlimmgute "vernichtung" von michel houellebecq.

    was für ein leseereignis...

    bücherpost:


    NEU:

    "die verschwörung der krähen. roman" von "literatur ist alles"-macher markus gasser (*1967),

    universitätsdozent und bücherenthusiast. (c.h.beck verlag, hc, 2022, 238 seiten).

    klappentext: "Am Ufer der Themse finden Kinder beim Spielen die Leichenteile des größten Verbrechers

    im britischen Königreich, und nur einer weiß, wie sie dort hingelangt sind ...

    London besteht um 1700 aus zwei Städten, in beiden regiert die Gewalt. In der Unterwelt kämpfen Einbrecher

    und Auftragsmörder um die Vorherrschaft, am Hof streiten sich Minister und Aristokraten um die Gunst der Königin:

    Alles untersteht der Kontrolle Queen Anne Stuarts, religiös und politisch Andersdenkende werden zu Staatsfeinden erklärt,

    zum meist tödlichen Pranger verurteilt und weggesperrt im gefürchtetsten Kerker Europas, Newgate Prison.

    So wie Daniel de Foe, Unternehmer, Journalist, Kirchengegner, Geheimagent wider Willen und Intimfeind Queen Annes.

    Doch als er entdeckt, wer in London wirklich die Fäden zieht, schlägt er sich, gegen die Obrigkeit, auf die Seite der Kriminellen

    - mit dem Beistand seiner scharfsichtigen Frau Mary de Foe und der respektlosen Margaret «Midge» Crane.

    Und um seiner Vernichtung zu entkommen, plant er einen letzten, spektakulären Coup. Markus Gasser erzählt in Die Verschwörung

    der Krähen über Wahrheit und Würde in einer korrupten Welt, über Armut, Seuchen und Krieg, den schmalen Grat zwischen

    Schuld und Unschuld, über die Entstehung des investigativen Journalismus unter dem Druck von Zensur, Fake News,

    Populismus und Paranoia - und über die Liebe in liebloser Zeit."


    ANTIQUARISCH:

    danke an polly jean harvey für den lyrik-tipp:

    don paterson aus schottland:

    "weiss wie der mond. gedichte englisch /deutsch" - don paterson (*1963).

    luchterhand, hc, 2006, übersetzung: henning ahrens, 176 seiten.

    "kerzenvogel. gedichte englisch/ deutsch" - don paterson.

    luchterhand, klappenbrosch., 2006, übersetzung: henning ahrens, 177seiten.


    uns allen einen angenehmen start ins wochenende! :);)8):love::S:thumbup:

    hier gibts aktuell, bei 7 grad, sonne und blauen himmel ... sehr schön.

    guten morgen allerseits! :);)




    der schauspieler, kabarettist & autor ernst stankovski (1928-2022) ist

    gestorben. RIP! ;( mochte ihn sehr.

    "ein leben auf der straße. autobiographie" - charles willeford (1919-1988).

    rororo, tb, 1993, übersetzung: jürgen bürger, 161 seiten.


    kam heute neu für meine sammlung dazu... :):*:S8)


    info des rowohlt verlags:

    " "Daß der Mensch unglücklich ist, kommt daher, daß er nicht still in einem Zimmer sitzen kann."

    Dieser Aphorismus von Blaise Pascal zieht sich wie ein roter Faden durch Leben und Werk des Charles Ray III Willeford (1919-1988).

    Geboren 1919 in Little Rock, Arkansas, mit acht Jahren Vollwaise geworden, trampt der Vierzehnjährige durch das Amerika der Depressionszeit

    und heuert mit sechzehn mit gefälschter Altersangabe bei der Army an. Seine Jugend, die er als Streuner auf beiden Seiten der mexikanischen Grenze

    verbracht hatte, führte ihn durch Wüsten und Hochebenen, Cafés und Bordelle. Die Schienenstränge waren sein Zuhause im Hobo-Dschungel.

    So ist die Autobiographie der Jugendjahre von Charles Willeford erlebte Geschichte und zugleich die abenteuerliche Suche nach Lebensglück.

    Janwillem van de Wetering, ein bekennender Willeford-Aficionado, schrieb über diese Autobiographie: «Es gibt zwei autobiographische Titel,

    die es verdienen in Großbuchstaben geschrieben zu werden: EIN LEBEN AUF DER STRASSE beschreibt die Jugend von Charles Willeford.

    Wie so oft übertrifft die Wahrheit noch die Fiktion.

    Es war die Zeit der Weltwirtschaftskrise, und der kleine Charles war ein Waisenkind, ein sehr armes Waisenkind - eine Zeitlang hatte er noch nicht

    einmal etwas anzuziehen. In SOMETHING ABOUT A SOLDIER erleben wir Willeford bei der US-Kavallerie, die in den späten dreißiger Jahren Maultiere

    einsetzte. Er schwitzt in Kentucky, kämpft gegen Tiere und Menschen, und später schwitzt er wieder, in den Philippinen, tauscht Kokosöl gegen

    Sex mit den Mädchen anderer Soldaten."

    antiquarisches & neues kam eben per post:

    ANTIK:

    ein autor, dessen werk mich, seit langem schon reizt, ist reinhard jirgl.

    "die unvollendeten. roman" - reinhard jirgl.

    hanser, hc, 2003, 260 seiten.

    >>>>reinhard jirgl (*1953) schreibt inzwischen nur noch für sich, veröffentlicht nichts mehr.<<<<

    "nichts von euch auf erden. roman" - reinhard jirgl.
    hanser, hc, 2012, 512 seiten.

    klappentext: "Im 23. Jahrhundert ist die Erde für die Raubgier der Märkte und Mächte zu klein geworden.

    So beginnt die Auswanderung der Starken auf Mond und Mars; auf Erden zurück bleibt nur die alte, schwache Menschheit.

    Schon zwei Jahrhunderte später erweist sich der Mars als so lebensfeindlich, dass die neuen Menschen zurückkehren und

    brutal die Macht auf der nun friedlichen Erde an sich reißen.

    Was wie eine düstere Science-Fiction-Vision klingt, ist ein grandioser Roman über die uralte Frage von Emigration und Heimkehr.

    Reinhard Jirgl, einer der wichtigsten Autoren der Gegenwartsliteratur in Deutschland, erzählt in unvergesslichen Bildern

    von Gier und Gewalt, Unterdrückung und Krieg, Leben und Tod."


    für meine isabella feimer-sammlung:

    "stella maris. roman" - isabella feimer (*1976).

    braumüller, hc, 2017, 208 seiten.


    "ein leben auf der straße. autobiographie" - charles willeford (1919-1988).

    rororo, tb, 1993, übersetzung: jürgen bürger, 161 seiten.

    bitte scrollen:

    RE: Thriller-Highlights


    NEU:

    "der mythos des cthulhu. erzählungen" - robert e. howard (1906-1936).

    festa, tb, 2020, übersetzung: verschiedene, 509 seiten.

    edit: danke für die lesezeichen.:)

    meine aktuellen lesestände:

    michel houellebecq: "vernichten" --- 307 von 621 seiten gelesen.

    brett j. talley: "was nicht leben darf" --- 345 von 479 seiten gelesen.


    und was lest ihr so ? ;):S8):huh::thumbup: