Posts by jörg

    mein 108. beendetes buch dieses lesejahres ist von:

    laure ( das ist colette peignot, 1903-1938):

    >>> "schriften" .

    matthes & seitz, brosch., 1980, übersetzung aus dem französischen: bernd matheus, nachworte von georges bataille und marcel morè, zeittafel,

    anmerkungen, 250 seiten.

    das verwegene leben der colette peignot,--- die, mißbraucht von einem katholischen priester, bekannt mit den künstlerischen größen ihrer zeit,

    selbstmordgefährdet, reiselustig, sexuell devot, politisch und künstlerisch aktiv---, das leben der frau also, die sich laure nannte, deren texte posthum

    privat erschienen, könnte ein verwegener autor, ich denke z.b. an edward lee roman-tisieren, in wüste prosa bringen. ...

    laures texte sind gnadenlos ehrlich, sie suhlen in ihrem unglück.


    lese aktuell in:

    naja marie aidt ( * 1963)

    "das wasserzeichen. (9) geschichten".=O8):S

    suhrkamp, tb, 2001, übersetzung aus dem dänischen: peter urban-halle, 114 seiten.

    cornell woolrich (1903-1968):

    "die leiche der jane brown".:/:):thumbup::thumbdown:

    festa, special, hc, 2021, übersetzung: susanne picard, 175 seiten.

    schönen abend an diesem novembertag, liebe mit-user! :)

    kein schnee in düsseldorf, aber wahre menschenmassen, die, ohne maske, bummeln,

    so tun als wäre alles normal.

    zu corona etwas zu schreiben will ich aber gar nicht... frustet nur.

    esse gleich cheeseburger-pizza und freue mich auf serien-gucken mit meinem sohn.

    macht es euch kuschlig,:S

    jessica linds "mama" klingt reichlich spannend. bestellt! ;)


    "Amira wünscht sich ein Kind. Als sie schwanger wird, gesellen sich Ängste und Sorgen zu ihrer Vorfreude. Wie wird sie die Mutterschaft verändern? Ein Ausflug zur abgelegenen Waldhütte ihres Partners Josef bringt nicht die ersehnte Entspannung: Rätselhafte Begegnungen häufen sich, Raum und Zeit scheinen außer Kraft und Amira weiß nicht, ob sie ihrer Wahrnehmung noch trauen kann. Was ist Traum, was Realität? Zwischen tiefer Verunsicherung und inniger Mutterliebe beginnt ein Ringen um Selbstbehauptung und Unabhängigkeit – denn der Wald scheint seine Gäste ungern wieder freizugeben …


    Jessica Lind wandelt in ihrem Debütroman stilsicher zwischen den Genrewelten. Was als klassische Beziehungsgeschichte beginnt, entfaltet Seite für Seite einen subtilen Horror. Lind taucht tief in die Psychologie der Protagonistin ein, spielt souverän mit dem Unheimlichen und entwickelt eine erzählerische Sogwirkung, die niemanden unberührt lässt. ..."


    https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/mama/



    eine buchbesprechung zu MAMA:

    https://www.literaturcafe.de/g…ur-mama-von-jessica-lind/

    einen schönen wochenausklang wünsche ich uns allen, werte mit-foren-siker! 8):S:love:;):)

    ich darf morgen noch fröhlich werkeln. :whistling:

    8|das wetter hier: vorwinterlich! :/

    warum ich mich nicht ausführlich zu meiner joshi zweibändige lovecraft-biographie - lektüre

    äußere, hat folgenden grund: es ist definitiv die ultimative biographie über hpls leben und werk,

    vergleichbar reiner stachs dreibändiger franz kafka-biographie, richard ellmanns gewichtigen oscar wilde-biographie

    walther killys georg trakl-forschung oder etwa den novalis-biographien eines gerhard schulz.

    man mag von joshi halten was man will, er hat sich über jahrzehnte mit hpl auseinandergesetzt und

    nachgedacht, auch hinterfragt. jeder lovecraft-enthusiast kommt an joshis informations-ozean nicht vorbei.

    so ist es nun mal! <3<3<3<3<3<3:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:;):love:

    zwei nette buchpakete, lesenswerten inhalts, brachte mir die post:


    raphaela edelbauer ( * 1990):

    "dave. roman".

    klett-cotta, hc, 2021, 432 seiten.


    naja marie aidt ( * 1963)

    "das wasserzeichen. (9) geschichten".

    suhrkamp, tb, 2001, übersetzung aus dem dänischen: peter urban-halle, 114 seiten.

    "süßigkeiten. (15) geschichten".

    luchterhand, tb, 2009, übersetzung: peter urban-halle, 206 seiten.

    "schere, stein, papier. roman".

    luchterhand, hc, 2017, übersetzung: flora fink, 447 seiten.

    meine aktuellen lektüren:

    laure ( das ist colette peignot, 1903-1938):

    >>> "schriften" .

    matthes & seitz, brosch., übersetzung aus dem französischen: bernd matheus, nachworte von georges bataille und marcel morè, 250 seiten.

    cornell woolrich (1903-1968):

    >>> "die leiche der jane brown".

    festa, special, hc, 2021, übersetzung: susanne picard, 175 seiten.

    mein 107. erlesenes buch 2021 ist:

    raphaela edelbauer ( * 1990) / mit illustrationen von simon goritschnig (* 1988):

    >>> "entdecker. eine poetik".

    klever, hc, 2017, 171 seiten.


    der menschlichen sprache auf den grund gehen...

    raphaela edelbauers scheinbares sachbuch ist gefährliches terrain, direkt hinter den vorhang läßt die autorin uns verstohlen blicken.

    wie sagte schon der philosoph wittgenstein ? : "die grenzen meiner sprache bedeuten die grenzen meiner welt."

    was aber ist sprache ? - wohin treibt uns nichtsprache ? das buch ist so richtig schön WEIRD! :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:<3<3<3<3:/8):huh:;)

    meine aktuellen lesestände:


    raphaela edelbauer :

    >>> "entdecker. eine poetik".

    115 von 171 seiten gelesen.


    laure :

    >>> "schriften" .

    140 von 250 seiten gelesen.

    mahlzeit liebe foren-mit-user! :);)

    gleich gehts zur besprechung zum kardiologen.

    ich wurde bereits informiert, daß mein <3 "in ordnung" ist.

    leider ist vieles was mit corona zu tun hat nicht gut gelaufen.:thumbdown:

    das pflegepersonal, all die krankenschwestern und hilfen aber dermaßen im stich zu lassen, wie

    es unsere politiker taten, ist schon mega-mies. X/--- wollen wir hoffen, das die halbgaren

    aktionen nun positive ergebnisse zeigen und sich viele leute impfen lassen,

    ... und nicht jeder für sich sonderrechte will und egoismus mal abgeschaltet wird.


    ich will hier niemanden angreifen, aber was man teils auf der straße erlebt, wenn

    man arbeiten geht bzw. einkaufen will, ist mehr als unschön.


    ansonsten, einen schönen novembermontag! ;):)