Posts by qkiazd

    Irgendwie kann ich solche Diskussionen nicht ganz nachvollziehen. Ich bin zwar kein Fan der Stunde, aber bei großen Verlagen meckert man doch auch nicht, sondern nimmt es so hin oder?


    Wenn man alles hinnehmen sollte warum antwortest du dann hier überhaupt darauf, wenn dich andere Meinungen oder generell Kritiken stören?
    Gerade so ein Spezialverlag lebt doch feinen seinen langjährigen Käufern und der Bedienung von Zielgruppen, welche bei den großen Verlagen eben nicht berücksichtigt werden.


    Zudem woher weißt du, dass bei den großen Verlagen nichts beanstandet wird?
    Die haben nur oft kein Forum, weil sie aufgrund ihrer Masse erst gar keine Kritik hören wollen oder lassen die Fans wie im Bastei Verlag ohne aktive Moderation oder Kommunikation vor sich hin sauern.


    Zum Vergleich von Rigr kann ich folgende Fälle beisteuern:
    Bei Pratchetts Scheibeenwelt ebooks hatte ich beim Piper Verlag moniert, dass alle Scheibwelt Romane ein neues Design mit Artworks bekommen (hatte die Bände 1-10 schon leider im alten Design gekauft), aber wegen der jedes Mal neu vergebenen ISDN Amazon keine Autoaktualisierung per Kindle machen kann.
    Die Folge davon ist, dass man als Sammler seinen Bruch hat oder die ebooks doppelt kaufen kann. Für rund 10 EUR für ein ebook war das für mich kein Scherz mehr.


    Beim Bastei Verlag hingegen ist dies ohne weiteres möglich, da die ISBN bei einem Buch auch nach Resfreshs immer gleich bleibt und so bekommt man ohne Neukauf eine fehlerbereinigte bzw. verbesserte Version (siehe Kings Shining).
    Auf meine E-Mail an den Piper Verlag kam noch nicht mal eine Antwort... ich kaufe aber aktuell die Reihe nicht weiter...


    Wegen dauernder Layoutänderungen in laufenden Serien führten auch beim Blitz Verlag dazu, dass ich alle Abos mittlerweile dort storniert habe.
    Hatte ich auch beanstandet, nur hat es eben nichts gebracht und man versuchte sich zwar in Erklärungen, meiner Meinung nach war das ganze Konzept aber eher planlos. Aber zumindest habe ich dazu nicht geschwiegen und der Verlagsleiter bekam eine Info warum ich alles storniert habe.


    Frank tauscht z.B. bei einem Falschkauf oder einen "Nichtgefallen" die Bücher oder das ebook um. Wer macht das sonst von den Großen? Ich sehe also nicht nur das Negative...


    Man merkt schnell ob dem Verlag die Bedeutung seiner Fans bewusst ist und die Großen treten eben wie sonst im Leben auch arroganter auf, weil sie genügend Käufermasse haben.
    Da ich monatlich ein Budget von 100-150 EUR für Bücher, Romanhefte, ebooks oder generell Lesbares legal (!) investiere, erlaube ich mir auch als tatkräftiger Unterstützer meine Meinung von mir zu geben.


    Ich glaube aber auch, dass hier sehr vieles "härter" verstanden wird, als es gemeint ist. Das geschriebene Wort hat leider die Tendenz durchaus unterschiedlich interpretiert zu werden. Egal von welcher Seite. Eine durchaus angebrachte Kritik wird gerne mal als Pöbelei gegen den Verlag aufgefasst und umgekehrt wird eine konstruktive Gegenantwort als Niedermachen des Kritikers gesehen.
    Es wäre viel angenehmer sowas in einer geselligen Runde mit nem Bierchen oder Tee in persona am Tisch zu diskutieren. Die Gefahr missverstanden zu werden, wäre weitaus geringer.


    Eine sehr wichtige Aussage wie ich finde und danke dafür!
    Die Liebe zu Büchern bzw. das Lesen teilen wir zumindest alle als Hobby, und ich "hasse" weder jemanden mit einem anderen Geschmack noch möchte ich deshalb jemanden mobben.
    Ich mag ganz einfach nur Horror, Splatter oder absonderliche Geschichten und welchen ich in regelmäßigen abwechslungsreichen Portionen bislang gewöhnt war, obwohl mir schon im realen Leben beim Nasenbluten schlecht wird aber ich schon immer ein mulmiges Gefühl vor einem dunklen Kellerabgang hatte ;(


    Toll dass du deine Meinung von dir gibst und ich zwangsläufig nicht alleine dastehe.
    Ich weiß es ist hart "nicht mainstream" zu sein und sich von vielen Anpassern oder ggf. Berufspazifisten Kopfnüsse einzuhandeln.


    Ich konnte mich lange mit dem Verlag 1:1 identifizieren, und ich finde wenn einem Menschen etwas nicht passt darf er es als Kritik auch jederzeit höflich formuliert von sich geben.


    Viele Stammleser kennen den Verlag länger als mancher der neuen Zielgruppierung an Lebensalter aufweisen.
    Wikinger mit nacktem Oberkörper und ein schwülstiger Vampir oder amerikanisch puritanische US Erotik die bei uns für Jugendliche geeignet ist, kann man auch anderweitig einkaufen, dafür wurde der Verlag ursprünglich nicht gegründet.


    Ob dass manche hier schönreden müssen ist mir offen gesagt egal.
    Meine Meinung muss ich nicht verstecken und ich glaube dass Frank auch den WInk verstanden hat.


    Ein breites Programm ist gut, wenn die gewohnte Titelmischung als Hardcore Verlag nicht darunter leidet bzw. qualitativ minderwertiger wird.
    Und aktuell schlägt die Waage eben in eine andere Richtung aus und was vom Thema her noch passt verliert sich in Dauerfortsetzungen.

    Hallo qkiazd,
    ich verstehe Dich - sei vesichert, ich arbeite gerade an der Erfüllung Deiner Wünsche (hier auch Grüße an Horrorland!) ...
    Masterton hat sein Okay schon gegeben. Mehr dazu bald. :evil:


    Dass ein Unternehmen (ganz besonders ein Buchverlag) zum Überleben aber DRINGEND diverse Kundengruppen benötig, wirst Du sicher verstehen.


    Hallo Frank,


    ich bleibe ja auch als treuer Interessent und oft auch Käufer erhalten.


    Ich befürchte eben nur dass sich das Programm zunehmend verwässert, und die Fans die deinen Verlag von Beginn an unterstützt haben, sich irgendwann in den kommenden Veröffentlichungen nicht mehr wiederfinden.
    Für mich bleibt "50 Shades of Grey" oder "Twilight" für europäische Verhältnisse eben nur platter und oft jugendlicher pupertierender Mainstream von einer Zielgruppe die allem nachrennt was gerade "in" ist und genau damit hat dein Verlag ja immer geworben, dass du genau das Gegenteil repräsentieren möchtest.


    Vielleicht stört mich nicht nur die zunehmende Tendenz in die Mainstream Richtungen und die vielen, vielen Fortsetzungen oder Kurzgeschichten (die es anderweitig teilweise auch anderswo schon in Deutschland veröffentlicht gab).
    Aber wie du ja schreibst kommen evtl. bald positive Neuigkeiten, denn sicherlich sind ältere (!) unveröffentlichte Werke oder Klassiker auch sehr interessant.


    Nur schade, dass die Leserzahl aus alten Tagen so maulfaul in Foren zu sein scheint, denn dass jeder diese gravierender Anpassungen toll findet kann ich fast nicht glauben.
    Dass du mit deinem Programm überleben musst und ich nicht alles kaufen muss ist mir alles klar, aber der Luzifer Verlag schafft es auch über Wasser zu bleiben und torpediert sich dabei auch nicht mit einer Zielgruppenänderung.


    Ich hoffe, dass nicht irgendwann auch noch Frauenromane kommen wie "Darm mit Charme", "Suche impotenten Mann fürs Leben" oder gar "Feuchtgebiete" oder "Schoßgebete".
    Die haben alle sicherlich ihre Dasseinsberechtigung, aber hoffentlich um Gottes willen niemals im Festa Verlag welcher wegen des Erwachsenenprogramms als Spezialverlag gestartet ist.


    Aber habe fast alles aus den deinem Verlag, aber bei solchen Titeln kann dich leider nicht begleiten und da hängt als jahrelanger Leser viel Herzblut drin, wenn ich so etwas öffentlich schreibe.
    Ich meine, dass es genügend andere Verlage für die aufgenommenen neuen Zielgruppen gibt ... aber nun gut, die Zeit wird es weisen.


    Gruß


    qkiazd

    Nach den unerträglichen "Einer gegen Alle" und "USA über alles" Männer-Romanen, kommt nun noch sogar mit massiver Titelzahl als genau das Gegenteil ein Weichspüler "Twilight"-Programm dazu :-(
    Ging da nicht schon mal ein ähnliches Programm über einen Partnerverlag der Ehegattin Festa baden?


    Ergänzt wird das noch mit jedem hintenraus meist überflüssigem Fitzelchen von H.P. Lovecraft, was z.B. der alte Herr zum Thema Sex dachte oder sein Friseur mal für Legenden aufgeschnappt hat.
    Als generell schon teure Sammlereditionen kommen auch nur noch Kurzgeschichten Sammlungen aber kein größeres Werk mehr.


    Wenn nicht ab und an guter alter Horror oder Splatter zum verbilligten ebook Preis geben würde wäre ich schon weg.


    Es gibt auch wenig anspuchsvolleren Horror oder Splatter, das meiste sind nur noch hirnlose Haudrauf Geschichten mit Fäkalien- und Sexabartigkeiten, die sich immer wiederholen.
    Die Abartigkeiten wären ja noch erträglich wenn es stellenweise einen Hauch von innerer Logik in der Handlung geben würde.


    Gute Autoren wie Gifune als "goldene Mitte" im Programm hat man aber an die Konkurrenz verloren, warum wohl? Von Masterton hingegen bringt man eine neue Reihe, warum kommen aber die älteren in Deutschland noch unveröffentlichten Romane nicht?
    Die Fans lieben alles von einem Autor und nicht dauernd nur irgendwelche Fortsetzungen, auch wenn man sich da wohl erhofft mehr zu verkaufen.


    Fehlen nur noch irgendwelche Softpornos oder Bumsgeschichten.
    Auch da gibt es in diversen ebook Foren erstaunlicherweise auch eine große Nachfrage.


    Ich weiß, dass nur die Absatzzahlen entscheiden und pupertierende lesende Mädels wohl einen starken Absatz sichern - dass aktuelle Programm verschafft mir trotzdem vom Abbau mehr Grauen wie dass was letztendlich zu lesen ist und woher der Festa-Verlag kam.
    Mir war der kleine Nischenverlag lieber und auch wenn man an das breit aufgestellte 2018er Programm verweisen wird, ist da wenig Neues oder Interessantes an guten EInzelromanen dabei.

    Oh erneut ein Everson im November.


    Da bin ich mal gespannt, denn "Ligeia" hatte von der Inhaltsangabe her toll geklungen, aber mir ist da etwas zu wenig passiert.
    Die Handlung plätscherte etwas vor sich hin und es fehlte etwas an Abwechslung *hin zum Meer, weg vom Meer* oder einen wirklichen Spannungsmoment, wobei ich es mal gut fand, dass es mal nicht nur um Gedärme und Blut ging.
    Ich sehe gerade aber, dass ich NightWhere herumliegen aber noch nicht mal gelesen habe - muss ich schleunigst nachholen.


    Ich hätte aber das Zitat auf dem Cover eher weglassen, zumal Konrath hierzulande nicht gerade ein bekannter Autor ist.

    @ All: Ich finde es gut, dass nicht alle meiner Meinung sind - danke für die Antworten.


    Dass ich einem Verlag nichts bestimmen kann ist mir klar, trotzdem vergleicht man natürlich von Jahr zu Jahr den Programm Output.
    Ich bin gespannt was da noch kommt ...


    Frohes Lesen allen!

    Also ich persönlich finde, dass zwar einige tolle Perlen bei den geplanten Veröffentlichungen dabei sind, aber leider der Verlag sich zu weit um ursprünglichen Konzept entfernt.
    Vielleicht mag dies finanziell den Verlag besser tragbar machen, da die Zielgruppe erweitert wird, trotzdem missfallen mir persönlich drei Richtungen:

    => Politthriller und Kriegsaction-Titel:

    2 Beispiele: http://www.festa-ebooks.de/black-site-das-geheimlager.html oder http://www.festa-ebooks.de/power-down-zielscheibe-usa.html


    Für mich sind diese pseudorealistischen meist mit amerikanischen Patriotismus gestelzten Romane oft ein Albtraum und irgendwelche Attentäter sind mir zu nahe an der Wirklichkeit.
    Warum dies in der Reihe "Crime" erscheint entzieht sich meiner Kenntnis, denn eigentlich ist dies ein extra Genre.


    => Cover von diversen Romanen (ich gebe zu ich habe noch nicht alle gelesen)
    Federführend http://www.festa-ebooks.de/swa…ch-dem-ende-der-welt.html oder http://www.festa-ebooks.de/acts-of-caine-overworld.html


    Mich erinnern diese Covers eher an die pubertierenden Twilight / Liebeschnulzen Romane bei denen sich auch noch Zombies anfangen zu verlieben *würg*.

    => Nicht alle Bücher erscheinen als ebooks (der größte Ärger)

    Mein Kumpel und ich kaufen wirklich alle (!) Festa ebooks, da wir den Verlag und auch das Programm toll finden. Um so ärgerlicher, dass die Limitierung uns einige Werke unterschlägt.


    Sonstiges & FAZIT:
    Speziell im Jahr 2015 war für uns schon viel "Grenzwertiges" dabei um es mal höflich auszudrücken.


    Die Vorschau 2016 fehlt zwar noch, ich hoffe aber dass das kommende Jahr wieder "männlicher" bzw. "gruseliger" bzw. "perverser" im Programm wird.


    Mein Kumpel will bei manchen ebooks schon gar nicht mehr mitziehen und wird ggf. bald abspringen wenn es sich nicht bessert. Von Edward Lee war ich zu Beginn begeistert (da kammen aber auch die guten Werke), mittlerweile könnte ich als Splatter-Fan meist nur noch beim Lesen kotzen, denn wie jemand seine Wurst auf der Toilette rausdrückt (wie hieß der Titel mit der Aufnahmeprüfung in der Collegeverbindung doch gleich?) hat mit Fantasie und Gruselstimmung selbst mit viel Toleranz wenig zu tun. Z.B. Wrath James White schreibt der mit erheblich mehr Hirn an der Story und verliert sich nicht nur in abartigen Sinnlosigkeiten.


    Klar ist lesen immer Geschmackssache, aber ich hoffe dass man als Zielgruppe irgendwann nicht bei Sado- oder Fäkalfetischisten, den "Macho-Männer-Kriegs- und Säbelgerassel-Romanen" oder gar bei den Frauenromanen landet.
    Mich interessieren natürlich andere Meinungen zu diesem Thema - nur weil der Verlag "einzigartig" ist sollte man trotzdem nicht blind alles konsumieren.


    Ich denke, dass für He. Festa ein Feedback immer wichtig ist.
    Das 2016 bzw. 2014er Programm fand ich persönlich besser und warum man sehr gute Autoren wie Greg F. Gifune verliert (der bei kleineren Konkurrenz Verlagen plötzlich veröffentlicht die garantiert weniger zahlen) entzieht sich meiner Kenntnis.


    Gruß


    Alex

    Hallo zusammen,


    ich habe von einem Geschäftskollegen ein doppeltes "65Stirrup Iron Road" geschenkt bekommen.
    Ich weiß, daß es bei A.... zwischen 140-180 EUR gehandelt wird.


    Ich möchte zwar keinen absoluten "Reibach" mit machen, es aber auch nicht "verschenken".


    Zustand 1-2:
    D.h. der Einband ist vorhanden, welcher aber nur oben auf einer Seite direkt am Rand leicht gewellt ist. Macht man den Einband ab ist innen (da weiß sieht man dies von innen deutlich, jedoch außen an der Hülle ist nichts zu bemerken) ein kleiner Fleck.
    Das Buch selbst ist ohne Eselsohren oder Flecken, riecht aber ganz leicht muffig da der Kollege leider Raucher ist.


    Sendet mir mal bitte eure Preisvorstellungen per PN. Ich selbst habe das Teil schon selbst ...
    Ich würde es absenden sobald ich das Geld habe.


    Gruß


    Alex alias qkiazd