Posts by Thomas

    Wirklich sehr unterhaltsames, leicht mit Freude zu lesendes Buch. :thumbsup: :thumbsup: Geniale und auch lustige Wendungen einer sehr kuriosen Idee.
    Allein das Vorwort macht einen neugierig auf die Geschichte. Bischen eklig, bischen lustig; genau das Buch für zwischendurch.
    Nach dem grandiosen " Teratologen" :thumbsup: freue ich mich natürlich auf " Schänderblut". :)
    Mehrere Laymon stapeln sich auch, na ja als nächstes.
    Ketchums "Versteckt" ist auch eine gute Lektüre für zwischendurch aber Geschichte kommt an seinen ( in dt. veröff.) Geschichten , wie " Beutegier",
    "Betezeit", "Evil"etc. nicht heran.
    Cronins " Der Übergang" ( 1000-Seiter) wird auch noch abgearbeitet, ;) bis der 2. Teil als Taschenbuchausgabe veröffentlich wird.
    ..Und die Frage; soll man sich den neuen Dan Brown " Inferno" anschaffen?

    Warum taucht" A. im Wonderland" bei der Extrem- Vorschau nicht mehr in der Werbung auf: Es sollte doch dem " Teratologen" folgen?
    IDas Buch ist nur noch auf der Startseite vom Verlag zu sehen.
    Kommt es als 4. " Extrem-Buch"? ?(

    Finde fast alle Bücher von J.C. Grange toll und lesenswert. Wer auf gute Horror-Thriller-Literatur steht kommt an ihm, glaube ich, nicht vorbei? Gibt es andere/gleiche Meinungen dazu?
    Mein Lieblingsbuch von ihm ist" Das Herz der Hölle" gefolgt von " Choral des Todes".
    Der Autor überrascht immer mit ungewöhnlichen Wendungen der Geschichte und schildert manche Details sehr explizit. Hier sei vor allem die Szenen im " Herz der Hölle" mit den unterschiedlichen Verwesungsstadien an einem menschlichen Körper erwähnt.
    Ich würde mir auch wünschen, daß mehrere Bücher von ihm verfilmt werden. Ein Film, nach einer Geschichte von Grange, welchen man immer wieder ansehen kann, ist "Die purpurnen Flüsse" (aber nur der erste Teil!).