Posts by Crimson

    Wenn alle so denken, kostet das weiterhin Tausende oder irgendwann Millionen Menschenleben.


    Ich finde es auch scheiße, dass viele von diesen Impfstoffen quasi auf "Gentech" beruht. Ich kaufe mir auch kein Gen-Food (sofern ich es weiß). Auch, dass der Stoff so schnell entwickelt wird, finde ich nicht gerade prickelnd. Trotzdem werden die Sicherheitsstufen ( 3 Phasen etc.) eingehalten, wenn auch in abgespeckter Form bzw. in Warp-Geschwindigkeit. Die Regierungen und auch die Pharmaunternehmen könnten sich doch gar nicht leisten, dass zu viel schief geht (zu große Nebenwirkungen etc.).


    Ich vertraue denen nicht blind. Trotzdem werde ich mich (natürlich) impfen lassen. Alles andere ist meiner Meinung nach asozial den Mitmenschen/älteren Mitmenschen/Risikogruppen gegenüber. Entschuldigt meine klaren Worte.

    Außerdem wird der Stoff ja zuerst noch an etlichen anderen Personengruppen getestet (Pflegepersonal/Ärzte, Risikogruppen).


    Sich zu verstecken, weil man zu feige ist, ein gewisses Restrisiko zu tragen und sich denken ("ach...lass die anderen mal nur machen") finde ich nicht in Ordnung.

    PLUTO

    Freut mich, dass es Deiner Schwester besser geht. Die Viruslast, die man abbekommt, bestimmt wohl auch zum großen Teil den Verlauf. D.h. wenn Du direkt das volle Brett bekommst, sieht es schlechter für einen milden Verlauf aus (z.B. Party, bei der du dir den ganzen Abend die Viren von jemanden reinziehst, wird wahrscheinlich eine hohe Virenlast nach sich ziehen. Begegnest Du jemandem auf der Straße und Du atmest dummerweise die Atemluft, Tröpfchen von dem ein, hast Du wahrscheinlich bessere Karten für einen milden Verlauf..).

    Das Virus repliziert sich natürlich im Körper, sobald es angekommen ist. Wenn aber zuerst nur eine geringe Menge ankommt, hat das Immunsystem bessere Chancen einen Teil davon abzufangen, wie wenn es direkt gegen einen Übermacht ankämpfen muss. Deshalb sieht es wahrscheinlich ganz gut für die 20jährige Tochter aus.

    Ich drück die Daumen.

    jetzt hau ich mich gleich in die Badewanne

    Baden ist super. Früher hab ich mir immer ein Buch mit in die Wanne genommen (und hab speziell gut drauf aufgepasst, dass es mir nicht nass wird), heute kommt meistens der Reader mit (wird in einen "Beach-Bag" gepackt, so ist er vor dem Nass sicher...hab noch einen nicht wasserfesten). Aber sich dann gemütlich einweichen lassen und dabei lesen...viel Besseres gibt es eigentlich nicht:):thumbup:

    Zum anderen hab ich dann noch Super Mario U Deluxe zugelegt, ein Jump and Run, dass kann man mit bis zu 4 Spielern zusammen spielen, somit sitzt dann auch die bessere Hälfte nicht nur dabei und schaut zu, sondern spielt mit.

    Ich hab mir das auch vor ein paar Wochen gekauft. Allerdings habe ich nicht die WiiU sondern nur die normale Wii. Dank Komponentenkabel liefert die auch ganz angenehme Ergebnisse auf meinem 47# HD-Smart-TV (4K kommt erst nach dem, evtl., HD reicht mir eigentlich...). Macht jede Menge Laune, so zwischendurch, hat aber später einen ziemlich derben Schwierigkeitsgrad. Auf der PS4 zocke ich auch ganz gerne Knack und Rayman Legends, auch richtig gute Jump-and Runs.

    Ich glaube schon, dass es einen unterschied macht, ob ein ebook 4,99 oder 7,99 kostet. Die Hemmschwelle ist einfach niedriger, wenn sie teuer sind. So sehe zumindest ich das.

    Bei mir ist genau das der Fall und wahrscheinlich bei sehr vielen. Würde man die Ebooks teurer anbieten, nur weil man durch die E-Book-Piraten evtl. Verluste einfährt, würde man genau die Falschen für das Fehlverhalten anderer bestrafen, nämlich die ehrlichen Käufer. Was wäre das denn für eine Politik? Die teilweise unfairen E-Book-Preise von größeren Verlagen, bezahle ich nur für absolute Premium-Bücher und nicht z.B. um einen neuen Autor kennenzulernen, bei dem ich noch nicht weiß, ob es mir gefallen wird. Für 4,99 Euro mache ich das sehr häufig. Festa geht da schon den richtigen Weg und ich glaube, dass weiß der Verlag auch. Sonst hätte er z.B. an mir keinen so hohen Gewinn gemacht (ich hab wirklich sehr, sehr viele Ebooks von Festa gekauft...die meisten noch auf meinem SuB.;-)


    Procyon

    Sorry, dass ich hier noch etwas zu dem Thema geschrieben habe, aber ich musste ja zitieren. Wenn es stört, kannst Du es ja in den anderen Thread schieben. Danke.

    PLUTO


    Ich wünsche Deiner Schwester auch einen guten Verlauf. Hört sich jetzt ja schon nicht so toll an, trotzdem stufe ich das noch als "relativ" gut ein, so lange sie nicht ins Krankenhaus muss.

    Diejenigen, von denen ich Dir berichtet hatte (das Ehepaar mit Covid in der 1. Welle) waren ja beide im Krankenhaus. Beide Lungenentzündung. Beide so um die 70. Der Mann hatte es nicht so schwer, wie seine Frau (die bekam Sauerstoff im KH, musste länger als der Mann bleiben). Der Mann ist wieder komplett fit, laut seiner Aussage. Die Frau hat allerdings immer noch mit den Spätfolgen (bekommt schlecht Luft etc.) zu kämpfen.


    Von einem anderen Bekannten, dessen Kumpel es in der 1. Welle hatte, weiß ich noch folgendes zu berichten: Er zählt zu den Genesenen, ist Autofreak (diejenigen, die ihre Autos immer gerne polieren ;-)), kann allerdings so eine Politur-Session immer noch nicht ohne mehrere Pausen durchführen, weil er Atemnot bekommt.


    Aber überlebt haben sie alle 3. Mehr kenne ich bisher (und hoffentlich bleibt das so...) nicht. Trotzdem hoffe ich, dass Dir diese Aussagen weiterhelfen und Dir evtl. ein bisschen Hoffnung geben...die Spätfolgen bilden sich ja hoffentlich bei allen auch noch zurück.

    Über Koontz hatte man ja schon anderweitig gesprochen.

    mal wieder verpennt^^. Das ist für mich aber auf jeden Fall ein Pflichtkauf, ich mag seine alten Werke sehr gerne und auch ein paar seiner reinrassigen Thriller (Stichwort Intensity, Irrsinn). Hab jetzt schon länger nix mehr von ihm gelesen, hab wieder Lust.

    Ok, ok. Ich wollte Deine Aussage damit auch nicht in Frage stellen, sondern einfach die "Nicht-Normalos", von denen es scheinbar jede Menge gibt, kritisieren, weil sie die Arbeit der Autoren nicht respektieren. Wie gesagt, die brauchen teilweise jedes verkaufte Buch, damit sie über die Runden kommen...Also, nichts für ungut :)


    Keiner hat bisher etwas über die Veröffentlichung von Koontz gesagt. Respekt, dass man solch einen großen Fisch an Land gezogen hat (scheint ja auch ein richtig gutes Buch zu sein..):thumbup:

    Man kann alles haben und zwar gleich und kostenlos.

    Nicht wirklich. Man begeht eine Straftat und ich hoffe, irgendwann wird das auch dementsprechend geahndet. Im Falle der E-Books ist das ein Verbrechen gegenüber dem Autor und auch gegenüber dem Verlag. Das Problem ist, das viele das für ein Kavaliersdelikt halten (oder überhaupt kein Bedenken haben).


    Für mich jedenfalls ist es Ehrensache, dass ich dem Autor gegenüber meinen Respekt zolle und ihm seine Arbeit dementsprechend vergüte. Ich denke da weniger an den Verlag (Festa möge es mir verzeihen), sondern viel mehr an das Herzblut, das der jeweilige Autor in sein Werk gesteckt hat. Und nicht jeder ist Stephen King, Koontz und Co. Die leben teilweise wirklich am Minimum und brauchen die Kohle.

    Echt tolle Liste, sehr ausgewogen. Gut, dass bald Weihnachten ist;-) Und mal ehrlich..in Corona-Zeiten ist mir das Lesen noch wertvoller geworden (dachte auch nicht, dass das noch geht..), da man, wenn man sich die Zeit nimmt, einfach mal abtauchen kann und den ganzen Mist dort Draußen lässt.

    Es wird viel gemunkelt.

    Gab ja auch mal des Gerücht, dass Raucher sogar eher nen Schutz vor Corona hätten, durch kp, weis nimmer des Nikotin oder ich weis gar nimmer.

    Ich als Raucher (versinke schamvoll im Boden) fänds ja cool aber im Grunde geb ich nix drauf, weil jeden Tag n neues Gerücht zu dem Thema kommt, mal halbwegs nachvollziehbar, mal net.

    Hab ich auch gehört. Hier ist noch der Link dazu (ziemlich differenziert geschildert): https://www.n-tv.de/wissen/Hil…tion-article21733502.html

    Dann gibt es aber auch Gerüchte, die das genaue Gegenteil behaupten (E-Dampfer sind auch immer gerne Ziel dieser Verteufelungskampagnen, aber das sind wir schon seit Jahren gewöhnt, dafür brauchte es gar kein Corona;-))

    ….dass ich zur Zeit unter anderem ein Medikament zur Blutverdünnung schlucken muss.

    womit Du dann aber wahrscheinlich einen gewissen Schutz vor einem ernsten Covid-Verlauf hast, wenn man das Gemunkel richtig versteht. Alles hat seine Vor- und Nachteile;-)

    Ich beginne mit "Der Dieb und der Söldner" . Eine weitere Trilogie (bereits 2 Teile erschienen) von Sam Feuerbach, nachdem ich die "Der Totengräbersohn" Quadrologie bereits sehr toll fand.

    Aber ey, ich respektiere auch andere Ansichten, also kein Ding wenn des jemand hier total anders sieht.

    Seh ich auch so, wenn derjenige, der es total anders sieht, sich trotzdem nicht wie die Wildsau im Walde benimmt und die anderen schützt. Procy hier hat eine etwas andere Ansicht, gehört aber nicht zu den Leuten, von denen ich in meinen Postings gesprochen habe (trägt MNS, versucht seine Familie (Vater) zu schützen z.B.). Andere Meinungen gehören zu einem gesunden Palaver dazu:-)

    Infiziertenzahlen sind unwichtig. Fälle im Krankenhaus/Intensivstation sind wichtig. Vielleicht noch Todesfälle. Aber mehr nicht.

    Hmm..da widersprichst Du Dir dann aber selbst. Weil aus (sehr) hohen Infiziertenzahlen entstehen mehr Fälle für die Intensivstationen/Krankenhäuser und dadurch auch mehr Todesfälle (ca. jeder 2. Beatmete stirbt).

    Denk mal drüber nach;)

    Frankfurter


    Ich sehe das eigentlich exakt so, wie K. Wolfram das oben beantwortet hat. Wenn ich jetzt etwas dazu schreiben würde, wäre es quasi dasselbe, nur mit anderen Worten.

    Ich bin normalerweise auch jemand, der alles, was die Regierung mit unseren Rechten macht, hinterfragt und beobachtet (Stichwort: Grundrechte)..aber selbst dem blödesten Hammel sollte mittlerweile klargeworden sein, dass man dieses Virus nicht auf die leichte Schulter nehmen darf und es deshalb eben Einschränkungen geben MUSS.


    Meine Meinung über die Menschheit hat sich in dieser Pandemie sehr zum Negativen gewendet. Ich sehe jede Menge Egoisten und/oder dumme Menschen, die durch ihr Verhalten die Schwächeren (Alte, Risikogruppen usw.) immens gefährden...ohne Rücksicht auf Verluste.

    Das widert mich extrem an.

    "House of Pain" von Marco Maniac war überraschend gut. Heute abend beginne ich mit "X" - Band 10 "Am Wendepunkt"....vorerst letzter Teil der Serie von A.L. Kahnau. Wenn Sie die Serie fortsetzt, werde ich auch dran bleiben. Mich unterhält die "Jugendserie" gut.

    So hab gerade herausgefunden, dass ich jetzt offiziell in men Corona Risikogebiet lebe.

    Mach Dir da mal keinen Kopf. Ich denke ganz Deutschland wird im Laufe der nächsten Woche Risikogebiet...die haben es verbockt.

    Netflix ist normalerweise ja immer ca ein Jahr der US Ausstrahlung hinterher.

    Stimmt, genau wie Amazon. Und das wäre eben in diesem Jahr der Oktober gewesen. Aber es gibt da irgendeinen Hickhack mit der letzten Folge (ich glaube Folge 16), die wegen Corona erst nachgeliefert werden konnte. Außerdem kommen wohl noch ca. 6 Folgen oder so, die zusätzlich zur Staffel 10 gedreht wurden (als Bonbon fürs längere Warten auf Staffel 11 oder so, die ja sowieso die letzte sein wird).

    Naja, mal abwarten..