Beiträge von Crimson

    Virginy


    Schön mal wieder was von Dir zu lesen. Ich sehe das ganz ähnlich wie Du. "The Sadness" ist wirklich überbewertet. Handwerklich war er zwar wirklich gut gemacht, aber es hat irgendwie das Gewisse etwas gefehlt...die Spannung war irgendwie nicht wirklich aufgekommen. Und manchmal war es einfach, wie leider bei asiatischen Filmen (ich glaub der hier ist aus Taiwan) recht typisch, ziemlich dämlich geworden. Die Akteure benehmen sich dann, als wären sie nicht ganz knusper, was ich nicht verstehen kann. (Unfreiwillige) Komik gehört in manche Filme einfach nicht rein.


    Besser gemacht hat das "Train to Busan" (aus Südkorea). Der war wirklich richtig gut, hab ihn schon 2x gesehen.


    Und die Grundidee von "Martyrs" war wirklich sehr interessant. Es wurde aber einfach nicht wirklich etwas Brauchbares daraus gemacht, vielmehr war es einfach ein "Alibi" für die abartige Gewaltdarstellungen. Nein, war auch nicht meins, schade.

    Handwerklich waren zwar beide Filme ziemlich hochwertig, was man im Horror-Genre ja, leider noch immer nicht, sehr häufig antrifft.

    Pandemie, Krieg (der einem fast als unser Krieg verkauft wird), Inflation, Benzinwucher, jetzt Gaspanikmache usw.

    Irgendwie ist die Welt seit >2 Jahren dermaßen aus den Fugen geraten, dass es einen sprachlos macht.

    "Fukushima" fand ich auch ganz unterhaltsam gemacht. Vor kurzem hab ich einen, thematisch sehr ähnlichen Film geguckt. "Tschernobyl 1986". War auch wirklich gut gemacht und sehr unterhaltsam.


    Meine letzten Filme waren "The Martyrs" (ziemlich heftiger Film, den ich zum Teil abstoßend fand --> ich kann es nicht leiden, wenn Frauen Gewalt angetan wird, thematisch so lala, ziemlich überbewertet...), "The Sadness" (chinesischer Zombiefilm, der sich nicht wirklich entscheiden kann zwischen Zombiefilm und Zombie-Porno;-) Zwar hochwertig verfilmt, aber irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet. Trotzdem interessant.), "The darkest Minds" (Endzeit-Jugendfilm, der nicht schlecht gemacht war, bei dem mir aber irgendwie der Aha-Effekt gefehlt hatte. Trotzdem sehenswert.), "Predator - Upgrade" (recht unterhaltsamer Predator-Film, der zwar mit dem ersten nicht mithalten kann, aber trotzdem nicht schlecht war. Hab es nicht bereut ihn anzugucken).

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Procyon :) . Wünsche Dir Alles Gute :thumbup: .

    Auch Dir Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Pythor :) .

    Feiert gut und lasst es krachen 8o .


    Frankfurter , K. Wolfram

    Ich hab gerade nur drübergeblättert, aber ich glaube, ich hab meine Glückwünsche für euch damals verpennt. Das tut mir leid, hab es einfach irgendwie gar nicht mitgekriegt :sleeping: .

    K. Wolfram


    Ich hab den Film bereits gesehen. Ist nicht so gut bewertet (IMDb nur mit 5,1), aber ich fand den wirklich gut. Meiner Meinung nach , hochwertig und spannend inszeniert, außerdem gucke ich Jeffrey Dean Morgan seit "Negan" ganz gerne.

    Gestern "Lords of Chaos" geguckt. Da ich die Mucke damals selbst gehört habe (nicht Burzum und Mayhem, aber z.B. Emperor, Old Mans Child, Immortal usw.) und auch heute noch hin und wieder gerne höre, war der Film natürlich höchst interessant für mich. Aber wow, hab ja schon viele heftige Filme geschaut, aber der war wirklich teilweise nur noch krasser Scheiß. Trotzdem sehr unterhaltsam und klasse gespielt, vor allem von Jack Kilmer und Rory Culkin. Hätte ich so nicht erwartet.

    Basis zB in der Apotheke kaufen, da ist sie steuerfrei :rolleyes:

    Aromen können extern als Lebensmittelzusätze verkauft werden.

    Wie ist das eigentlich mit der Steuer? Fällt die nur auf nikotinhaltige Liquids an oder auch auf die 0er und Aromen?

    Procyon


    Wusste gar nicht, dass so eine Extra-Steuer ab 1. Juli gilt. Wenn Du also Deine Liquid-Bestände noch ein bisschen auffüllen möchtest, solltest Du wohl noch handeln ;)

    Perrish


    In wenigen Sätzen gut beschrieben. Ich wollte auch etwas dazu schreiben, hab mich aber aufgrund der Problematik des Themas ein bisschen verheddert und alles wieder gelöscht;-) Den Rückschritt um ein halbes Jahrhundert war bei mir z.B. Mittelalter :D und außerdem habe ich da auch noch die Lage insgesamt drinnen gehabt (Krieg usw.). Irgendwie degeneriert die Menschheit gerade anstatt sich weiter zu entwickeln...und das macht einen einfach sprachlos. Dumm war sie schon immer, aber jetzt diese Rückentwicklung beängstigt einen schon ein wenig. Sonst kam es mir irgendwie wie 2 Schritte vor, 1 zurück vor....jetzt eher wie 1 Schritt vor, 2 zurück :thumbdown: .

    ⣞⢽⢪⢣⢣⢣⢫⡺⡵⣝⡮⣗⢷⢽⢽⢽⣮⡷⡽⣜⣜⢮⢺⣜⢷⢽⢝⡽⣝
    ⡸⠜⠕⠕⠁⢁⢇⢏⢽⢺⣪⡳⡝⣎⣏⢯⢞⡿⣟⣷⣳⢯⡷⣽⢽⢯⣳⣫⠇
    ⠀⠀⢀⢀⢄⢬⢪⡪⡎⣆⡈⠚⠜⠕⠇⠗⠝⢕⢯⢫⣞⣯⣿⣻⡽⣏⢗⣗⠏⠀
    ⠀⠪⡪⡪⣪⢪⢺⢸⢢⢓⢆⢤⢀⠀⠀⠀⠀⠈⢊⢞⡾⣿⡯⣏⢮⠷⠁⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠈⠊⠆⡃⠕⢕⢇⢇⢇⢇⢇⢏⢎⢎⢆⢄⠀⢑⣽⣿⢝⠲⠉⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⠀⡿⠂⠠⠀⡇⢇⠕⢈⣀⠀⠁⠡⠣⡣⡫⣂⣿⠯⢪⠰⠂⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⡦⡂⢀⢤⢣⠣⡈⣾⡃⠠⠄⠀⡄⢱⣌⣶⢏⢊⠂⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⢝⡲⣜⡮⡏⢎⢌⢂⠙⠢⠐⢀⢘⢵⣽⣿⡿⠁⠁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⠨⣺⡺⡕⡕⡱⡑⡆⡕⡅⡕⡜⡼⢽⡻⠏⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⣼⣳⣫⣾⣵⣗⡵⡱⡡⢣⢑⢕⢜⢕⡝⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⣴⣿⣾⣿⣿⣿⡿⡽⡑⢌⠪⡢⡣⣣⡟⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⡟⡾⣿⢿⢿⢵⣽⣾⣼⣘⢸⢸⣞⡟⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    ⠀⠀⠀⠀⠁⠇⠡⠩⡫⢿⣝⡻⡮⣒⢽⠋⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

    Guten Abend :P;)

    Zitat

    ich bin Fan von M. Night Shyamalan

    Ich auch. Wenn ich mir ein Film von ihm angucke, weiß ich, dass es ein außergewöhnlicher und auch guter Film wird, nachdem dort steht "ein Film von M. Night Shyamalan". Nur Village hat mir nicht so gut gefallen, sonst waren die durch die Bank Kunstwerke. So auch "OLD", der mir wirklich auch sehr gefallen hat. Die Ideen sind einfach immer genial.

    Bei mir geht es weiter mit "The Extinction Cycle" Band 5 von Nicholas Sansbury Smith. Sehr spannend, lediglich, dass die Alphas der Abartigen plötzlich mit selbst angefertigter Knochenrüstung samt Souvenirkette (Nasen, Ohren usw.) rumrennen finde ich gewöhnungsbedürftig. Erinnert mich an Trolle in Fantasy-Rollenspiele ^^ . Trotzdem starker Autor, starke Serie :thumbup: .

    Ich möchte sowas nicht mehr erleben müssen und bin deswegen auch noch lange nicht soweit, mir einen neuen vierbeinigen Gefährten zu holen.

    Geht mir auch noch so....aber irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich mein Leben lebe und kein Kätzchen oder Kater mehr an meiner Seite haben werde. Die Wunden sind halt noch nicht wirklich verheilt...aber irgendwann werde ich bestimmt wieder einen Begleiter bekommen (das ist dann kein Ersetzen..denn meine Katze ist und bleibt unersetzlich. Es kommt eben eine total neue Knalltüte, aber jetzt noch nicht).

    K. Wolfram


    Es war schon arg früh, wenigstens bei dem einen. Aber Du hast Recht, im Grunde genommen gibt es wohl keine bessere Art, abzutreten. Von dem 62jährigen weiß ich aber, durch vorherige Gespräche über das Thema "Tod", dass er gerne gewusst hätte, wenn sein Ende kommt. Ich bin da eher zwiegespalten. Einerseits wüsste ich es auch gerne, quasi um meinen Frieden zu machen, andererseits finde ich es auch gnädig, wenn man es nicht weiß. Da gehen die Geister wohl auseinander.

    So würde ich ehrlich gesagt auch gerne abtreten.

    Genau so sind in meiner Familie innerhalb eines halben Jahres 2 gegangen. Der eine 49, der andere 62. Bei beiden war das so nicht zu erwarten, keine akuten Krankheiten.

    Eigentlich wirklich eine schöne Form zu gehen, aber bei beiden einfach viel, viel zu früh. Macht es nicht gerade leicht, es als Hinterbliebener zu verarbeiten.

    Trotzdem bin ich froh, dass beide wohl keine Schmerzen hatten. Liotta war ja auch noch zu jung...toller Schauspieler, hab ihn immer gerne gesehen.