Posts by Spiderblood

    Also zum Teil mag ich das Labyrinth auch - hat ein paar nette Ideen.
    Aber sind die anderen 2 Bücher wirklich noch Fortsetzungen von dem ersten Buch ?
    Wenn ich mir so die Inhaltsangaben durchlese kommt mir vor, das es sich um andere Bereiche handelt?!?.

    Stephen Kings Sammlung "Nachtschicht" enthält einige wirklich hervorragende Geschichten...ab und zu ist ein wahrer Klassiker darunter. Von Ray Bradbury kann ich den Short Story-Band "Familientreffen" empfehlen, sowie "Der illustrierte Mann", wobei letzterer SF-lastiger als "Familientreffen" ist. Clive Barker wurde schon genannt, ist natürlich auf jeden Fall ein Muss...Lovecraft als Altmeister des Unheimlichen natürlich auch.

    ^Dem kann ich nur zustimmen - Nachtschicht ist einer der besten Kurzgeschichtensammlungen von King

    @ Spiderblood: Auf der Festa-Homepage kann man unter der Rubrik "Autoren" nachlesen, dass der Name "Michael Slade" ein Pseudonym ist, unter dem mehrere Autoren für die 'Special X'-Serie schreiben. Die Aufsicht darüber hat Jay Clarke, seines Zeichens Fachanwalt für geistesgestöte Kriminelle. Clarke dürfte somit aufgrund seiner beruflichen Erfahrung die fachlichen Hintergründe und vermutlich auch die meisten Plotideen beisteuern...
    Ich lese aus dem Text heraus, dass zwar mehrere Schriftsteller für die Serie schreiben, denke allerdings, dass pro Buch jeweils ein Autor alleine tätig ist...Genaueres weiß Frank aber bestimmt... ^^

    Danke für die Info - Das habe ich irgendwie ignoriert :)

    Also nocheinmal lesen werde ich das Teil wahrscheinlich nicht mehr :)
    Kann es sein, das dieser Roman von mehreren geschrieben worden ist? Manche Passagen lesen sich flüßig und leicht, andere hingegen sind eher anstrengend

    Ich habe soeben DER KOPFJÄGER beendet. WOW! :thumbsup: Was für ein wirklich grandioses Ende war das denn? 8o Ich bin erstaunt, bestürzt, entzückt, aufgewühlt, erfreut, nachdenklich ... 8|
    Das Buch wirkt momentan noch stark nach. Die Zahnräder meiner Hirnmaschine rattern noch ohne Unterlass. :wacko: Die einzelnen Erzählstränge fügen sich nach und nach, zwischen meinen Ohren, zu einem großen Ganzen zusammen. Hart, detailliert, emotional, spannend, sachlich, brutal, vertrackt ... das und noch viel mehr ist DER KOPFJÄGER von MICHAEL SLADE. Unbedingte Leseempfehlung!!! :love:

    Tja und ich habe das Ende irgendwie nicht ganz kapiert ?
    Wer ist jetzt der Killer ?

    So, starten wir mal mit den Diskussionen über Bücher.


    [Blocked Image: http://www.festa-verlag.de/media/catalog/product/cache/1/image/350x/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/9/7/9783865522535.jpg]



    Ich habe jetzt das Buch: Labyrinth der Puppen von S.L. Grey fertiggelesen.
    Tja, ich weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll:


    Sehr gut gefallen hat mir der Wechsel zwischen den Hauptpersonen - Sehr gut umgesetzt
    Interessant war auch der Mittelteil mit der Konsumkritik (Ja, ist sicher nicht jedermans Sache, aber doch irgendwie interessant).
    Schlimm waren für mich:
    Der weg bis zu diesem Ort - Handy, das SMS Nachrichten empfängt? Verfolgungsjagd von irgendetwas (Was nicht wirklich geklärt wird).
    Aber am Schlimmsten finde ich dann den 2. Teil.
    Beide sind aus Einkaufszentrum heraussen und hier wirds verdammt fad - Bis beide wieder zurückwollen und das noch sehr in die Länge gezogen wird :(
    Persönlich hätte ich mehr von dem fremden Ort lesen wollen und warum das dort so ist etc.


    Irgendwie ist das Buch nicht Fleisch und nicht Fisch (Wenn man das so ausdrücken soll).
    Was haltet ihr so von dem Buch ?
    Das Wechseln von den Hauptpersonen kann ruhig öter in Bücher vorkommen, war sehr interessant

    Saw -


    Der erste Teil zensiert gefällt mir eigentlich recht gut und ist mir persönlich zum Teil an die Nieren gegangen, weil ich mich reingefühlt habe - Wie weit würdest du gehen, wenn deine Familie in Gefahr ist (Die Auflösung war zwar nicht so der bringern, aber ansonsten nettes Kammerspiel)


    Saw Teil 2 - Spoiler Warnung


    Der zweite Teil war eigenltich nur Gewalt ohne Sinn und Verstand. Das einzige, was mir gefallen hat war, das das ganze eine Aufzeichnung war und der Sohn gleich in der Nähe war (Sehr PÖSE Idee)I


    Saw Teil 3 -


    Totaler Quatsch - Sinn und Zweck war bei dem Film warhscheinlich, das man Leute zum Erbrechen bringt, indem man sehr grausige Sachen zeigt.


    Andere Teile habe ich mir dann ncht mehr angeschaut.

    Das einfachste wäre es, ins Forum eine Spoilerfunktion zu integrieren, aber das Thema hatten wir schon einige Male ;)


    Eigentlich will ich ja die Spoilerfunktion gar nicht drinnen haben :) Finde das oft nur nervig - Ich will nicht andauernd extra Spoiler machen etc.


    Soll einfacher funktionieren - Desbalb auch Diskussion über Bücher, welche man selbst auch schon gelesen hat :)

    Vielelicht sollte man immer in der Überschrift "Spoiler" Reinschreiben ?


    Direkt im Text mag ich oft die Spoiler nicht so gerne, weil ich ja über das Buch diskutieren will und nicht andauernd die Spoiler sachen öffnen will sonder ungezwungen reden will :)

    Ja, natürlich wird das ziemlich unübersichtlich - Die Idee mit dem Posten beim Autoren ist sicher auch nicht schlecht, nur will ich selbst über das Buch diskutieren und nicht andaunernd Angst haben, das ich irgendetwas verrate.


    Vielleicht könnte man so eine Diskussion irgendwie kennzeichnen ?

    Es gibt zwar einige Seiten über Kritiken der Bücher von Festa, aber wie wäre es, einen eigenen Tread zu machen, wo man über die Festa-Bücher diskutiert.


    Hierzu sollte man aber das Buch schon gelesen haben - somit braucht derjenige nicht aufzupassen, das er versehentlich was ausplaudert.


    Ich würde gerne über die Bücher diskutieren und schauen,was andere von dem Buch halten bzw. wie sie das Buch interpretieren.


    Was haltet ihr davon ?

    Also die Sünder fand ich super, hingegen die Bestien total schlecht .



    Ich warte gerade auf dem Extrem Band, danach schaue ich weiter, ob ich noch etwas von Ihm lese.

    Tja, leider habe ich hier noch keinen Eintrag von Fred Ink gesehen.
    Seidem ich "Das Grauen in den Bergen" von ihm gelesen habe, bin ich ein Fan von diesem deutschen Schriftstelle.
     [Blocked Image: http://u.jimdo.com/www32/o/sdf…/1371727316/std/image.jpg]


    Kurzebeschreibung von Ihm:
    Fred Ink wurde 1980 in Tübingen geboren.


    Nach
    Abitur und Zivildienst absolvierte er eine Ergotherapie-Ausbildung, fasste in
    diesem Beruf jedoch nie Fuß. Stattdessen verschlug es ihn zum Studieren nach
    Berlin. Mittlerweile darf er sich auch Diplombiologe nennen.


    Seit
    seiner Kindheit verschlingt Fred Ink fantastische Bücher jeglicher Art. Von der
    Fantasy kam er über die Science-Fiction zum Horror und schließlich zu
    knallharten Thrillern. Diese breitgefächerte Palette findet sich auch in Inks
    Werken: Von klassischem Horror bis zum verrückten Genremix ist alles dabei -
    Hauptsache, es ist originell, spannend und "anders".


    Derzeit
    lebt Fred Ink mit seiner Frau in Helsinki und arbeitet an der Übernahme der
    Welth... ähm, daran, irgendwann vom Schreiben leben zu können.



    Homepage:http://fred-ink.jimdo.com/



    Bücher, die er geschrieben hat:


    Am besten auf seiner Homepage schauen, dort sind sie sehr gut Beschrieben ==> Bücher
    Sehr empfehlsenswert zu lesen:
     [Blocked Image: http://u.jimdo.com/www32/o/sdf…/1346334682/std/image.jpg]


    Ein Mann wird aus der Nervenheilanstalt entlassen und erfährt von einem mysteriösen Erbe. Die Suche nach seinen Wurzeln führt ihn tief in die Berge Neuenglands, wo zahlreiche seiner Vorfahren auf grausige Weise ums Leben kamen. Was erwartet ihn auf dem nebelverhangenen Gipfel? Welche Macht zieht unwiderstehlich an ihm und hat seine Familie ins Verderben gestürzt?
    Eine klassisch angehauchte Horrornovelle für Freunde der "alten Meister" wie Poe oder Lovecraft!