Posts by K. Wolfram

    So, gerade kam wieder ein Amazon-Zusteller und danach musste ich mich beeilen, um den noch am Kragen zu kriegen.

    Denn mein kleines und recht flaches Paketchen hat er zwei Häuser weiter in den Biefkasten verschwinden lassen und legte für mich unten im Flur dann genau das Paket für den erwähnten Nachbarn hin.

    Gut das ich den noch zu packen kriegte um ihn dann (zumindest von mir gewünscht:evil:) am Öhrchen zum Nachbarn zu ziehen, damit die Sendungen wieder in die richtigen Hände gelangen.

    Hoffe mal, der Zusteller hat was daraus gelernt (was ich allerdings bei seinem Grinsen eher bezweifeln muss).:cursing::thumbdown:

    Im Grunde sollte Amazon seine Zusteller besser bezahlen und dafür weniger Deppen diesen Job anvertrauen.

    Morgen ihr Lieben. Habe vorhin noch der Waschmaschine ein paar sportliche Umdrehungen auferlegt. Schließlich müssen wir uns ja nicht alle in unsinnigen Bewegungen aufopfern.

    Und draußen scheint wieder ganz niedlich die Sonne, als wäre die Welt eine Cornflakes-Packung auf Droge.

    Von daher also ... alles gut und lasst es euch gut gehen.:saint:

    Mach dir nichts daraus Windir , ich hatte den Film ca. Ende der 1980er auch irgendwie aus den Augen verloren.

    Später zu DVD-Zeiten hatte ich den gesucht, nur ist mir der Filmtitel nicht mehr eingefallen und nun hat man mir ein Verkäufer den quasi bei xjuggler.de direkt vor die Nase gehalten. Und das eben neuwertig und noch schön eingeschweißt mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahre (obwohl ich die Freigabe heute trotzdem etwas für übertrieben halte). Hier mal das BD-Cover zum besseren finden der ungekürzten Version.;)

    Gestern bei mir ins traute Heim geflattert ist der Horrorfilm THE EVIL von 1978.

    Man könnte den Film THE EVIL , der mir nun in ungekürzter Länge auf Blu-ray vorliegt, auch als eine in Sachen Action und grausamen Todesfälle reicheren Zwilling zum Film AMITYVILLE HORROR bezeichnen. Aber letzterer kam erst 1979 in die Kinos.

    Trotzdem hatte mich THE EVIL vor vielen Jahren schon auf VHS irgendwie beeindruckt und daher musste ich bei dieser Neuveröffentlichung auf BD in nun voller Länge und besserer Bildqualität einfach auch aus nostalgischen Gründen zugreifen.

    Hier mal ein recht netter Trailer zum Film:

    Ein fröhliches Hallo mal an alle hier im Forum und natürlich an den hübschen Sonntag, der mir irgendwie durchs Fenster ständig zulächeln will.

    Zum Glück habe ich das Rollo im Wohnzimmer fasst unten. So viel Sonnenschein ist ja nicht in direkter Form zum aushalten.

    Andererseits ist es besser als Regengüsse, Hagel und alte Hamster die einem aufs Dach regnen.;)

    Na, dann drück ich dir mal die Däumchen, Rigr .

    Man weiß ja nie wozu es gut sein kann.;)


    Ansonsten auch von mir einen schönen Samstag gewünscht und macht nichts, was ich nicht auch tun würde.

    Na ja Perrish,

    wenn ich mir da die alten Sachen von King ansehe und was er mittlerweile so abliefert, dann schwächelt er für mich durchaus.

    Gut, andere scheinen es zu mögen, warum auch nicht. Aber für mich persönlich hat King seine besten Zeiten als Autor schon lange hinter sich gebracht.

    Aber wie gesagt, ist nur meine persönliche Meinung und keine allgemeingültige Weisheit.;)

    Wenn der zweite Band von "Arkham Horror" mit dem Titel LITANEI DER TRÄUME herauskommt, gibt es auch einen neuen Horrorroman von Christopher Golden mit dem Titel RED HANDS bei Cross Cult.

    Bei den Romanen der Arkham-Horror-Reihe warte ich aber noch auf eine Leseprobe, bevor ich da eventuell meine Fingerchen ausstrecke. Mitunter kann man da ja schon feststellen, ob der Anfang einen packt und mitnimmt, oder ob es eher gleich irgendwie belanglos anfängt (und letzteres födert dann nicht gerade meine Lese- bzw. Kauflust).

    Äähhhh ... jörg ,

    ist das jetzt ein Buch- oder Rezensionsterrorist oder warum hat der dabei eine Sturmhaube auf?

    Eventuell hat er ja auch vielleicht vergessen, die nach dem letzten Bankraub am gleichen Tag vom Kopf zu nehmen.:D8o

    Hatte ja heute meinen Termin für ein MRT um 15 Uhr und bin da dann auch hin zu einer Zweigstelle der Radiologie, wo ich bisher noch nie war.

    Und was soll ich sagen, die Röhre in die ich da weniger geschonen als schon gepresst wurde, war die kleinste die ich bisher gesehen hatte. Ging nur mit Arme über Kopf ausgestreckt, sonst wäre das ganze schon an meinen Schultern zu Ende gewesen.

    Ich frage mich da nur ehrlicher Weise, wieso die so sündhaft teure Untersuchungsgeräte in einer Größe bauen, wo nur Menschen reinpassen, die eh nur noch aus Haut und Knochen bestehen und selbst von einem Dackel schon von der Straße weg in eine Hundehütte gezerrt werden. Irgendwie fehlt mir da etwas die Logik.