Beiträge von Windir

    Gut zu wissen, dann wird er heute schon auch bei mir eintreffen, wenn die Post da war :thumbup:. Auf das Beiheft bin ich gespannt.

    Das mit der Müdigkeit kommt mir bekannt vor. War in den letzten Wochen auch ständig müde und lustlos. Seit letzter Woche hab ich das Tief einigermaßen überwunden :).

    Jetzt dann mal noch einkaufen und ein bisschen Haushalt. Die Woche steht noch Familienbesuch an. Da muss die Wohnung noch ein bisschen auf Vordermann gebracht werden ^^

    Kann ich mich anschließen. Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Und ich mag hier auch die Aufmachung sehr gerne.


    Bin immer noch bei "Rabbits". Bin diese Woche nicht so zum Lesen gekommen. Gefällt mir aber soweit sehr gut. Als jemand, der richtig gern The Secret World und das ARG The Black Watchmen gespielt hat, genau das richtige.


    Hat hier eigentlich mal wer House of Leaves von Mark Z. Danielewski gelesen? Sehr weird, aber die Erfahrung wert :).

    Hab im Moment nicht viel vorbestellt, außer meinen Festa - Abos, hier freu ich mich speziell auf Quicksand House und Fleisch und Blut.

    Auf was ich mich aber nach wie vor freue ist: "Weißer Schrecken" vom Buchheim Verlag. Bin da auch immer noch auf das Pen and Paper gespannt. Evtl. kann ich das mit meiner Runde mal spielen.

    Beim neuen Stephen King bin ich bei der Story noch etwas unentschlossen.


    Im Comic/Manga Bereich freu ich mich auf den letzten Band von Promised Neverland, der hoffentlich nicht wieder verschoben wird und auf die neuen Locke & Key und Junji Ito Bücher.

    Wünsche ebenfalls allen einen schönen Start ins Wochenende :).

    Viel ist bei mir an diesem Wochenende nicht geplant.

    Mal ehrlich, ich mag ja gerade die Schauspielerin Lin Shaye, die schon seit Jahren und auch recht fleißig im Bereich Horrorfilme tätig ist.

    Allerdings der Film ONE LAST CALL konnte mich nun wirklich nicht überzeugen. Die Grundidee ist sogar recht gut gewählt, bei der sich eine durch Mobbing seitens einiger Teenager in den Selbstmord getriebene ältere Frau aus dem Jenseits heraus rächen will.

    Allerdings braucht dieser Film leider viel zu lange um wirklich mal Spannung aufkommen zu lassen und Tobin Bell zieht seine Dialoge (für die er aber auch wieder nichts kann, weil die ja im Drehbuch stehen) dermaßen in die Länge, dass ich fasst schon mit den Augen kämpfen musste, weil die vor Langeweile dann doch irgendwie zufallen wollten. Und das man dazu auch noch den Geist der rachsüchtigen Dame im Jenseits per Telefon anrufen muss, hatte was von Werbung für die Telekom. Aber bei dem, was die Teenager ihr alles in den letzten Jahren angetan hatten (nur weil sie diese ohne jegliche Beweise für Schuldig halten) dann aber auf ein solches "finanzielles Angebot" durch ihren Ehemann hereinfallen, zeigt eigentlich, dass eben diese Teenager auch nicht wirklich die hellsten Kerzen auf der Torte sein können. Schließlich riecht das ganze Angebot schon zehn Meilen gegen den Wind nach einer perfiden Falle.

    Hier jedenfalls mal zum reinschnuppern der Trailer zu ONE LAST CALL

    Mit Lin Shaye kann ich dir voll zustimmen :).

    Der Film ist mir auch schon über den Weg gelaufen, hab den aber nie geschaut, weil die Bewertungen auf Letterboxd eher mäßig waren. Und dein Review bekräftigt das Ganze weiter ^^


    Hab rein geschaut, aber nach ca 20-30 min hatte ich die Faxen dick & abgebrochen. Sehr wirr, belanglose Charaktere, insgesamt mMn Zeitverschwendung und das schauen nicht wert...


    Da wart ich lieber auf "How to sell drugs online (fast)" Staffel 3

    In den Reviews, die ich gelesen hab, haben erstaunlich viele Leute auch gesagt, dass sie nach 20 - 30 Min aus gemacht haben :D.

    Hab mir jetzt mal Fear Street Part 1 1994 anschaut. Mochte ja früher schon immer "Gänsehaut - Die Stunde der Geister" mit Geschichten von R.L Stine.

    Der Film hat mich enttäuscht. Zu wenig Spannung und teils etwas nervige Charaktere. Besonders negativ ist mir auch der Soundtrack aufgefallen. Viele gute Lieder, die 90er schreien, aber wenn man halt jedes nur 10 Sekunden anspielt und dann das nächste kommt, wird es zuviel. Überhaupt hätte der Film für mich in der jedem Jahrzehnt spielen können. Ich hatte da jetzt kein 90er Feeling. Die Liebesgeschichte fand ich jetzt auch unnötig.

    Werde mir trotzdem mal noch die anderen Teile anschauen. Evtl. finde ich die etwas besser, auch wenn ich mir nicht so viel erwarte.

    Wow, die blauen Flecken sind aber echt heftig 8|. Hab ich so vorher noch nie gesehen. War das nur die Ausnahme, hoffe ich mal?

    Guten Morgen zusammen :).

    Ebenfalls zum Thema Nebenwirkungen: ich weiß ja auch nicht, welche Rolle der Arzt spielt. Oder ob das an Erst - oder Zweitimpfung liegt. Bei mir war es beim zweiten Mal so, dass der Arm einen ziemlichen blauen Fleck hatte. Den seh ich heute noch - 1,5 Wochen später. War beim zweiten Mal auch ein "Arzt alter Schule" ^^. Sowas hatte ich beim ersten Mal gar nicht.

    Fertig mit Ales Adamovich "Khatyn". Sprachlich ist es leider nicht mehr besser geworden. Schade, denn der Stoff verdient eine bessere Übersetzung.


    Weiter gehts bei mir mit "Rabbits" von Terry Miles.

    Wünsche ebenfalls allen einen schönen Sonntag.


    Gestern war ich den ganzen Tag auf Familenbesuch. War mal wieder schön :).

    Heute wird eher ein Sofatag. Werde mir heute mal "Undone" (Miniserie, an der einer der Macher von Bojack Horseman mitgearbeitet hat) anschauen.

    Mit Southern Gods bin ich fertig. Hat mir sehr gut gefallen und passt wieder gut in die Reihe.


    Weiter ging es gestern noch mit Ales Adamovich "Khatyn". Liest sich am Anhieb etwas merkwürdig und v.a. der Anfang war recht wirr. Hab jetzt auch online gesehen, dass englische Übersetzung wohl nicht besonders ist. Mal weiter sehen.

    Hmpf...Maßband gezückt und festgestellt, dass mein ausgesuchtes Sofa nicht passen wird. Gute 10cm zu breit. Da ist die Tür im Weg. Verdammt. Andersherum stellen wird auch nichts.

    Also weiter geguckt und eins gefunden, welches wenigstens von den Abmessungen passen würde. Möchte gern ein Ecksofa beibehalten.

    https://www.hoeffner.de/artikel/27407699

    Natürlich doof mit dem Sofa.

    Ich hoffe, du findest noch das richtige für dich.

    Aber: als Oberpfälzerin kann ich Fürth nicht unterstützen :P

    Muss sagen, vor der Spritze selber hatte ich nicht groß Angst. Alle, die ich kenne, mich eingeschlossen, haben das bis auf kleinere Nebenwirkungen recht gut vertragen.

    Vor der Krankheit hab ich da schon mehr Sorge. Die Mutter einer guten Freundin hat das fast nicht überlebt und die haben wochenlang um sie gebangt und da ich selber einige Hochrisikofälle in der Familie hab, hat mir das schon Sorgen bereitet und ich bin froh, dass ich jetzt geimpft bin.