Posts by rohrli1987

    Wieder mal ne kurze Frage.
    Habe gerade etwas gestöbert im Internet. War auf der Suche nach den Horror TB Büchern die nicht mehr so leicht bzw. Günstig zu bekommen sind.
    Was ist der Unterschied zwischen der 1.Auflage und der 2.Auflage von Der Ausgestoßene von Graham Masterton? Die 2.Auflage ist im Schnitt gut 5-10 euro günstiger. Gibt es da überhaupt einen Unterschied ich meine äußerlich von Cover bzw. Vom "Spine". Innen ist mir der Unterschied schon bewusst ;-)
    Wusste auch gar nicht das es da eine 2.Auflage gab/gibt.
    Gibt es noch andere Bücher der Reihe wo es mehrere Auflagen gibt? Gibt es vielleicht auch eine Seite wo Bücher in ihren jeweiligen Auflagen aufgelistet sind? (Nicht nur Festa, allgemein gesehen). So eine Art Datenbank wie zB bei Filmen (ofdb.de)

    Stelle die Frage dann mal hier rein, Frank sollte das doch wissen oder kann mir hier am ehesten weiter helfen.
    Danke.

    Wieder mal ne kurze Frage.
    Habe gerade etwas gestöbert im Internet. War auf der Suche nach den Horror TB Büchern die nicht mehr so leicht bzw. Günstig zu bekommen sind.
    Was ist der Unterschied zwischen der 1.Auflage und der 2.Auflage von Der Ausgestoßene von Graham Masterton? Die 2.Auflage ist im Schnitt gut 5-10 euro günstiger. Gibt es da überhaupt einen Unterschied ich meine äußerlich von Cover bzw. Vom "Spine". Innen ist mir der Unterschied schon bewusst ;-)
    Wusste auch gar nicht das es da eine 2.Auflage gab/gibt.
    Gibt es noch andere Bücher der Reihe wo es mehrere Auflagen gibt? Gibt es vielleicht auch eine Seite wo Bücher in ihren jeweiligen Auflagen aufgelistet sind? (Nicht nur Festa, allgemein gesehen). So eine Art Datenbank wie zB bei Filmen (ofdb.de)

    Na ja ich bin gespannt. Die meisten Fitzek Bücher scheinen ja nicht übel zu sein. Hatte heute auch der "Augenjäger" in der Hand. Die Kritiken dazu lesen sich ja auch ganz gut.

    Habe letzte Woche "Der Augensammler" von Sebatian Fitzek gelesen (günstig um 5,99 bekommen (Weltbild)), fand den ganz gut, so gut das ich mir jetzt gleich noch "Der Augenjäger" bestellt habe. Es sind zwar Löcher drinnen gleich Anfang gehen mal ca. 30 Stunden ab, keine Ahnung was die da gemacht haben, wusste auch schon nach ca 1/3 des Buches wer der Gesuchte ist, aber trotzdem noch spannend gewesen.
    Komisch fand ich nur die Rückwärtsnummerierung (Seitenzahlen, Kapitel).
    Bin schon auf "Der Augenjäger" gespannt, sollte ja eigetntlich eine Trilogie werden aber ich glaube das hat er verworfen.


    Um beim Thread-Thema zu bleiben ;-) Lese gerade "Urban Gothic", nach Leichenfresser wieder ein Buch von Brian Keene das meine Erwartungen erfüllt. ca 2/3 gelesen. Heute noch ein/zwei Kapitel und dann mal sehen wie es weitergeht muss ab morgen wieder in die Arbeit.

    01. Couteau - 96
    02. patrick g - 87
    03. Power86 - 74
    04. jörg wald - 72
    05. Ripley - 51
    06. Sebastian - 51
    07. Creed - 49
    08. Murxer - 46
    09. Misanthrop - 38
    10. S.C.,weasley14 - 36
    11. Anja - 35
    12. hans peter, thilo - 29
    13. Likiwing - 27
    14. rohrli1987 - 20



    + 2: Titus Crow 1 - Brian Lumley / Der Augensammler - Sebastian Fitzek

    Klar, mir fallen Schreibfehler ( besonders extrem ins Auge springende wie bei "Die Finsteren") auch auf, aber mich stören sie nicht wirklich, da sie sich ja meistens auf eine Handvoll pro Buch beschränken.


    Viele Mitglieder schreiben, dass sie durch solche Fehler aus ihrem Lesefluß gerissen werden, was ich durchaus verstehen kann...trifft auf mich allerdings auch nur bedingt zu, da ich mich (leider) sowieso nicht so lange auf einen Text konzentrieren kann und schon deswegen aus dem Lesefluß komme...daher bewundere ich ja die Leser, die 150 Seiten in kurzer Zeit weglesen...ist mir unbegreiflich wie man das schaffen kann, denn konzentrationstechnisch würde das bei mir niemals klappen...also empfinde ich auch einige Schreibfehler nicht als wirklich schlimm... :)

    Kleine Schreibfehler machen mir auch nichts, mir fallen sie halt nur auf, aber der Absatz bei die Finsteren hat mich schon gestört.
    Also wenn ich Zeit habe lese ich auch gut und gerne 2-3 Stunden durch oder länger je nach Buch.
    Carlton Mellick's Candyland hatte ich zB in gut 2,5 Stunden durch.


    War ja auch beim Totenerwecker ein gröberer Schnitzer drinne, aber wahrscheinlich schon im Original.

    Was war beim Totenerwecker für ein Schnitzer? Kann mich da gerade nur an fehlende Buchstaben erinnern, und Artikelfehler (dem - den) glaube ich waren auch vorhanden.

    jörg: hat mich auch gewundert das noch niemand was geschrieben hat, darum auch die Frage ob diese Fehler nur mir auffallen. Da meinen Freunden diese Fehler auch nie auffallen.
    Weiteres nicht so gravierendes Beispiel: Bei "Im Haus der Kröte" steht einmal statt Altar - AltEr, kann natürlich passieren da hilft auch kein Rechtschreibprogramm.
    Ja auch wieder ein FESTA-Buch aber ist derzeit die bevorzugte Lektüre ;-) betrifft aber auch ander Verlage.

    Hatte heute sehr überraschend bereits "Urban Gothic" im Briefkasten, scheint ja doch was genutzt zu haben der Post Bescheid zu sagen das ich auf die letzten 2 Lieferungen 3 Wochen gewartet habe, hoffe es bleibt so mit einer Woche Lieferzeit kann ich leben.
    Wird trotzdem noch etwas warten müssen, habe mir gerade eine FESTA Auszeit genommen, und lese nun Sebastian Fitzek - Der Augensammler.


    By the way. Fallen euch eigentlich Druck-, Schreib- oder Absatzfehler beim Lesen auf? Oder bin ich einer von wenigen dem diese auffallen. Konnte bisher noch in fast jeden Buch mindestens einen Fehler finden, ohne eigentlich danach zu suchen.


    Beim letzten Buch "Die Finsteren" ist ein etwas "schwerwiegenderer" Fehler geschehen, da kann ich mir gar nicht erklären, wie so was passieren kann.
    Auf Seite 116 ist mitten im WORT plötzlich ein Absatz gesetzt. Am Satzende lass ich mir einen fehlgesetzten Absatz noch erklären, aber mitten im Wort muss er ja fast "absichtlich" gemacht werden.


    PS: Auch von mir herzlichen Glückwunsch an Couteau.

    Die Post ist bei mir auch so eine Sache habe ein Abo für Horror TB, CRIME und die FESTA Extrem-Reihe.
    Bekomme zwar bei Erscheinen des Buches die Mail, das es verschickt wurde, dauerte aber bis jetzt immer DREI Wochen bis ich die Bücher hatte.


    Also wenn ihr eigentlich schon fertig seit mit dem Lesen bzw. Schon die nächste Ausgabe bekommt, fange ich mit dem alten erst an. :(

    01. Couteau - 92
    02. patrick g - 85
    03. Power86 - 72
    04. jörg wald - 70
    05. Ripley - 51
    06. Creed - 47
    07. Sebastian - 46
    08. Murxer - 46
    09. Misanthrop - 38
    10. S.C. - 36
    11. Anja - 35
    12. weasley14 - 34
    13. hans peter, thilo -29
    14. Likiwing - 27
    15. rohrli1987 - 18


    + 2: Im Haus der Kröte - Richard L. Tierney / Die Finsteren - Bryan Smith

    @ Power86: Habe mich auch in keinster Weise persönlich angegriffen gefühlt, wollte nur eine kleine Klarstellung meinerseits abgeben, etwas mehr als der eine Satz den ich zu Anfang dazu geschrieben habe, um etwas genauer zu sagen warum "Leichenfresser" derzeit ganz unten steht.
    Mit den Informationen die Ich vorher hatte habe ich mir halt was anderes vorgestellt und daher wurde meine Erwartung nicht erfüllt. Wenn ich es vielleicht nochmal lese, jetzt mit dem neuen Hintergrundwissen, steigt es vielleicht nach oben. ;-)
    Wird aber in nächster Zeit nicht sein. Habe selbst nie diese Erfahrungen/Abenteuer als 10/12-jähriger aus gesundheitlichen Gründen nicht machen können, vielleicht liegen mir auch deshalb diese Coming-of-Age-Bücher nicht, weil ich mich mit den Charakteren nicht identifizieren kann.


    Ist mir schon klar das nicht jedem, jedes Buch gefallen kann, und wenn ich nach dem ginge was der "medialen Masse" gefällt, würde ich wahrscheinlich nie ein Buch lesen, bzw. die meisten davon würden mir nicht zusagen, bin ja nicht umsonst hier um Bücher von FESTA zu lesen die ja nicht unbedingt für die große Masse ausgelegt sind.


    Aber ich gebe jedem Autor seine Chance mich zu überzeugen, auch wenn mir mal eines nicht zusagt, werde ich noch ein zweites oder drittes ausprobieren. Wenn es dann immer noch nicht harmoniert dann muss ich ihn ja nicht weiterlesen. Siehe Stephen King.


    @ Creed: Langoliers kenne ich nur den Film, den fand ich eigentlich sehr gut, sollte ich mal wieder in den Player legen. Das Buch ist ja auch nicht so dick.


    Misery, werde ich vorerst mal auslassen, da gefiel mir der Film nicht. Aber da ich morgen eh frei habe werde ich mich mal über oben genannten Bücher informieren. Danke für die Vorschläge.


    PS: Denke mal das die Aussage das ihr mir eine PN schreiben könnt dazu geführt das ihr gemeint habt das ich mich persönlich angegriffen fühle, das habe ich nur geschrieben um hier nicht den Thread "vollzustopfen". ;-)

    Hui, da habe ich ja was "losgetreten", damit das ich "Leichenfresser" als bisher "schlechtestes Buch" gereiht habe. ;-)


    Hatte wahrscheinlich aufgrund des Klappentextes/Titels eine andere Vorstellung was mich erwartet, vielleicht deswegen auch das nicht "reinfinden" in die Geschichte. Hatte eine andere Handlung erwartet "Der Ghoul hat ihr Blut gerochen und ist auf der Jagd nach den Kindern."
    Erstens ist es eigentlich genau umgekehrt, da sich ja die Kinder auf die jagt nach dem Ghoul machen. Zweitens fand ich das der Ghoul nur ein Aufhänger für die Erzählung der Geschichte über das "Erwachsenwerden" der Jungs ist, also der Ghoul eigentlich nur eine "Nebenhandlung" darstellt. Vielleicht hätte ich ja dem letzten Teil des Klappentextes mehr Beachtung schenken sollen "...und dem Verlust der kindlichen Unschuld.". Entfand das Buch als einen Coming-of-Age-Roman mit einer Brise Horror.
    Hätte es mit überhaupt nicht gefallen hätte ich es ja zurückgeschickt ;-)


    @ Power86: Du vergleichst es ja mit Stephen King's "ES"; Habe das Buch nicht gelesen, kann ich nichts dazu sagen. Bei "Die Arena" bin ich bei der Hälfte und habe aufgehört zu lesen, hatte dabei den Eindruck gehabt das King nur Charaktere beschreibt und die Handlung nicht wirklich voran getrieben wird. Und "Die Arena" wird ja auch hochgelobt als eines der besseren Bücher von Stephen King und nach solchen Kritiken, traue ich mir ja schon fast keine Bücher von ihm mehr lesen. Habe aber ein Buch von Richard Bachman (Stephen King) - BLAZE auf Englisch gelesen, das mir das gefallen hat. Ist auch etwas kürzer gut 400 Seiten im Vergleich zu "Die Arena" mit über 1000 Seiten. Also mit Stehpen King ist es bei mir so eine Sache vielleicht sollte ich bei ihm mal mit "kurzen" Romanen anfangen zu lesen. Also werde ich mit "ES" auch erstmal warten, hat ja auch 1500 Seiten.


    Sorry für das Off-Topic aber wusste nicht wo ich auf die Antworten reagieren sollte, außer direkt bei den Reaktionen. Also wenn ihr Vorschläge für "kurze" Stephen King-Bücher habt könnt ihr mir gerne ein PN schreiben, oder falls ihr sonst nach was zu Thema an mich loswerden wollt.


    Übrigends Danke für die FESTA-Vorschläge, werde mir mal die Genannten genauer ansehen und den Klappentext genau lesen. ;-)

    Habe zwar noch nicht soviele FESTA-Bücher gelesen, aber ich mache mal eine Reihenfolge von den bis dato gelesenen Büchern.


    Horror TB:
    1. Brian Keene - Eine Versammlung von Krähen (Wenn die Szenen beim träumen wieder auftauchen, muss es ein gutes Buch gewesen sein)
    2. John Everson - Ligeia
    3. Jeffrey Thomas - Der Untergang der Hölle
    4. Wrath James White - Der Totenerwecker
    5. Nate Southard - DOWN
    6. Richard L. Tierney - Im Haus der Kröte (Klappentext war etwas verwirrend, konnte keine Außerirdischen im Buch finden)
    7. Biran Keene - Leichenfresser (kam nie wirklich in die Geschichte rein, war nicht meins, leider - da Keene mich mit EVvK voll überzeugt hatte)


    FESTA Crime:
    1. Dan Simmons - Eiskalt erwischt
    2. Michael Slade - Der Kopfjäger (werde ich nochmal lesen, konnte mit dem Ende irgendwie gar nichts anfangen)


    FESTA Extreme:
    1. Edward Lee, Wrath James White - Der Teratologe
    2. Edward Lee - Das Schwein
    3. Bryan Smith - Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt


    Nach dieser Liste hat, jemand einen Tip (Horror TB) was ich als nächstes Lesen könnte, die aktuellen kommen eh im Abo, aber ich muss ja noch einiges Nachholen ;-)

    01. Couteau - 86
    02. patrick g 82
    03. jörg wald, Power86 - 69
    04. Ripley - 48
    05. Sebastian - 46
    06. Creed - 44
    07. Murxer - 42
    08. Misanthrop, S.C. - 36
    09. Anja - 35
    10. weasley14 - 32
    11. hans peter, thilo -29
    12. Likiwing - 27
    13. rohrli1987 - 16


    + 2: Der Kopfjäger - Michael Slade / Die Kannibalen von Candyland - Carlton Mellick III

    + 2 Der Totenerwecker - Wrath James White / Der Untergang der Hölle - Jeffrey Thomas


    01. Couteau - 83
    02. patrick g - 78
    03. jörg wald - 67
    04. Power86 - 64
    05. Ripley - 48
    06. Sebastian - 46
    07. Creed - 40
    08. Murxer - 39
    09. Misanthrop - 36
    10. S.C. - 34
    11. Anja - 33
    12. Hans Peter, weasley14, Thilo - 29
    13. Likiwing - 27
    14. rohrli1987 - 14

    Habe auch mit "Die Arena" angefangen bin jetzt bei ca. der Hälfte angelangt, leider muss ich sagen das es mir viel zu langatmig ist. Hat wohl doch einen Grund gehabt warum ich noch nie ein Stephen King Buch gelesen habe.


    Bis jetzt hat die Serie wenig Gemeinsamkeiten mit dem Buch, lediglich das Thema mit der Kuppel und ein paar Personen sind gleich, wenn auch in anderen Rollen und mit anderen Hintergrundgeschichten, wahrscheinlich auch deshalb um die Serie verlängern zu können, angeblich soll ja bereits eine 2. Staffel geplant sein.


    Werde mich zwar noch durch das Buch durchquälen aber erst brauche ich wieder richtige Kost, da ich heute ENDLICH (nach 3 Wochen Lieferzeit) meine neuen FESTA-Bücher bekommen habe (Totenerwecker, Untergang der Hölle), werden es wohl diese werden.

    So, nach 3 arbeitsfreien Tagen kommen wieder 3 Bücher hinzu ;-)


    01. Couteau - 75
    02. patrick g - 68
    03. jörg wald, Power86 - 56
    04. Ripley, Sebastian - 40
    05. Creed - 34
    06. Murxer - 33
    07. Misanthrop, S.C. - 31
    08. Hans Peter - 29
    09. Anja - 27
    10. Likiwing - 26
    11. weasley14 - 25
    12. Thilo - 23
    13. rohrli1987 - 12

    1. Couteau - 73
    2. patrick g - 67
    3. jörg wald - 54
    4. Power86 -53
    5. Sebastian - 39
    6. Creed - 34
    7. Likiwing - 26
    8. weasley14 - 23
    9. rohrli1987 - 9


    Zurzeit eine "kleinere" Zahl da ich erst Ende Juni wieder intensiver zu Lesen begonnen habe, natürlich Dank Entdeckung des FESTA-Verlages (6).

    Im Ägypten-Urlaub "Eine Versammlung von Krähen" :thumbsup: und "Eiskalt erwischt" :thumbup: verschlungen, und zu Hause angekommen dann "Der Teratologe" :D


    Danach eine kleine Festa-Pause eingelegt bis zur nächsten Lieferung :-)
    "Das Blutgericht" von Matt Hilton :thumbdown:
    "Bis du stirbst" von Michael Robotham :)


    Jetzt bin ich wieder bei FESTA angekommen.


    Zurzeit: "Ligeia" von John Everson
    danach wirds wahrscheinlich wieder eine CRIME werden.

    So bin nun auch ein Leser vom FESTA-Verlag geworden.


    Habe soeben meine ersten beiden Bücher verschlungen
    1) Edward Lee: Das Schwein
    2) Bryan Smith: Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt


    Fand beide Bücher sehr gut, habe mich gut unterhalten. Sind zwar nicht so EXTREM als vermutet nach den Rezensionen im Internet oder ich bin einfach zu abgestumpft.


    Habe mir nun für meinen Urlaub nächste Woche, zwei weitere Bücher besorgt, schon gespannt wie die sind.
    Einmal ein HORROR TB: Brian Keene - Eine Versammlung von Krähen und ein CRIME-Buch: Dan Simmons - Eiskalt erwischt


    Desweiteren ist auch bereits der dritte EXTREM-Band der Teratologe von Edward Lee und Wrath James White in meinen Besitz diesen werde ich dann nach meinem Urlaub durchlesen.


    Eines kann ich schon mal sagen, wenn die restlichen Bücher auch so sind, werde ich ein Stammleser von FESTA-Büchern werden.
    Habe bis jetzt noch nie ein Buch in einem Rutsch durchgelesen aber "Das Schwein" und "Die Rock-and-Roll-Zombies" haben es geschafft das ich sie nicht aus der Hand lege bis ich durch war