Zombie & Apokalypse & Endzeit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • weasley14 wrote:

      momentan läuft ja der zweite teil von "die bestimmung" im kino. die filme sind erstaunlich gut wie ich finde. die bücher kenn ich allerdings noch nicht. ist ja auch endzeit, dystopie.


      Ehrlich gesagt, haben wir uns den ersten Teil gemeinsam angeschaut und für mich konnte er inklusive der Darsteller NICHT mit den "Hunger Games", die ja ebenfalls hierher passen, konkurrieren. Die nächsten Filme der "Bestimmung" werden erst später irgendwann günstig eingekauft.
      The water in my whisky is the poison in my brain
    • Nun ja, bei MAZE RUNNER kenne ich bisher nur den ersten Film (und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mir den auch zu Anfang nur geholt, weil Kaya Scodelario mitspielt, die in der englischen Serie SKINS schon gut gespielt hatte). Das Verhalten der Hauptperson ist da zwar ein bissel unlogisch (immer gleich mit dem Kopf durch die Wand ohne nachzudenken), aber trotzdem ganz nett gemacht. Und bei den MAD MAX-Filmen fand ich die ersten zwei richtig gut, danach ging es aber massiv abwärts. Was sonst Endzeit angeht, habe ich keinen wirklich umfangreichen Einblick. Und Zombies ... im Film gerne, aber als Buch versuche ich sie gezielt schon zu umgehen, weil sie mich da nicht wirklich mehr reizen. Habe da sogar noch so drei bis fünf auf dem SuB liegen, wo sie wohl auch noch sehr lange liegen werden.
      Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.

      Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.

    • MORT war ja auch etwas abseits vom Mainstream-Zombie.
      Mir hatte ja auch die Morgenstern Trilogie gefallen, weils eben nicht nur um die stumpfsinnigen Matschhirne ging.
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • Gerade die Zombies im Krieg beendet. "Das Blut der Helden" ist schwer einseitig, total US-fixiert, hat aber gute Ideen zu bieten. Kleinen Steam Punk-Touch im 1. Weltkrieg und Untoten-Experimente auf deutscher Seite. Sehr actionlastig mit kleinem Bruderzweist, der aber nur für wenig Emotion sorgt. Hauptsache ist Kampf. Mittig eine der bekannten Missionen hinter den feindlichen Linien - nur mit vielen Kaiser-Zombies. Der "Rote Baron" von Richthofen ist zugleich auch der "Tote Baron".
      The water in my whisky is the poison in my brain
    • MORT hatte ich mir ja auch geholt, Procyon.
      Zumindest in der Hoffnung das es hier lustiger wird, so in der Art schwarzer Humor mit Hirnauflauf überbacken. :P
      Aber selbst für den muss ich Luft haben und da kommt noch BLUTGEIL, GEIL AUF SEX UND TOD und dann MITTERNACHTSMESSE und CABAL vor, bevor MORT mit den Zombies bei mir in die engere Auswahl kommt.
      Mag auch sein, dass da der eine oder andere Autor noch was aus den hirntoten Fressmaschinen rausholt, was andere noch nicht auf dem Schirm hatten, aber Zombies bleiben nun mal hirntote Fressmaschinen, sonst wären es keine Zombies mehr. Und da stehe ich doch eher auf verschlagene, denkende Killer, Dämon oder was auch immer.

      Und mal so gesagt: Endzeit-Romane müssen ja nun nicht unbedingt immer auch Zombies zum Inhalt haben. Da hätte ich gerne mal mehr Phantasie bei den jeweiligen Autoren.
      Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.

      Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.

    • Wohl war, Procyon.

      Nur wie schon gesagt, ich hatte das Thema Endzeit bisher noch nie so wirklich auf dem Schirm. Da kennt man sich dann in der Angebotsliste nicht so gut aus.
      Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.

      Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.

    • Zombieromane erkennt man meist schon am Namen der Autoren :D
      Z.A. Recht, J.L. Bourne, V.M. Zito...noch mehr? Bestimmt ;)
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • MALEVIL fand ich auch super. Wobei ich mit meiner Ausgabe und deren winziger Schrift zu kämpfen hatte :D
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • Bighead wrote:

      Domain habe ich noch nicht gelesen, aber James Herberts "48" ist ebenfalls ein Endzeitroman, den ich ganz gut fand.

      Bei mir ist es genau umgekehrt, Bighead, ich muß "48" noch lesen, habe das Buch aber immerhin schon im Regal... ^^
      Die Inhaltsangabe hört sich sehr spannend an, aber irgendwie ist mir das Buch bislang optisch zwischen den vielen anderen immer durch die Lappen gegangen...kommt aber noch an die Reihe!
    • "Dying to Live - Vom Überleben unter Zombies" und "Dying to Live - Die Traurigkeit der Zombies" von Kim Paffenroth als Festa Bände 26 und 33 stehen bei mir auch auf der Leseliste und für dich auch recht kurz = jeweils unter 300 Seiten!
      Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
      Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"
    • Red Machine wrote:


      Ehrlich gesagt, haben wir uns den ersten Teil gemeinsam angeschaut und für mich konnte er inklusive der Darsteller NICHT mit den "Hunger Games", die ja ebenfalls hierher passen, konkurrieren. Die nächsten Filme der "Bestimmung" werden erst später irgendwann günstig eingekauft.


      Ich habe vor kurzem auch "Die Bestimmung" gesehen und ich fand ihn ziemlich langweilig. "Hunger Games" fand ich sowohl die Bücher als auch die Filme sehr gut. "Maze Runner" geht ja auch noch in die Richtung. Da fand ich den Film ganz nett und habe daraufhin auch die Bücher gelesen, die ebenfalls ganz nette Jugendbücher waren.