Posts by Procyon

    Tag 5 des Zwangsurlaubs:


    Mit Zocken und Lesen verbracht.

    Musste grad mal Müll runterbringen und hab gleich Post geholt. War ja seit Samstag nicht mehr unten.

    Brief von der Mietgesellschaft, dass die angekündigte Mieterhöhung um einen Monat nach hinten verschoben wird. Sehr entgegenkommend. Obwohl mir vor ein paar Tagen noch durch den Kopf ging, dass ich jetzt endlich mal in den Genuss komme, meine Wohnung wirklich zu nutzen und nicht nur 12 von 24 Stunden pro Tag und deshalb die Mieterhöhung diesmal zum passenden Zeitpunkt kam ?(

    Beschweren tue ich mich jetzt aber nicht ^^


    Morgen vielleicht mal zu Rewe watscheln und etwas einkaufen. Hab zwar noch, aber etwas Frisches wäre nicht verkehrt. Muss nur abwägen, ob gleich morgens nach dem Aufstehen oder halt abends kurz vor Ladenschluss.

    Erstes Resümee nach gut 10 Stunden Spielzeit FINAL FANTASY VII Remake.

    Bin jetzt an einer Stelle, nach der Spielzeit, angekommen, die im Originalspiel in ca 2 Stunden zu erreichen ist. Kurz: es ist riesig...obwohl der erste Teil nur in Midgar sattfindet. Klar, einige Sachen sind ziemlich in die Länge gezogen, aber das machen Charaktere, Aussehen und Soundtrack alles wett.

    Und es sieht wunderschön aus. Wer den Film ADVENT CHILDREN damals gesehen hat, kennt vielleicht den Wunsch, dass das Game so aussehen könnte. Nun sind auch nach AC ein paar Jahre ins Land gegangen und die Technik hat sich weiterentwickelt und FF7R ist einfach nur atemberaubend geworden. Ich denke mal, man hat jetzt das Letzte aus den Leistungen der PS4 herausgekitzelt.


    Für die Charaktere wird sich im Remake ganz viel Zeit genommen. Was im Original noch 'namenlose' Nebendarsteller waren, bekommen jetzt eine Geschichte und vor allem Charakter. Sie sind liebevoll gestaltet und selbst die deutsche Synchronisation macht was her.


    Das Kampfsystem ist variabel und macht Spass. Man kann zwischen dem klassischen Befehleeingeben und einem Echtzeitsystem wählen...auch mitten im Kampf. Oder eben variieren, grad worauf man Lust hat.


    Anders als im Original hat man schon sehr frühzeitig Zugriff auf die Esperbeschwörung. Und wenn Ifrit das erste Mal beschworen wird, haut es einen schon vom Hocker. Ganz großes Grafikkino!


    Zu hoffen bleibt nur, dass die nächste Episode nicht wieder zehn Jahre benötigt. Aber den größten Zeitfresser der Produktion, die Spiel-Engine, hat man ja so oder so. Eine Wartezeit von ein oder zwei Jahren wäre akzeptabel, wenn man dann bei der Qualität bleibt, die die Midgar-Episode vorgelegt hat.


    Und wer das 1997er Spiel hatte und mit Freuden sehr viel Lebenszeit hineingesteckt hat, wird mit dem Remake Emotionen erleben, die er von einem Spiel wahrscheinlich nie erwartet hat. Schämt euch nicht der Tatsache, beim Intro Pipi in den Augen zu haben ^^ Ich tue es nicht.

    Da wirst du nicht der Einzige sein. Seit das ganze zur Pandemie ausgerufen wurde, greifen keine Rückversicherungen mehr.

    Mein Rammsteinkonzert wird wohl auch nicht stattfinden und den Urlaub sehe ich mittlerweile schon als Wunschdenken, obwohl ich gar nicht ins Ausland will. Ob ich den stornieren kann...vielleicht, zur Zeit müsste ich aber den vollen Preis bezahlen. Dabei will ich den ja antreten, nur wird es mir verboten :cursing:

    Aber da warte ich erstmal ab, bis Juli ist es ja noch etwas hin. Nur mein Unmut gegen die Leute, denen diese Maßnahmen gefallen und sogar für eine Verlängerung, am besten bis Ende des Jahres, plädieren, wächst von Tag zu Tag. Die ganze Zeit wird einem durch Medien impliziert, man soll zu Hause bleiben...das grenzt schon an Manipulation und Gehirnwäsche. Bin gespannt, wie lange das gutgeht.

    Ostersonnenbad genommen...mir läuft das Wasser sonstwohin. Erstmal duschen gehen. Man kann ja so in den Tag hineinvegetieren, muss aber nicht so stinken ^^

    Mit Zuhause auch schon telefoniert. Nachher Chicken Nuggets in den Ofen schieben und dann zocken :S

    Fernsehen kann man über die Feiertage ja eh vergessen.

    Ja, ist wunderschön geworden. Grafik, Soundtrack und sogar die Synchro ist gelungen. Das Kampfsystem ist überarbeitet und macht nach dem Einfuchsen richtig Spaß.

    Viel Augenmerk wird auf die Charaktere gelegt...auch die, die im Original nur wenig Screentime hatten. Viel Neues ist dazugekommen, aber es erinnert trotzdem an die Vorlage.

    Hoffe nur, dass es nicht wieder Jahre dauert, bis die nächsten Teile kommen. Die Wartezeit auf den ersten Teil war schon mehr als genug ?(

    Grad auf die Geborgenheit und Zufriedenheit in Form von Knabberzeugs muss ich unbedingt verzichten. Da mir rund 10km pro Tag Fußweg durch die Arbeit fehlen, darf ich die nicht durch Langweile-Essen ausgleichen.

    Ne Runde um den Block drehen wird aber auf Dauer auch öde.

    Und seit heute bin ich dann auch an die Playstation gefesselt :/

    Passiert mir nur selten, dassmeine Gänsehaut eine Gänsehaut bekommt...FF7R schafft es aber ;(

    Irgendwie hatte ich mir vorgenommen, bis zum Sommer wenigstens 10 Kilo abzunehmen. Das zwangsweise Zuhausebleiben ist da kontraproduktiv. Mittlerweile hab ich 2 Kilo zugenommen X/

    Aber dafür hab ich jetzt einen kleinen Sonnenbrand. Statt weißer Wal also roter Wal...auch nicht schlecht ^^

    Ansonsten nutze ich ihn kaum, aber jetzt ein Hoch auf meinen Balkon. Reichlich Trinken und Buch und für ein paar Momente die Sonne aufs Fett brennen lassen 8o

    Solange die Viecher nicht so dämlich sind, sich im Netz zu verfangen, können sie mit den Drachen machen was sie wollen.

    Will ja nur vermeiden, dass sie mir alles vollkacken. Sieht nicht nur unschön aus, sondern ist es auch nicht besonders gut für die Gesundheit.


    meine Bücherschränke neu zu sortieren

    Bring mich nicht auf Ideen :D

    Gestern spukte mir der Gedanke im Kopf herum, dass ich ja noch die restlich LAN Kabel verlegen kann, um die Playstation und den zweiten Receiver anzuschließen. Dann wurde mir aber bewusst, dass ich dafür die Schränke von der Wand ziehen muss, was voraussetzt, diese vorher auszuräumen. Sonst bewegt sich da nichts. Das hat mich dann ganz schnell von der Idee abgebracht und es läuft alles weiterhin über WLAN :whistling:

    Man kann sich ja die anfallenden Arbeiten einteilen und muss nicht alles so schnell wie möglich erledigen.

    Das mache ich ja. Jeden Tag ein bisschen. Wenn sich die Faulheit erstmal einschleicht, war es das mit den Vorhaben. Und zu viel aufeinmal ist auch kontraproduktiv, denn dann hat man irgendwann nichts mehr ^^


    Pflanzen...ja...daran hatte ich für den Balkon auch gedacht. Aber bei mir geht alles ein. Wäre wohl vergeblich.


    Hier mal meine Taubenabwehr :D

    Tag 4 des Zwangsurlaubs


    Erstmal ausgeschlafen...endlich klappt das wieder. Die letzten Tage war ich ja eher so vor 6 wach. Heute dann mal kurz vor 10.

    Gleich mal Geld ausgegeben...das ist ein Muss https://www.omerch.eu/shop/hak…icker-plus-t-shirt-bundle


    Im Laufe des Tages ein wenig die Bude von alten Kartons befreien. Hoffentlich ist der Papiercontainer nicht übervoll. Aber einer, der nur einmal die Woche geleert wird, ist nunmal zu wenig. Besonders wenn man Mitbürger hat, die meinen, ganze Kartons wegschmeißen zu müssen, statt sie klein zu machen.


    Vielleicht noch eine Maschine Wäsche auf die Reise schicken, wenn ich genug zusammenbekomme.


    Tjou McFly...systemrelevante Waren. Vielleicht stellst du dein Sortiment um und kannst somit deinen Laden wieder öffnen.

    Hätte jetzt auch genug Zeit, mit den anderen Zimmern anzufangen. Zwei muss ich noch renovieren und den Flur. Aber erstmal muss ich etwas mit dem Geld haushalten, da ich nicht abschätzen kann, was arbeitstechnisch auf mich zukommt.

    Und zweitens gleicht momentan ein Baumarktbesuch einem Spießrutenlauf.

    Da ich nicht weiß, wie die Situation im Juli aussieht und daher mein Urlaub bis jetzt eher in den Sternen steht, kann ich mir das Renovieren bis dahin aufheben.

    Meine Wohnungstür kann ich noch reparieren und zwei Zimmertüren ausbessern, der Rest muss eben warten.

    Ja, deshalb war dies mein erster Gedanke. Und dann auch Kunststoff und nicht den aus Filz.

    Aber wie erwähnt, wenn es so richtig regnet, steht das Wasser mal eben ein paar Millimeter auf dem Balkon und fließt nur langsam ab. Und eben da habe ich Bedenken, dass es darunter eklig wird.

    Mal gucken, ob ich was beim nächsten Bauhausbesuch finde. Aber erst, wenn es halbwegs normal ist. Denn alle fünf Minuten die Durchsage, man möge sich doch beim Einkauf beeilen, ist weniger hilfreich bei der Suche.


    Nachdem ich mein 'Taubennetz' vervollständigt habe, sitzen jetzt zwei Bewacher auf dem Balkonsims und verscheuchen hoffentlich die Biester.

    Zwei Drachen, die eigentlich für ein Aquarium vorgesehen sind. Somit hoffe ich, dass sie wenigstens ein wenig wetterbeständig sind.

    Befestigt mit Spiegeltape...Dank geht an meine Firma ^^

    Das Zeug ist super.

    Ideensuche:

    Hat wer einen Vorschlag, wie ich etwas aus meinem Balkonboden machen kann?

    Hatte erst an einen Kunstrasen gedacht, aber die Befürchtung, dass es darunter irgendwann anfängt zu modern ist größer.

    Balkon ist von allen Seiten dicht und hat nur einen kleinen Abfluss. Wenn es dann mal richtig schüttet, was in Hamburg keine Seltenheit ist, dann steht das Wasser darauf. Kleine Holzkonstruktion fällt aus diesem Grund auch eher weg.

    Aber so eine Betonoptik lädt nicht grad zum gemütlichen Verweilen ein ?(

    Tag 3 des Zwangsurlaubs


    Gleich das Wichtigste erledigt und somit brauche ich erst frühestens am Dienstag wieder einkaufen. Den Wahnsinn morgen und Samstag tue ich mir mit Sicherheit nicht an.


    Ansonsten mache ich mir heute wohl einen fauligen Tag :whistling:

    Manchmal, auch wenn man kein Radio besitzt, kommt man an neuer Musik nicht vorbei (ok, so neu ist mein Beispiel jetzt nicht mehr). Sei es Youtube, Social Media oder dem Zufall, auf einem Musiksender tatsächlich mal einen Musikclip zu erwischen.

    Bei "Dance Monkey" war der erste Eindruck: ziemlich cooler Groove. Der zweite Eindruck: schon wieder eines der tausenden synthetischen Autotune-0815-Stücke.

    Aber...wenn man sich dann doch etwas mehr damit beschäftigt, wird einem klar: Nix mit Autotunekacke...die junge australische Straßenmusikerin singt wirklich so. Und auch wenn ich mir nicht mehrere Songs am Stück anhören könnte, ein klein wenig Respekt hat sie von mir bekommen.


    DANCE MONKEY - VIDEO


    DANCE MONKEY - LIVE


    BAD CHILD

    Trotzdem ist die Gefahr natürlich nicht gänzlich zu vernachlässigen.

    Auf keinen Fall.

    Und normalerweise sind Viren auch nicht darauf erpicht, ihren Wirt töten zu wollen. Sie brauchen ihre Wirte, um sich zu vermehren. Aber dumme Zufälle können eben zu dramatischen Folgen führen. War bei den bisherigen Coronaviren in der Vergangenheit auch so. Unwahrscheinlich, dass der Mensch im Lebenszyklus dieser Virenart überhaupt eine Rolle spielen soll. Doch Überbevölkerung und Globalisierung haben eben auch ein Wörtchen mitzureden.

    Weiß nicht, ob die jetzige Situation irgendetwas für die Zukunft ändern wird. Ich hoffe ja, aber glauben tue ich es nicht.

    Wünschenswert wäre es, dass eben nicht jeder Scheiß am Ende der Welt produziert werden muss, nur um Geld zu sparen. Dass das schnell mal in die Hose geht, sieht man nicht erst seit den letzten Monaten.

    Vielleicht findet ja in einigen Firmenetagen ein kleines Umdenken statt und man befreit sich von einigen Knebeln des Kapitalismus.

    Die Chance ist da.

    Viele denken ja: Infiziert=krank. Ist aber zum Glück nicht so. Die Zahl der Infizierten wird wohl in die hohen Hunderttausende gehen und die meisten merken noch nicht mal etwas davon oder haben leichte Symptome. Somit ist das 'Durchseuchen' schon seit Beginn in Gange.

    Und die theoretischen Zahlen entstehen eben durch zu wenige und zu ungenaue Tests. Wenn man sichere , und speziell auf Covid-19, Testmöglichkeiten hätte und wirklich die Bevölkerung durchtesten würde, wie würde die Zahl der bestätigten Infektionen wohl aussehen? Denn Coronaviren tragen sehr viele Menschen in sich. Und wie gering wäre dann der Prozentsatz der gemeldeten Todesfälle?

    Ich sehe das alles eher realistisch und versuche, nicht alles zu glauben, was man mir vorsetzt. Zumal sogenannte Experten nur am Hin-und Herrudern sind.

    Bei einer Herdenimmunität bin ich immer vorsichtig. Grad was Viren angeht, die fähig zur Mutation sind. Siehe Grippeviren. Dagegen kann man sich auch nicht wirklich immnunisieren...nur für die vergangenen. Und trotz Impfung erkranken Tausende pro Jahr.


    Aber gut.

    Erfolgsmeldung des Tages: Mein Abflußrohr ist frei ^^ Nun kann ich den Balkon saubermachen, das ehemalige Katzennetz, nun Taubennetz neu anbringen und vielleicht später etwas die Sonne genießen.

    Tag 2 des Zwangsurlaubs


    Schon kurz nach 5 wach...juhe X/


    Heute zwei Anlaufstellen:

    1. Saturn...meinen Adapter abholen. Weiß nur nicht, wann die Abholstation auf hat. Entweder auf gut Glück hin oder im Netz gucken.


    2. Bauhaus...brauche eine Rohrreinigungsspirale für meinen Balkonabfluß. Da ist mittlerweile so viel komprimierter Dreck drin, dass ich mit normalen Mitteln nicht mehr weiterkomme. Und da das Rohr einen fast 90 Grad Knick macht, bringt alles Stochern nichts. Also muss 'schweres' Gerät ran :/

    Und wenn ich schon mal da bin, kann ich gleich nach Spachtelmasse gucken. Tür reparieren. Hab ja Zeit.