Posts by Red Machine

    Leg noch ein paar euro drauf und Frank bringt es persönlich vorbei. :D


    Aber ich verstehe, was du meinst, da das mit der Geduld auch ganz klar zu meinen "Vorzügen" zählt. Ich ziehe es vor, keine zu haben.


    Ich hatte zu dem Thema auch einen anders gearteten Vorschlag gemacht, der sich aber aus organisatorischen Gründen nicht umsetzen ließ oder lässt.

    Nö, kein Gejammer. "Reines Geplärre!!!"


    Ich hätte die Begriffe in Anführungszeichen setzen sollen. Die sind nicht soooo ernst gemeint, wie das bei dir und dem oder der Einen angekommen ist. Aber der Grundtenor bleibt schon derselbe - sobald etwas geändert wird, gehen die Diskussionen los.


    Wenn es wenigstens sinnvolle Vorschläge wären, aber dieses "das gefällt mir nicht, das will ich nicht, dann muss ich eben die Konsequenzen ziehen usw." kommt jedes Mal und wird langweilig.


    Kauft, was ihr haben wollt und euch gefällt und gut ist. Den Rest ignoroert.

    Eigentlich sind wir wieder an einem Punkt, an dem wir schon einmal waren:


    Winseln auf hohem Niveau.


    Lassen wir mal diese seltsamen Allesverwerter wie Corso (und mich) weg, kriegt doch jeder seinen Teil ab. Und bedenket: Ich kenn keinen Verlag, der sich von seiner Kundschaft derart belabern lässt wie dieser hier.
    Nicht alles, was wir wollen, geht für den Verlag und nicht alles, was der Verlag will, geht für uns (deltus.de mal als Beispiel genannt).


    Kain. Wahre Worte. Solange ich es mir leisten kann, zieh ich mir alles rein, was für mich interessant ist. Auch diverse andere Interessengebiete. FILME, FILME, FILME, sag ich da nur. Um den ganzen angesammelten Mist zu gucken, bräuchte ich ein weiteres Leben. Ein ruhiges, ohne störende Arbeit. Und die vielen ungehörten CDs. Im Buchbereich ist es aber so, dass da der Festa-Verlag für mich DER Anbieter ist, der meine Genre-Favoriten im Programm hat. Also geb ich erst dem mein (Bücher-)Geld.
    Ich bin ja auch für ein ausgewogenes Programm. Als reiner Action-Verlag würde ich natürlich wieder konsequent inkonsequent handeln und die Bücher kaufen, aber es wäre irgendwie nicht mehr FESTA. Zu weit weg von den Wurzeln.

    Da es efbomber gefällt, musst du es vermutlich nochmal erklären :P , aber ich geb mal so richtig an und behaupte, dass ich wusste (habs natürlich sofort wieder vergessen), worauf du hinauswolltest.


    Einen ordentlichen Grusler im Stile von "Don't knock twice".

    Allerdings komme ich mit Büchern, die immer wieder das Thema "Nazis" und/oder "2. Weltkrieg" aufgreifen nicht klar. Da kann das Buch/der Film noch so gut gemacht sein - ich kann das Thema nicht ab.


    Da hält sich meine Begeisterung auch zu in gewissen Grenzen.


    Aber frag mal unsere Nachbarn. So als Serben stehen die mittlerweile auch nicht gut da.


    "Realitsästfremd" willst du? Unterhalt dich einfach mal mit nem 18-jährigen Profifussballer.

    Vunn mir aus net, ich kaahf jo eh es meiste Zeig.


    Aber wenn du dir die anderen Posts ansiehst, wäre den Horrorfreunden eine eigene Reihe lieber. Abo gemacht und fertig. Da wird ihnen ihre Reihe nicht "verwässert".


    Oder sie sind schlicht "Ewig Gestrige", die Veränderungen nicht akzeptieren können. Okay, das war jetzt scherzhaft und ich hab es nur rausgehauen, weil es passt und ich genau den Vorwurf immer um die Ohren krieg, wenn ich mal wieder meinen 80-er Actionfilmen hinterhertrauere.


    Viele von den Helden und Heldinnen hier sind schon ewig beim Festa-Verlag als Kunden dabei. Sie kamen sahen und kauften als der Verlag Horror und Extrem war. Sich vom Rest der Verlagswelt unterschieden hat, sich traute, über Grenzen zu gehen, die von den Etablierten halt mal so gezogen worden waren. Das war halt ihre "Welt". Was danach kam, hätten sie nicht wirklich gebraucht, scheint mir.
    Was mich angeht, hab ich zu dem, womit die Festas angefangen haben noch viel mehr dazu bekommen. Ich gehöre zur Actionfraktion und mag auch den Militärhorror, der halt Horror-Action ist. Da bin ich hier gut versorgt.
    Und abschließend: Man kann es eh nie jedem recht machen. Also reicht MIR vollkommen für mich, haha. :D


    Letzten Endes ist ne Verlegerentscheidung und die scheinen ein ganz klein bisschen Ahnung zu haben.

    und vielleicht folgt ja bald Thriller&Crime


    Das würde ich eigentlich so übel nicht finden. Man teilt es auf - der Horror kriegt seine eigene Ecke und Thriller/Crime ebenso. Dann könnte man auch Abos anbieten, bei denen beide Seiten berücksichtigt werden und keiner groß aussieben muss, was er denn nun will oder eben nicht. Wenn ich die letzten Posts zu dem Thema so sehe, wäre das für mich eigentlich ne gute Sache. Also jetzt auf die gesamte Leserschaft bezogen. Ich kauf mittlerweile 75-80% meiner Bücher bei Festa. Wenn da noch ein bisserl Hardboiled dazukommt, der Actionanteil bleibt, die Militäreecke auch, dazu einige Thriller und eben die Horrorteile sowie Extrem bin ich eigentlich bei Festa grundversorgt.
    Ab und zu mal noch bei Luzifer, Voodoo-Press und Atlantis reingeschnupppert und es braucht kaum noch die Großverlage. Einzelne Outputs wie Wood, Kernick, Jordan und gut ist. Für Hardboiled noch einzelne bei Pendragon oder Polar. Genres abgedeckt.

    Guten Morgen!


    Viel mehr war es bei mir auch nicht. Fast die ganze Nacht Krämpfe gehabt. Deshalb war ich vorhin auch meine Buchtasche von Festa in der Arztpraxis rumzeigen. Die ist dafür echt ideal!
    Krankschreibung für diese Woche. Den Urlaub verschwende ich nicht mehr, wenn ich krank bin. Wollte ja Holz sägen und hacken, was in meinem Zustand absolut flach fällt. Okay, das Wetter ist auch hier nicht das Beste. Aktuell nieselt es, es ist saukalt und da holt man sich, angeschlagen wie ich, nur noch mehr weg.


    Gleich erstmal Tee machen, hab extra vorm Arztbesuch nichts getrunken und gegessen, damit ich dem die Toilette nicht kontaminiere. X/


    Dann besser dich mal äh ich meine natürlich gute Besserung. Wie konnte gerade mir ein derartiger Lapsus unterlaufen? Unfassbar.