Posts by Lucifer

    + Michael Peinkofer - Weltraumfieber (114 Seiten)

    + Kirsten Wright - ... dann treiben sie's noch heute (239 Seiten)

    + Rainer Schorm - Das Elysische Fragment (161 Seiten)

    + Elizabeth Lloyd - Schamlos (221 Seiten)

    + Rüdiger Schäfer - Die schwarze Flut (161 Seiten)

    + Bryan Smith - Verkommen (377 Seiten)


    Axel - 71- (19.234 Seiten)

    Virginy - 69 - (17.878 Seiten)

    efbomber - 56 - (20.599 Seiten)

    Corso - 53 - (10.649 Seiten)

    Nordlichtliest - 51- (15.209 Seiten)

    dirk68 - 44- (14.782 Seiten)

    Robert K - 44 - (14.064 Seiten)

    McFly74 - 43 - (17.752 Seiten)

    depfaelzer - 42 - (12.787 Seiten)

    Lucifer - 36 - (9.343 Seiten)

    Frankfurter - 20 - ( 5.620 Seiten )

    Heiko - 18 - (6310 Seiten)

    tweeka - 5 - (1.584 Seiten)

    + Susan Schwartz - Der neue Imperator (161 Seiten)

    + Mark Greaney - Unter Beschuss (523 Seiten)

    + Lucy Guth - Erbe des Kristallthrons (161 Seiten)

    + Michelle Stern / Madeleine Puljic - Faktor I (161 Seiten)

    + James Patterson - Evil (444 Seiten)

    + James Patterson - Devil (415 Seiten)

    + Ben Calvin Harry - Samfonnan, der Gefallene (161 Seiten)

    + David Weber u.a. - Aller Ehre Anfang (654 Seiten)


    Virginy - 69 - (17.878 Seiten)

    Axel - 60 - (16.444Seiten)

    Corso - 53 - (10.649 Seiten)

    efbomber - 50 - (18.509 Seiten)

    Nordlichtliest - 45 - (14.011 Seiten)

    McFly74 - 37 - (15.500 Seiten)

    Robert K - 37 - (12.585 Seiten)

    depfaelzer - 35 - (10.901 Seiten)

    dirk68 - 34 - (11.430 Seiten)

    Lucifer - 30 - (8.070 Seiten)

    jörg - 29 - (7.158 Seiten)

    Heiko - 18 - (6310 Seiten)

    Frankfurter - 15 - ( 4.249 Seiten )

    tweeka - 5 - (1.584 Seiten)

    RC322 - 1 - (512 Seiten)

    Genau! Wo liegt denn das Geheimnis vieler Familienunternehmen? Da wurde das Geschäft von klein auf gelernt und man hat sich systemantisch hochgearbeitet! Heute bekommen die neuen Führungskräfte fast alle aus einer Eliteuni und haben aber vom praktischen Leben und vom praktischem Geschäftsleben keinen blassen Schimmer! Wissen aber alles besser! Emphatie, Teamwork usw. nicht vorhanden!

    Und das ist der Punkt. Theoretiker versuchen sich in der Praxis und bekommen nicht mal mit, dass sie grandios scheitern. Es gibt nur noch wenige Führungskräfte, die wirklich Ahnung von dem Fach haben.

    Procyon

    Ich sag es mal so. Früher hatte der Job, den ich da mache, auch noch irgendwie Spaß gemacht.

    Aber seit hier nun nur noch im Management solche Pflaumen sitzen, die nur noch ihre Zahlen auf dem Papier kennen und denen es am Arsch vorbei geht, wie und ob du deinen Job überhaupt noch in knapp 8 Stunden geregelt kriegst, macht das ganze wahrlich keinen Spaß mehr. Solche Typen sollten nach ihrem Studium erst einmal selbst zwei bis drei Jahre mit malochen müssen, bevor sie an einen Schreibtisch gelassen werden, damit sie vorher lernen, wie es überhaupt innerhalb der Produktion und Logistik zugeht.

    Doch die schieben heute an ihrem PC nur die Zahlen hin und her und wissen eigentlich nicht, was sie damit unter Umständen anrichten können. So viele Kolleginnen und Kollegen z.B. in der Produktion selbst, habe ich jedenfalls noch nie gesehen, die mit einer stetig wachsenden inneren Kündigung an ihre Arbeit gehen. Die Applaudieren ja fasst schon, wenn das Wort Kurzarbeit fällt, weil sie dann nicht hin müssen.

    Ich kann dir nur zustimmen. Deine Einschätzung bzw. Feststellung triff mittlerweile auf fast jede Arbeitsstelle eines Unternehmen sowie auch auf Einrichtungen im öffentlichen Bereich zu.

    Nach Pattersons "Evil", habe ich gleich zu der Fortsetzung gegriffen und lese jetzt "Devil" von James Patterson. Im Grunde mag ich die Geschichten um Alex Cross, aber mittlerweile muss ich feststellen, dass sich einige Sachen irgendwie wiederholen und seine Familie sehr häufig im Mittelpunkt steht. Die ersten sechs bis sieben Bücher um diese Figur und seine Fälle waren noch die Besten, aber inzwischen ist die Handlung doch deutlich vorhersehbarer geworden.

    Neu in meiner Sammlung:


    "Das pechschwarze Herz" von Brian Lee Durfee


    sowie die ersten beiden Bände der Super-Pulp-Reihe aus dem Blitz Verlag.


    "Sucide New" von r.evolver (Hrsg.)

    "Yellow Cab from Hell" von r.evolver (Hrsg.)


    Es handelt sich hier um Stories und Artikel im Pulp-Stil aus einem legendären Wiener Kultmagazin, die als Taschenbücher erscheinen. Die Beiträge umfassen vom Thriller über Horror bis zum trashigen Weltraumabenteuer fast jede Genre.

    Nach dem Action-Kracher mit phantastischen Einschlag von Matthew Reilly, habe ich jetzt mit "The Gray Man - Unter Beschuss" von Mark Greaney begonnen.

    + Rüdiger Schäfer - Besuch aus Andromeda (161 Seiten)

    + Matthew Reilly - Der große Zoo von China (460 Seiten)


    Virginy - 59 - (14.765 Seiten)

    Axel - 48- (13.642 Seiten)

    Corso - 46 - (8.927 Seiten)

    efbomber - 37 - (13.998 Seiten)

    Nordlichtliest - 35 - (10.660 Seiten)

    jörg - 29 - (7.158 Seiten)

    depfaelzer - 27 - (8.250 Seiten)

    McFly74 - 26 - (10.865 Seiten)

    Robert K - 25 - (9.061 Seiten)

    Lucifer - 22 - (5.390 Seiten)

    dirk68 - 19 - (5.298 Seiten)

    Frankfurter - 13 - ( 3.966 Seiten )

    Heiko - 10 - (4074 Seiten)

    tweeka - 5 - (1.584 Seiten)

    RC322 - 1 - (512 Seiten)

    Leider nicht - die Agenturen sind nicht interessiert, nicht zuständig, antworten nicht ... Und das seit ungefähr 3 Jahren. Die SECRET RUNNERS haben wir über den Verlag des Buches erhalten, das geht bei den übrigen Titeln nicht. Sehr schade.

    Das ist in der Tat sehr schade. Reilly gehört zu einem meiner Lieblingsautoren. Man kann wirklich nicht nachvollziehen, warum die zuständigen Agenturen nicht antworten. Eigentlich sollte man doch daran interessiert, die Romane des Autoren (und jeden anderen) ins Ausland zu verkaufen.

    + Oliver Plaschka - Imperium am Abgrund (161 Seiten)

    + Michelle Stern & Susan Schwartz - Ein neuer Feind (161 Seiten)

    + Lucy Guth & Michelle Stern - Welt der Mehandor (161 Seiten)

    + Rainer Schorm - Die Planetenmaschine (161 Seiten)

    + Kristina Wright - Höhepunkte (269 Seiten)

    + Dalton Fury - Voll auf Angriff (461 Seiten)

    + Carol Stroke - Blutkuss der Begierde (180 Seiten)

    + Ben Coes - Auge um Auge (581 Seiten)


    Virginy - 55 - (13.785 Seiten)

    Corso - 46 - (8.927 Seiten)

    Axel - 45- (12.984 Seiten)

    efbomber - 33 - (12.228 Seiten)

    Nordlichtliest - 33 - (10.248 Seiten)

    jörg - 29 - (7.158 Seiten)

    Robert K - 25 - (9.061 Seiten)

    depfaelzer - 25 - (7.818 Seiten)

    McFly74 - 23 - (9.625 Seiten)

    Lucifer - 20 - (4.769 Seiten)

    dirk68 - 19 - (5.298 Seiten)

    Frankfurter - 13 - ( 3.966 Seiten )

    Heiko - 10 - (4074 Seiten)

    tweeka - 5 - (1.584 Seiten)

    RC322 - 1 - (512 Seiten)