Posts by Schmerzbaer

    Ich habe mich von Dark Souls, The Surge und Ähnlichem genau deshalb (bis jetzt) ferngehalten. Die Gegner sollen einfach unfassbar schwer sein.


    Manche Gegner sind (sehr) schwer. Auch die ersten kleinen Gegner können und werden dich töten wenn du nicht aufpasst und das auch noch einige Zeit nachdem du sie eigentlich überlevelt hast. Die Spiele sind aber nicht unfair, ja sie locken dich in Fallen, aber Fallen die man erkennen oder zumindest vermuten könnte. Die Bosskämpfe sind einfach genial und eine Klasse für sich. Meistens stirbt man bei dem ersten Versuch, da man die Mechaniken noch nicht kennt. Aber von Versuch zu Versuch wird man besser. Manche Bosse sterben bei dem zweiten mal andere wenige beim ersten und manche kosten viele Versuche. An dieser Stelle möchte ich Friede aus DS 3 würdigen.^^ Keine Ahnung wie viele Versuche, aber was für ein cooler Kampf. :)


    Ich kann nur sagen, wenn man grundsätzlich interessiert ist sollte man den Spielen eine Chance geben. Ich würde mit den aktuellen PS 4 Titeln einsteigen. Also entweder Dark Souls 3 oder Bloodborne. Man muss DS 1 und 2 absolut nicht für DS 3 kennen. Es gibt zwar nette Anspielungen und Wiedererkennungswerte, aber es funktioniert perfekt für sich alleine. Welchen der Titel, würde ich von der Optik dem Setting abhängig machen. Mir gefällt Bloodborne besser und mir fiel es auch etwas leichter, aber da gehen die Meinungen weit auseinander. Es gibt die Titel immer mal wieder im Angebot. Ich würde allerdings auf jeden Fall die kompletten Edition holen, da die Erweiterungen, dass komplette Spiel verbessern.


    Zu The Surge kann ich nichts sagen. Hab nur Lords of the Fallen von den Entwicklern gespielt und dass hat mir gar nicht gefallen. Man war einfach nur super schwerfällig.


    Soweit meine Gedanken zu den Spielen. Ganz ehrlich, man muss einfach selbst spielen. Bis ich einen dieser Titel gespielt hatte, hätte ich auch nie gedacht, dass sie was für mich
    wären. Beim ersten spielen, hab ich Dark Souls 1 nach ca. 4 Stunden frustriert in die Ecke geschmissen und Monate später noch einmal von vorne begonnen.^^ Aber dann hat es mich gepackt.

    Hab gerade Dark Souls 3 beendet. Wie immer bei solch einem Titel lagen Frust und Freude dicht zusammen.
    Aber die Welt, das Gefühl wenn man manche Gegner besiegt, da sind die Spiele von From Software für mich fast einmalig.
    Nioh kommt zumindest nah dran, dass kämpfen gefällt mir sogar besser als in Dark Souls, wenn auch nicht so gut wie in Bloodborne.


    Als nächstes wird es wohl Mittelerde Schatten des Krieges oder ich lasse mich noch mal auf Path of Exile ein. Mal sehen.

    So in gewisser Update zum Reader und eine Frage.
    Auf einem Reader lesen gefällt mir nach wie vor sehr gut. Tatsächlich und ich hätte nie gedacht das ich so etwas sage, besser als normal.
    Es ist schön leicht, die einstellbare Schriftgröße und allen voran die Beleuchtung. Einfach wunderbar.


    Nun zur Frage, weiß jemand wie ich bei einem über die Festaseite gekauften Buch das Cover in die Kndle PC bibliothek bekomme?
    Das Buch ist ist da, nur das Cover nicht. Das liegt nur als jpeg vor. In Calibre wird es mit Cover erkannt. Bei Festabüchern über Amazon gibt es das Problem nicht.


    Wär super, wenn jemand die Lösung weiß.

    So nach langen hin und her hab ich mir auch einen Reader besorgt.
    Les gerade mein erstes Buch darauf, natürlich von Festa ;-).
    Was soll ich sagen, bisher gefällt es mir deutlich besser als erwartet.
    Der ausschlaggebende Grund war der Platzmangel. Neben Filme sammeln wurde es einfach zu viel.
    Ja ich hätte auch gern eine Bibliothek, aber ohne Lottegewinn ist das eher unwahrscheinlich.


    Mal schauen, ob ich es mit dem Reader durchhalte.

    Ich hab jetzt mal bei goodreads kurz die Inhaltsangabe zu den drei Bänden überflogen.
    Las sich wie dreimal die gleiche Geschichte mit minimalen Abweichungen.^^
    Ich werd sicherlich mal eins testen, ich hoffe da kommt mit kommenden Erscheinungen noch etwas mehr Abwechslung rein.
    Evtl. etwas in Richting Thriller. So wie Basic Instinct zu seiner Zeit war, wober der Film meines Erachtens immer noch gut ist.

    Herr der Ringe ist halt ein Klassiker. Aber nach heutigen Unterhaltungsmaßstäben gibt es sicherlich deutlich besseres im Bereich Fantasy. Wobei man natürlich seinen Beitrag zur Fantasy würdigen muss. Der einfach unfassbar groß ist.


    P.S.
    Ich bin mir vollkommen der Tatsache bewusst, dass gleich ein aggressiver Hobbit kommt und erzählt, dass ich keine Ahnung habe und Herr der Ringe der "geilste Scheiß" ist. Ist so ein Fanatikerding im Bereich Fantasy.^^


    Game of Thrones habe ich die ersten sieben Bände gelesen und fand sie langatmig. Mein Tipp:
    Schau dir die Serie an, alleine vor dem Hintergrund, dass die Serie mit der neuen Staffel weiter ist als die Bücher auf denen sie eigentlich basiert. Wenn du dann noch mehr willst, kannst du die Bücher immer noch lesen.

    Finde die Seite aktuell noch sehr unübersichtlich und hoffe, dass sie am Ende ohne die "Aufklapplogik" (links oben) auskommt. Bei einer Verlags oder generell Shopseite geht für mich Funktionalität über Design. Ich will nicht suchen müssen, wenn ich schon Geld ausgeben will.^^

    Teil 3 von der Darth Bane Trilogie.
    Erste Band: Wir suchen Sith Holocron um mächtiger zu werden.
    Zweiter Band: Wir suchen ein Sith Holocron um mächtiger zu werden.
    Dritter Band: Wir suchen ein .... Die Trilogie ist mir als super Einstieg in die Star Wars Bücher empfohlen worden.^^ Der erste Band war auch nicht schlecht, aber ich denke das werden auch die letzten Star Wars Bücher für mich bleiben.

    Darthbane 2 und Familienmassaker beendet.
    Darthbane 2 hat mir nicht ganz so gut wie der erste gefallen. Werd als nächstes den dritten Band lesen, mal schauen wie der so ist.


    Familenmassaker war ganz okay. Nichts besonderes aber auch nicht schlecht.

    Den ersten Hexer Band beendet. Für Fans der Spiele auf jeden Fall eine Empfehlung. Für Fantasyfans die es auch mal etwas "derber" mögen ebenfalls.


    Jetzt kommt der zweite Darth Bane Roman dran.