Posts by jörg

    es fällt schwer die verschiedenen aspekte abzuwägen, der festa-verlag hat superbücher
    dutzendfach. am meisten beeindruckt hat mich in der gesamtheit bisher gifune, curran, lee, j.thomas
    und michael slade! mein lieblingseinzelwerk ist "die mutter" von brett mcbean, die werke
    um handyman-jack und den "widersacher"-zyklus von f.paul wilson schätze ich als serie besonders :thumbup: .

    eigentlich bin ich, nach sehr vielen negativen erfahrungen, kein foren-siker :whistling: mehr,
    aber es wäre frank festa gegenüber eine gemeinheit, wegen all seiner bemühungen
    um den qualitätsfaktor in punkto horrorbuch, hier in deutschland, mich hier nicht doch mit einzu-
    bringen...
    im jahr des mauerbaus geboren, machte ich, meine eltern sind keine großen leser gewesen,
    durch märchen meine ersten erfahrungen mit horror (mein erster
    alptraum: der böse wolf von rotkäppchen). ich mag besonders wilhelm hauffs "das kalte herz"
    und otfried preußlers "krabat".
    hab zu dieser zeit angefangen geschichten zu erzählen, später diktierte ich sie meiner tante
    in die schreibmaschine.--- sf-stories waren meine erste veröffentlichungen.
    hab songtexte für rolling thunder, merkosh caste und intermezzo 81 verfasst und besonders
    norman mailers marilyn monroe-bio sehr geliebt.
    1977 veränderte die beschäftigung mit novalis mein leben. drei lyrikbände durfte ich unters volk bringen...


    clive barkers "bücher des blutes" , otto julius bierbaums "samalio pardulus" und stanislaw
    przybyszewskis "der schrei" waren mein einstieg in die horrorwelt...
    den festa-verlag und seine produkte mag ich seit anbeginn :love:
    wichtig in meinem leben sind meine frau (ein grosser stephen king-fan), meine zwei kinder,
    lese bücher von novalis, ingeborg bachmann, georges simenon, thea dorn, helmut krausser, astrid rosenfeld, tanja
    dückers, iris murdoch, sibylle berg, f.paul wilson, jörg fauser, edward lee, tim curan, jack ketchum u.v.m.
    musik von zaz, rammstein, leichenwetter, falkenbach, kate bush, alice cooper, achim reichel, michel polnareff,
    joachim witt, thomas pigor, mimi, lady gaga, syria, tina teubner und besonder keith emersons werk,
    sowie klassik von monteverdi, g.mahler und jean sibelius erfreuen meine ohren.
    filme von john carpenter, david lynch, lucky mckee sind mir bedeutsam, georges pals "die zeitmaschine" ---
    "verbotene liebe", "ladykracher" und "the big bang theory" und startrek, besonders "voyager" und "raumpatrouille"
    mag ich als serien


    ich freue mich auf schöne stunden hier
    und hoffe es gibt viele wortmeldungen über erfundene angst und literarisches grauen.
    jörg