Posts by Jimmy Bones

    Ich nehm mich hier mal raus, muss ja nicht bis Jahresende mitgeschleift werden.


    Virginy - 91 (28. 389 Seiten)
    Axel - 54 (17.632 Seiten)
    Corso - 51 (14.975 Seiten)
    Frederick - 51 (13.869 Seiten)
    McFly74 - 37 (15.122 Seiten)
    Caffalor - 36 (12.899 Seiten)
    Luzifer - 36 (9.188 Seiten)
    SchneeKatze - 29 (9.166 Seiten)
    Heiko - 22 (8469 Seiten)
    Bookworm - 22 (6.327 Seite)
    tweeka - 20 (6.926 Seiten)
    depfaelzer - 15 (5.281 Seiten)
    Power86 - 14 (3.954 Seiten)
    DarthPlagueis - 4 (2.006 Seiten)
    dirk68 - 4 (1.831 Seiten)

    Wow. Meinungsfreiheit. Leute bedrängen und das auch noch ständig (sogar groß geschrieben). Ich bin gerade etwas verwirrt.
    Virginy hat dem Buch 3 Sterne gegeben, aber es gleichzeitig als schlecht bezeichnet. Das hat für mich einfach nicht zusammen gepasst. Darauf habe ich hingewiesen. Ich denke das hat sie richtig einzuordnen gewusst (vermutlich war ihr das ziemlich schnuppe). Zumindest hat mein "Bedrängen" sie nicht veranlasst etwas zu ändern. Das sah nach der beleidigten Reaktion eines gewissen Verlegers auf eine mäßige Rezension zu einem seiner verlegten Bücher hin anders aus. Fragt sich wer hier wen bedrängt.


    Wenn ich ein mittelmäßiges Buch lese, dann verliere ich nicht viele Worte darüber. Wenn mich ein Buch beeindruckt oder ich es richtig schlecht finde, dann schreibe ich das vielleicht auch mal an mehreren Stellen. "Eat Them Alive" war eines der schlechtesten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Klar kann man sagen, dass es reicht, wenn man das einmalig kundtut, aber ich hatte mich auf das Buch gefreut und auch immerhin einiges an Geld und auch ein bisschen Zeit investiert. Gerade nach den bisher, aus meiner Sicht so gut ausgesuchten Titeln der Reihe, war ich schon ein bisschen entsetzt. Das habe ich öfter als einmal geschrieben, zugegeben. Ich habe aber auch mehrfach geschrieben, wie gut mir die Pulp Legends Reihe gefällt. Das scheint aber erlaubt zu sein. Die Meinungsfreiheit scheint hier wohl für gewisse Meinungen etwas mehr als für andere zu gelten.
    Ich erinnere z.B. ein einige Beiträge von Leuten, die den Festa Verlag kritisiert haben. Nicht wenige davon wurden direkt von den Fanboys hier niedergeschrieben. Komischerweise wurde da seitens des Verlags nicht auf die Meinungsfreiheit hingewiesen.
    Wenn man in seinem Dunstkreis nur Lob erlebt, dann fällt es manchen sehr schwer mit Kritik umzugehen. Speichellecker gibt es genug, vielleicht sollte man die ein oder andere abweichende Meinung als Bereicherung und nicht als Majestätsbeleidigung sehen.


    Wenn ich mich danebenbenehme, dann habe ich auch kein Problem mein Fehlverhalten einzugestehen. In diesem Fall kann ich allerdings wirklich nicht sehen, was ich falsch gemacht habe und kann und will daher mein Verhalten auch nicht ändern.
    Da ich mich hier aber in Franks "Haus" bewege und dort seine Regeln gelten, werde ich das natürlich respektieren. Spielen möchte ich nach diesen allerdings nicht und werde daher zukünftig meinen Mund halten.
    Als Mitleser freue ich mich weiterhin auf die vielen tollen Tips und werde das Geschehen interessiert verfolgen.


    Sollte sich tatsächlich jemand von mir bedrängt gefühlt haben, möchte ich mich dafür entschuldigen und würde mich freuen, wenn diese Personen sich bei mir per PN melden würden. Das würde ich gern aus der Welt räumen.


    Alles Gute :)

    Mir geht es um "mögen". 4/5 Büchern mochte ich, eines war beschissen. Wären 4/5 beschissen, dann würde ich das Abo kündigen.


    Wichtiges Buch, mutig...da sollte jemand wirklich mal lernen Bücher richtig einzuordnen...

    Einig? Immerhin noch ein Stern Differenz im Rating. Dafür trennt Procyon und mich nur ein halber Stern. Ist ja auch mal was. Das Buch ist so schlecht, dass selbst unser lieber Jörg es nicht schönreden konnte und das will echt was heißen :D


    Edit: Er kann es wohl doch.

    The Silence: Sehr solides, spannendes Horrorbuch :thumbup: Die totale Begeisterung hätte mich vielleicht mit der Vorzugsausgabe gepackt. Aber auch das schnöde Ebook wusste zu gefallen. Wenn der Film auch auf dem Level ist, bin ich zufrieden.

    Die Liste könnte man noch beliebig fortsetzen.
    Auch wie er die Viecher abrichtet ist dermaßen absurd. Da hätten sie ihm lieber ohne jede Erklärung einfach gehorcht.

    Ich könnte ja noch (schwer) verstehen, wenn einen die erste Rache gut unterhalten hat. Aber dann noch drei mal genau das gleiche. Ernsthaft?

    Meine Meinung zu "Eat Them Alive"


    Positiv:
    Tolles Cover
    Nette Grundidee (ich hatte ja richtig Lust auf das Buch)
    Wie immer bei den Pulp Legends sehr lesefreundliche Schrift


    Negativ:
    Der ganze Rest.
    Ich finde ja auch, dass Laymon kein besonders guter Schriftsteller ist, aber Nace ist noch deutlich schwächer.
    Bis auf die Grundidee ist das Buch auch unfassbar ideenlos. Alles wiederholt sich.
    Nach vier wirklich gelungenen Büchern in der Pulp Reihe, ist dieses wirklich ein ganz böser Ausrutscher. Kompletter trash, aber nicht auf die amüsante Art. Irgendwie auch bezeichnend, dass hier kein anderer Autor über Nace oder dieses Werk ein Vor- oder Nachwort beisteuert. Ich hoffe das Niveau steigt nach diesem Band wieder deutlich an. Hauptsache brutal und ideenlos, dafür gibt es die Extremreihe.


    In Zahlen würde ich wohl 1,5/5 geben.


    100 Seiten von "Das Mysterium dunkler Träume" gelesen. Bisher ein einziger Trip. Noch gefällt es mir, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass es mit irgendwann reicht wenn nicht ein bisschen mehr Handlung kommt.

    Es kam zwar mehr Handlung, aber diese war trotzdem nahezu vernachlässigbar. Das Buch hat mir trotzdem richtig gut gefallen.


    Hat jemand von euch was aus der Reihe " H.P. Lovecrafts Schriften Des Grauens" gelesen?


    Morgen werde ich dann mit "Eat Them Alive" beginnen. Bin schon sehr gespannt darauf.

    100 Seiten von "Das Mysterium dunkler Träume" gelesen. Bisher ein einziger Trip. Noch gefällt es mir, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass es mit irgendwann reicht wenn nicht ein bisschen mehr Handlung kommt.

    Da helfen wohl nur grundlegende Änderungen. Weniger kaufen oder öfter mal auch wieder was verkaufen/verschenken/wegschmeißen. Sonst kommen die Platzprobleme schnell wieder.