Posts by Landru

    Auch bei mir wäre Joe Hill ein absoluter Wunschkandidat für eine Sammlerausgabe. :)


    Anderes Thema: In den 80ern erschienen in verschiedenen Bastei-Anthologien Horror-Kurzgeschichten von Karl Edward Wagner, die mir sehr gut gefallen haben. Wäre hier bei Festa eine Veröffentlichung vorstellbar (vielleicht in der Lovecraft-Reihe)?

    Hallo zusammen,


    angesichts der sehr schönen Vorschau für das Jahr 2021 hier ein paar aktuelle Wünsche für die weitere Zukunft von mir:


    • James Herbert (würde sich gut in den Pulp Legends machen)
    • Joe R. Lansdale (Must Read - Reihe)
    • John Ajvide Lindqvist (Must Read-Reihe)

    Na, dann beziehst Du halt beide Reihen.


    Bei dem vorgeschlagenen Konzept könnte natürlich auch die Gesamtzahl der veröffentlichten Sammlerausgaben pro Jahr problemlos gleich bleiben.

    Mal eine Anregung:


    Ich selbst bin seinerzeit aus dem Abo für die Sammlerausgaben ausgestiegen, als man inhaltlich auf die härtere Gangart des Genres umgestiegen ist. Der nun angekündigte Band von Caitlin R. Kiernan tendiert inhaltlich wohl eher in eine andere Richtung und hätte vermutlich auch in der Must Read-Reihe erscheinen können.


    Daher: Könnte man nicht die Sammlerausgaben und die damit verbundenen Abos in in 2 Reihen splitten? Eines für die Freunde des härteren, ggf. trashigen Horrors und eines für die Anhänger des eher leiseren, ggf. anspruchsvollen Horrors?


    Vorstellbar wäre auch, die Sammlerausgaben Reihen zuzuordnen, also Must Read, Extrem oder Pulp Legends. Dann könnten die Abonennten der jeweilgen Reihen die jeweiligen Sammlerausgaben beziehen.

    Ich bin an der neuen Sammlerausgabe "Das ertrinkende Mädchen" auch interessiert (im Gegensatz zu den meisten anderen Titeln dieser Reihe, so dass ein Abo für mich nicht in Frage kommt). Falls also jemand sein Exemplar veräußern möchte, gern PN an mich.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn auch weiterhin klassische Horror-Werke veröffentlicht würden.


    Dabei würde ich mich sowohl über ältere Sachen (Algernon Blackwood, Arthur Machen) als auch über neuere Sachen sehr freuen, vor allem von Karl Edward Wagner, Fritz Leiber, Robert Bloch, Robert Aickmann und natürlich gerne auch weiterhin von Thomas Ligotti.

    Zu Lovecraft: Werden auch noch die Gemeinschaftsarbeiten mit August Derleth erscheinen, die Suhrkamp ursprünglich in "Die schwarze Bruderschaft" veröffentlicht hat? Ebenso wäre da noch der Roman " Tor des Verderbens" interessant.

    Freue mich am meisten auf die beiden neuen Titel von F. Paul Wislon. Die neuen Bände aus der Bibliothek des Schreckens , von Masterton sowie die Anthologie "Necronomicon" sind für mich ebemfalls Pflichtlektüre. Schade finde ich nur, dass Ligotti nicht dabei ist.

    Hallo Frank,


    könntest Du Dir vorstellen, etwas von Stephen Leather zu veröffentlichen? Fand seine Reihe um Jack Nightingale bei Blanvalet ganz gut; leider ist der vierte Band bislang nicht auf deutsch erschienen und auch nicht angekündigt.

    Da sind eine Menge sehr schöner Titel dabei. Freue mich am meisten auf M. R. James, Lansdale, McCammon, die Lovecraft-Anthologie, Wilson und Belknap-Long. Auch Masterton lohnt sich eigentlich immer - wie gesagt, eine Menge toller Titel. Hoffe nur, dass auch noch mal was von Ligotti kommt.